Schmalspur-Modell-Forum Foren-Übersicht Schmalspur-Modell-Forum
 Das Forum für Schmalspurbahner von 0m bis Zm 
 KalenderKalender   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 RegistrierenRegistrieren   AnmeldenAnmelden 
Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 17-10-2019, 07:25
Alle Zeiten sind UTC + 1
Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Unbeantwortete Beiträge anzeigen
Kalender
 Forum-Index » Modellbau im Maßstab 1:87 und kleiner » Anlagenvorstellungen
Au-Seewiesen - Gusswerk
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenNächstes Thema anzeigen
Seite 1 von 2 [29 Beiträge]   Gehe zu Seite: 1, 2 Weiter
Autor Nachricht
Ricca

Anmeldedatum: 05.01.2019
Beiträge: 16
Wohnort: Greifenstein
 Au-Seewiesen - Gusswerk

Hallo,

nach langem Mitlesen bin ich nun endlich im richtigen Alter für den Anlagenbau angekommen. Ein Jahr bis zur Pension, also Zeit für die gefühlt 100 Mal umgeplante Schmalspurbahn.

Am Programm steht die nie gebaute Verbindung der Thörlerbahn mit der Mariazellerbahn. Diese fiel leider den beiden Weltkriegen zum Opfer und kam über einen mir leider unbekannten Planungsstand nicht hinaus.

Also gleich meine Bitte zu Beginn.
ICH BIN DANKBAR FÜR ALLE INFORMATIONEN UND BILDER ZU DEN PLÄNEN UND OBJEKTEN zu diesem Projekt und dem Bahnhof Au-Seewiesen. Zu diesem Bahnhof sind Bilder leider sehr rar und das hier vorgestellte 3D Modell basiert teilweise auf Vermutungen und Studien der anderen typischen Bahnhöfen dieser beider Strecken.

Im Detail geplant ist der Bahnhof Au-Seewiesen, die charakteristische Stelle bei Hansenhütte (Ich habe leider keine eigenen Bilder, also bitte googeln - es lohnt sich)
Ein Werksanschluss - bin mir noch nicht sicher welcher. Momentan tendiere ich zu Göriach aber leider gibt es auch hiervon kaum Bilder.
Die nie gebaute Station Wegscheid. Vielleicht gibt es Pläne. Ich bin noch am Suchen.
Und dann über einen hohen Viadukt nach Gusswerk. Da gibts zum Glück viele Fotos.

Hier nun erstmal die Anlagenvorstellung:





BeitragVerfasst am: Sa 06-07-2019, 13:42
Zuletzt bearbeitet von Ricca am Sa 06-07-2019, 13:56, insgesamt einmal bearbeitet
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Ricca

Anmeldedatum: 05.01.2019
Beiträge: 16
Wohnort: Greifenstein
Nächste Woche wird der 3D Drucker geliefert und dann sollte der Bahnhof Au-Seewiesen soweit mir bekannt naturgetreu ausgedruckt werden.

Inklusive Recherchen waren das 2 Tage Arbeit...

3.Revision



[/img]

Nächster Schritt ist dann die Steuerung. Die Anlage soll vollkommen digital mittels Computer gesteuert werden.
Ich bin selbst schon neugierig wie ich das alles hinbekomme,

Herzliche Grüße
Richard[/b]

BeitragVerfasst am: Sa 06-07-2019, 13:49
Zuletzt bearbeitet von Ricca am Mo 08-07-2019, 15:51, insgesamt einmal bearbeitet
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
christian0699

Anmeldedatum: 14.11.2008
Beiträge: 196
Re: Au-Seewiesen - Gusswerk

Ricca hat Folgendes geschrieben:
Hallo,

us.

Also gleich meine Bitte zu Beginn.
ICH BIN DANKBAR FÜR ALLE INFORMATIONEN UND BILDER ZU DEN PLÄNEN UND OBJEKTEN zu diesem Projekt und dem Bahnhof Au-Seewiesen. Zu diesem Bahnhof sind Bilder leider sehr rar und das hier vorgestellte 3D Modell basiert teilweise auf Vermutungen und Studien der anderen typischen Bahnhöfen dieser beider Strecken.



Servus Richard! Viele Informationen findest Du im Buch "Lokalbahnen in der Steiermark", erschienen 1995, von Markus Strässle!

BeitragVerfasst am: Sa 06-07-2019, 15:18
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
penzing1140

Anmeldedatum: 25.05.2011
Beiträge: 1276
Bahnhof Gusswerk

Schoenen guten Abend Richard,
Gusswerk und Au-Seewiesen in 3D- Druck !!!
Ich habe vor vielen Jahren Gusswerk und den Rundlokschuppen O-Grafendorf für Eisenbahn im Bohmann Verlag gezeichnet. Meine Zeichnung des Lokschuppens aus Gusswerk habe ich wieder am Tisch liegen. Bekam ich eine Kopie vor einige Monaten von den Grazern ! Wenn Du was brauchst??

Ich mache das seit etlichen Jahren gelasert, Architekturkarton und / oder Sperrholz.
mfg aus Wien Penzing
Josef

BeitragVerfasst am: Sa 06-07-2019, 21:45
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Mariazellerbahn


Anmeldedatum: 19.11.2006
Beiträge: 69
Wohnort: UK - England
Also map and info in this book .... Die Mariazellerbahn (Horst Felsinger).
_________________
http://www.freewebs.com/mariazellerbahn/index.htm

BeitragVerfasst am: Sa 06-07-2019, 21:48
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 Nach oben 
Ricca

Anmeldedatum: 05.01.2019
Beiträge: 16
Wohnort: Greifenstein
Das Buch "Lokalbahnen in der Steiermark", erschienen 1995, von Markus Strässle muss ich suchen. Es befindet sich leider nicht in meinem Besitz, obwohl ich viele Bücher der steiermärkischen Landesbahnen und auch die Bücher "unvergessene Thörlerbahn" und "die Mariazellerbahn" von Horst Felsinger besitze.
Leider sind trotzdem Bilder der Bauwerke die ich benötigen würde sehr rar.

Von Gusswerk besitze ich nur aktuelle Bilder, also alles was mir den Zustand aus den 50er bis 70er Jahren zeigt wäre sehr gefragt. Auch Fotos und die Pläne vom Heizhaus! War da ein zweiter Lokschuppen? Laut dem Buch "die Mariazellerbahn" müsste dem so sein.

Dann bräuchte ich so eigenartige Fotos wie die Gebäude bei der Strassenkreuzung Hansenhütte. Aber die Rückseite!
Von der Durchfahrtsseite gibt es ja viele.

Wer hat Bilder des Kohlebergwerks Göriach bzw. wo kann ich sie finden?

Da gibts wohl noch einigen Bedarf an Recherchen und vieles wird wohl nicht mehr zu finden sein.

Besónders interessant finde ich die geplante Querung des Sägewerks in Gusswerk mittels eines Eisenviaduktes als Hochbahn. (die Mariazellerbahn Seite 83, rechte Spalte, zweiter Absatz)

BeitragVerfasst am: So 07-07-2019, 07:14
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Bahndoc

Anmeldedatum: 31.05.2010
Beiträge: 1048
Servus!
Die Broschüre der Modellbahnanlage von Josef Kaufmann bietet für den Modellbauer sehr viele Bilder und Informationen, auch über Gußwerk.
Christian

BeitragVerfasst am: So 07-07-2019, 08:10
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Höllerhansl

Anmeldedatum: 28.10.2007
Beiträge: 266
Da gibt es etwas zum nachlesen:
https://www.geocaching.com/geocache/GC6YH77_anno-dazumal-kohlebergbau-goriach?guid=0f139a5c-9591-4560-9be6-329f90fa86c1

BeitragVerfasst am: So 07-07-2019, 09:42
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
brummel

Anmeldedatum: 08.04.2004
Beiträge: 40
Wohnort: Wien
Hallo Richard,
Im Sutton Verlag (www.suttonverlag.at) ist das Buch UNVERGESSENE THÖRLERBAHN von Dietmar Zehetner erschienen.
(ISBN 978-3-95400-253-5) Darin sind unglaublich viele Fotos, Hansen-Hütte Durchfahrt von beiden Seiten, ein eigenes Kapitel über Kohlebergwerk Göriach, Au-Seewiesen und, und und.
Das kann ich Dir wämstens empfehlen.
Ich nehme auch stark an, dass Du das Buch beim Mauritz in der Novaragasse bekommst, mit Sicherheit aber auch bestellen kannst.
Liebe Grüße
Brummel

BeitragVerfasst am: So 07-07-2019, 10:25
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Ricca

Anmeldedatum: 05.01.2019
Beiträge: 16
Wohnort: Greifenstein
Zitat:
Da gibt es etwas zum nachlesen:
https://www.geocaching.com/geocache/GC6YH77_anno-dazumal-kohlebergbau-goriach?guid=0f139a5c-9591-4560-9be6-329f90fa86c1


Danke, den Link kenne ich. Leider sind die Fotos nur sehr spärlich.

Das Buch UNVERGESSENE THÖRLERBAHN habe ich.

Danke für die vielen Tipps und Unterlagen!
Mittlerweile habe ich sogar schon Pläne von Au-Seewiesen bekommen und kann daher den Bahnhof anpassen.

Danke Martin![/quote]

BeitragVerfasst am: So 07-07-2019, 12:14
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
penzing1140

Anmeldedatum: 25.05.2011
Beiträge: 1276
Au-Seewiesen - Gusswerk

Hallo Christian & Bandoc

Ich habe leider von Erich Achleitner keine Nachricht mehr bekommen. Irgend wann sah ich ein Foto von Gusswerk, da stand aber nur das Hauschen und die Kaserne, der eigentlich Hauptteil des Heizhauses war nicht dargesellt. Das hatte ich damals gezeichnet.

Die beiden Kopien hat mir Herr Helmut Pechmat aus 8301 Lassnitzhöhe geborgt.

Ich war einmal mit einer Mh.6 Sonderfahrt in Gusswerk, allerdings verdammt kalt und Schneeregen, da habe ich die Kamera lieber in der Tasche gehalten.

mfg aus Penzing
Josef Wagner

BeitragVerfasst am: So 07-07-2019, 14:41
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Silbergraeber

Anmeldedatum: 23.08.2006
Beiträge: 284
Wohnort: Clausthal-Zellerfeld
Moin,

das Projekt ist durchaus reizvoll und genau mein Ding: prototype freelance. Allerdings kann ich den Ansichten zum Gleisplan nichts entnehmen, da die Schrift zu klein ist. Das ist für mich aktuell nur eine klassische Spaghettischüssel ;)

Könntest Du mal die Bahnhöfe, Schattenbahnhöfe namentlich nennen, am besten mit einem Netzplan?

LG

Jörn
_________________
Man bricht einen Schacht fern von da, wo man wohnt;
vergessen, ohne Halt für den Fuß, hängen und schweben sie,
fern von den Menschen.

BeitragVerfasst am: So 07-07-2019, 18:34
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 Nach oben 
penzing1140

Anmeldedatum: 25.05.2011
Beiträge: 1276
Au-Seewiesen - Gusswerk

Schoenen guten Abend Ricca
quote
War da ein zweiter Lokschuppen? Laut dem Buch "die Mariazellerbahn" müsste dem so sein.
unquote
Nein, dazu waere gar kein Platz gewesen. Auf der Seite des EG stand dann noch in Richtung Ausfahrt ein Schuppen. Auf der anderen Seite das Heizhaus mit Kaserne und Turm mit Wassertank. Der Eingang auf der den gleisen abgewandten Seite.
Ich hatte mir im Staatsarchiv davon und vom Rundlokschuppen in O-Granfendorf die Pläne besorgt und dann zu 150 Jahre Eisenbahn die beiden Zeichnungen gemacht. Vom Heizhaus habe ich die beiden ca A3 hier liegen. Ich habe mir die vor knapp 2 Jahren von den Grazern besorgt. Vielleicht mache ich doch noch die Konstruktion fertig und dann wird es ein schoener Bau aus gelasertem Karton und Sperrholz ???

Will da wer mitmachen?
mfg aus Wien Penzing
Josef

BeitragVerfasst am: So 07-07-2019, 21:01
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Ricca

Anmeldedatum: 05.01.2019
Beiträge: 16
Wohnort: Greifenstein
Guten Morgen,

ich bin gerade dabei den Bahnhof Au-Seewiesen vollkommen zu überarbeiten, da ich dank der Pläne gemerkt habe, dass doch einiges nicht stimmt.

Zitat:
Könntest Du mal die Bahnhöfe, Schattenbahnhöfe namentlich nennen, am besten mit einem Netzplan?


Leider kann mein Programm aus der Planung heraus keinen Netzplan erstellen und ich bin momentan mit Gebäudekonstruktion beschäftigt.

Deshalb versuche ich es in Worte zu fassen. Grundsätzlich ist jede Modellbahn ein Kompromiss und meine ganz besonders. Oder sagen wir so, ich lasse mir bei der momentanen Planung viel Freiraum :)
Die Anlagengröße ist 360x120. Erweiterung ist ev. möglich wenn mich die Frau läßt. Das wird die Zukunft zeigen.
Im Vordergrund ist der Bahnhof Au-Seewiesen, links davon ist Hansenhütte angedeutet. Am Stichgleis wird dann möglicherweise das Bergwerk Göriach gebaut. Das lasse ich auf mich zukommen. Kann auch etwas anderes werden.
Am Berg ist Wegscheid.
Der eingegraute Bereich soll die Erweiterung nach Gusswerk sein. Die kommt erst später.
Nach Links gäbe es die Möglichkeit Kapfenberg anzuschließen, was wegen des 4-Schienengleises sehr attraktiv wäre.

Der momentane Gleisplan ist eigentlich ganz einfach.
- Einmal im Kreis rum mit ein paar Abstellgleisen für Züge. Man will ja auch im Alter seine Beweglichkeit unter Beweis stellen...
(Schattenbahnhof mit U ist nun mal Optimismus und die Anlage steht unter einer Dachschräge)
- Eine Kehrschleife um Züge stürzen zu können.
- Einmal gehts hoch ins Gebirge. Geplant ist eine gleichmässige Steigung von 2%.
Der Ausbau nach Gusswerk wird auch als Kreis gebaut und wird an der einen Seite an Wegscheid angeschlossen und auf der anderen an den 1.Kreis in Form eines Gleisdreieckes.

Ärgerlicher Weise habe ich mich auf Au-Seewiesen versteift und das war für die Streckenführung nicht so gut. Der wahrscheinlichste Ausbau der Strecke Kapfenberg - Gusswerk hätte nach Au-Seewiesen nur eine Stichstrecke vorgesehen.
Aber da gestehe ich mir die künstlerische Freiheit zu, dass doch noch Variante 1 mit dem langen Tunnel zum Zuge gekommen wäre.

BeitragVerfasst am: Mo 08-07-2019, 05:58
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Ricca

Anmeldedatum: 05.01.2019
Beiträge: 16
Wohnort: Greifenstein
Hier ist der wahre Grund warum ich diese Strecke bauen will:





Ich habe dieses Diorama in Willhaben gekauft weill ich es als Basis für meine Modellbahn nehmen wollte.
Dann begann ich mich für die Hintergründe zu interessieren und habe mich so richtig hinein gelebt. Ich habe von jüngeren Jahren an immer wieder Schmalspurbahnen besucht, bloß bei der war ich nie...

Das Diorama so wie es ist, ist nur mit größeren Umbauten für Fahrbetrieb geeignet. Die Weichen sind so stark verklebt, dass ich sie ohne Beschädigung nicht in Betrieb bekomme. Zusätzlich sind mir die Gleislängen zu kurz.
Ich müsste jetzt alle Schienen entfernen und neu bauen. Dabei fürchte ich würde ich das Diorama schwer beschädigen.
Also ist Neubau die bessere Variante.

Sollte jemand an dem Diorama Interesse haben, es ist in Willhaben zu finden.

BeitragVerfasst am: Mo 08-07-2019, 06:52
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Silbergraeber

Anmeldedatum: 23.08.2006
Beiträge: 284
Wohnort: Clausthal-Zellerfeld
Moin,

einen Netzplan muss man schon selbst erstellen


So sieht der bei Dir aus, wie ich ihn verstanden habe - korrekt?

LG

Jörn
_________________
Man bricht einen Schacht fern von da, wo man wohnt;
vergessen, ohne Halt für den Fuß, hängen und schweben sie,
fern von den Menschen.

BeitragVerfasst am: Mo 08-07-2019, 08:27
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 Nach oben 
Ricca

Anmeldedatum: 05.01.2019
Beiträge: 16
Wohnort: Greifenstein
Passt so, danke!

BeitragVerfasst am: Mo 08-07-2019, 10:53
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Silbergraeber

Anmeldedatum: 23.08.2006
Beiträge: 284
Wohnort: Clausthal-Zellerfeld
Dann erschließt sich mir nicht, wieso Au Seewiesen als Trennungsbahnhof ausgeführt wird? Der Große Knotenbahnhof war doch Gußwerk mit der geplanten Strecke die Salza hinab nach Landl (http://www.oberegger2.org/ada/salzatal.htm).
Ich würde nur eine Ausfahrt belassen, und zwar die, welche direkt nach Wegscheid führt. Im Tunnel kommt dann eine Weiche, damit direkt der Schattenbahnhof angefahren werden kann. Zum Kreiseln auch im ersten Bauabschnitt.

LG

Jörn
_________________
Man bricht einen Schacht fern von da, wo man wohnt;
vergessen, ohne Halt für den Fuß, hängen und schweben sie,
fern von den Menschen.

BeitragVerfasst am: Mo 08-07-2019, 12:08
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 Nach oben 
Ricca

Anmeldedatum: 05.01.2019
Beiträge: 16
Wohnort: Greifenstein
Zitat:
Dann erschließt sich mir nicht, wieso Au Seewiesen als Trennungsbahnhof ausgeführt wird?


Weil nicht Gusswerk mein Thema ist, sondern Au-Seewiesen. Trennungsbahnhof nur aus spieltechnischen Gründen. Über die Weiche im Tunnel denke ich nach. Wäre natürlich sinnvoll, aber nimmt mir die Möglichkeit einer Doppelausfahrt.
Klar wäre Gusswerk sinnvoller.
Abr dann fehlt mir die Hausdurchfahrt in Hansenhütte und die ev. spätere Erweiterung in Kapfenberg mit dem 4-Schienen Gleis.

Hab ja noch nicht angefangen. Ich denke noch darüber nach.

BeitragVerfasst am: Mo 08-07-2019, 12:36
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Silbergraeber

Anmeldedatum: 23.08.2006
Beiträge: 284
Wohnort: Clausthal-Zellerfeld
Wie groß ist der zur Verfügung stehende Platz? Kannst Du um die Anlage herumlaufen - Stichwort Erreichbarkeit Schattenbahnhof?

Grüße

Jörn
_________________
Man bricht einen Schacht fern von da, wo man wohnt;
vergessen, ohne Halt für den Fuß, hängen und schweben sie,
fern von den Menschen.

BeitragVerfasst am: Mo 08-07-2019, 14:48
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 Nach oben 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   Sortieren nach:   
Seite 1 von 2 [29 Beiträge]   Gehe zu Seite: 1, 2 Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenNächstes Thema anzeigen
 Forum-Index » Modellbau im Maßstab 1:87 und kleiner » Anlagenvorstellungen
Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen
Du kannst keine Kalendereinträge in diesem Forum erstellen


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
phpBB Support
[ Zeit: 0.1094s ][ Queries: 23 (0.0132s) ][ GZip Ein - Debug Ein ]