Allgemeine Fragen zu Dampfmaschinen und MZB-Schmalspurloks

Fragen zu Tfz-Steuerungen, Bremssystemen, etc.

Moderatoren: Stephan Rewitzer, Lokheizer

unti
Beiträge: 2160
Registriert: 17. Januar 2004, 13:08
Wohnort: Ober-Grafendorf an der Mariazellerbahn
Kontaktdaten:

Beitrag von unti »

Hallo!

Alles soweit richtig!
Das mit der verminderten Feueranfachung stimmt auch! Wenn allerdings der Kobel ins besondere die "Zwiebel" richtig eingestellt sind, Also Blasrohr, Fang, Kobel und Zwiebel, ist die Reduktion der Anfachung minimal, allerdings erfordert dies natürlich einen Wartungsaufwand, und genaues Arbeiten beim Einstellen! Viel einfacher ist es da, ein Funkensieb in der Rauchkammer zu montieren, und einen "einfachen" Fang zu verwenden.

Nun ein paar Fotos der Rauchkammer:
leider habe ich keine Fotos des offenen Dampfsammelkastens.

lg
Oliver
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Sie werden sehen,
wir werden fahren!!

http://www.Mh.6.at
Pat
Beiträge: 729
Registriert: 21. April 2005, 18:57
Wohnort: Mainz

Beitrag von Pat »

Also wird über die Zwiebel der Rauch beim Ausströmen aus der Rauchkammer in Rotation gebracht, wobei feste Teilchen, also Glutstücke, nach außen gedrängt werden, während der Rauch wiederum umgelenkt nach draußen zieht. Das ist anschaulich, das ist logisch und das erklärt die äußere Form des Kobels :wink:.
Windleitbleche bei "größeren" Dampflokomotiven sind ja dazu gedacht, daß sich der Rauch aus dem Schornstein sich nicht zu schnell senkt und dem Lokomotivpersonal die Sicht erschwert. Dann nehme ich an, daß die kleinen Rohre einem leichten Unterdruck auf der Rückseite des sehr breiten Kobels während der Fahrt entgegenwirken sollen und ihn sozusagen "ausblasen" :think:? Das kann ich mir so zwar vorstellen, fällt mir aber schon schwerer. Oder hab´ ich den Teil missverstanden?

Dann gehe ich mal zur Rauchkammer über. Vorab herzlichsten Dank für die Bilder. Mit so vielen Details hatte ich gar nicht gerechnet. Und ich fühle mich geehrt, daß ich die Rauchkammer benennen darf Bild. In zwei Punkten bin ich mir unsicher. Zum einen scheint mir der gesamte Apparat an der Decke der Dampfsammelkasten zu sein? Dann hätte ich ihn mir zwar deutlich kleiner vorgestellt, aber genau deswegen hab´ ich ja nach der Realität gefragt :grin:. Das andere ist die Strebe. Handelt es sich wirklich nur um eine Versteifung der Rauchkammer oder ist das eine Näßeinrichtung für die Rauchkammertür?
Dann ist mir noch aufgefallen, daß der Verschlußbalken der Rauchkammertür auf dem Bild fehlt. Auf den ersten beiden Bildern von Oliver ist er aber sehr schön zu sehen :wink:.

Ich fragte mich auch eine kurze Zeit lang, warum man die Überhitzerrohre nur zweimal durch die Rauchrohre führt und das noch so merkwürdig angeordnet, bis mir ein paar Schatten auf dem zweiten Bild auffielen. Ich nehme an hier sieht man die etwas tiefer in die Rauchrohre eingezogenen Umkehrenden und das Überhitzerrohr durchläuft tatsächlich vier mal das Rauchrohr? Ich hatte da so etwas gelesen, daß man damit die Abkühlversluste reduzieren will...


Gruß Pat.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
unti
Beiträge: 2160
Registriert: 17. Januar 2004, 13:08
Wohnort: Ober-Grafendorf an der Mariazellerbahn
Kontaktdaten:

Beitrag von unti »

Hallo!

Der Dámpfsammelkasten, ist deshalb so groß, weil in ihm eine Teilung vorhanden ist, und zwar in Nassdampf, und in Überhitzten Dampf, der zu den Einströmrohren gelangt.

Die "Strebe" ist früher einmal die Verstellung des Hilfsbläsers gewesen. In der Mh.6 befindet sich an dieser "Strebe" ein Hammer, mit dem das Funkensieb abgeschlagen werden kann, und zwar auch während der Fahrt, allerdings nur bei Regler zu!

Bei der 399.01 ist diese Strebe nicht mehr vorhanden!

Die Nässeinrichtung ist nur auf den beiden ersten Fotos eingebaut, und befindet sich im untersten Drittel der Rauchkammer in Türnähe.

lg
Oliver
Sie werden sehen,
wir werden fahren!!

http://www.Mh.6.at
Pat
Beiträge: 729
Registriert: 21. April 2005, 18:57
Wohnort: Mainz

Beitrag von Pat »

Ja, natürlich muß der Dampfsammelkasten den Naßdampf von Heißdampf trennen. Nur hatte ich mir das von den Zeichnungen aus dem Buch haltt nur irgendwie kleiner vorgestellt. Aber recht betrachtet könnte er ja auch gar nicht kleiner sein, bei den ganzen Rohren die angeschlossen werden müssen.

Zur Strebe: Ist dieser "Hammer" das in der Mitte der Strebe nach oben angebrachten Teil?

Und die Näßeinrichtung ist dann das Rohr, daß auf dem ersten Bild direkt unterhalb des Verschlußbalken verläuft?


Gruß Pat.

PS.: Ich hoffe ich nerve nicht zu sehr mit meiner Fragerei :oops:.
unti
Beiträge: 2160
Registriert: 17. Januar 2004, 13:08
Wohnort: Ober-Grafendorf an der Mariazellerbahn
Kontaktdaten:

Beitrag von unti »

Pat hat geschrieben:Zur Strebe: Ist dieser "Hammer" das in der Mitte der Strebe nach oben angebrachten Teil?
Richtig
Und die Näßeinrichtung ist dann das Rohr, daß auf dem ersten Bild direkt unterhalb des Verschlußbalken verläuft?
ebenfalls richtig!
Gruß Pat.

PS.: Ich hoffe ich nerve nicht zu sehr mit meiner Fragerei :oops:.
Frag nur wenn Du Fragen hast!

lg
Oliver
Sie werden sehen,
wir werden fahren!!

http://www.Mh.6.at
Pat
Beiträge: 729
Registriert: 21. April 2005, 18:57
Wohnort: Mainz

Beitrag von Pat »

Danke!

Vorerst hab´ ich dann keine Fragen mehr, aber es wird sicher noch die ein oder andere Frage auftauchen :wink:.

Gruß Pat.
Klaus
Beiträge: 1089
Registriert: 20. Oktober 2007, 12:54
Wohnort: dort, wo der Bartl den Most holt

Beitrag von Klaus »

Durch die Einrichtung eines Technik-Unterboards und den Hinweis durch User "Pat" fand dieser nicht uninteressante Thread nun eine neue, adäquate Platzierung und wurde somit von seinem Mauerblümchendasein erlöst. Also: bitte weiter im Text ...

Hinweise auf weitere technikfokussierte Threads (oder herauslösbare Thread-Teile) sind erbeten (> z. B. per PN).

Gruß, k.
"Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit. Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." (Albert Einstein)
ggrexy
Beiträge: 265
Registriert: 15. Mai 2011, 21:36
Kontaktdaten:

Beitrag von ggrexy »

Kleine Technische Frage an die Spezialisten -

Wozu dient denn die Anzeige rechts oben, vorne etwa am Beginn der Rauchkammer der Mh.6 ? Hab sie jetzt auf einigen Bildern gesehen, auf denen sich aber leider keine Einheit ablesen lässt..Es geht halt doch nichts über die Abbildungleistung des freien Auges;-)

Bild

Besten Dank schon im Voraus

Markus
Klaus
Beiträge: 1089
Registriert: 20. Oktober 2007, 12:54
Wohnort: dort, wo der Bartl den Most holt

Beitrag von Klaus »

ggrexy hat geschrieben:Wozu dient denn die Anzeige rechts oben, vorne etwa am Beginn der Rauchkammer der Mh.6 ?
Siehe hier:
http://www.schmalspur-fotos.at/displayi ... 215&pos=62
bzw. hier:
http://www.schmalspur-fotos.at/displayi ... fullsize=1

Details bei User "unti" erfragen.

Gruß, k.
"Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit. Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." (Albert Einstein)
unti
Beiträge: 2160
Registriert: 17. Januar 2004, 13:08
Wohnort: Ober-Grafendorf an der Mariazellerbahn
Kontaktdaten:

Beitrag von unti »

Klaus hat geschrieben:
ggrexy hat geschrieben:Wozu dient denn die Anzeige rechts oben, vorne etwa am Beginn der Rauchkammer der Mh.6 ?
Details bei User "unti" erfragen.

Gruß, k.
Das ist der Thermometer für die Heißdampftemperatur, also zur Ermittlung der Überhitzung. Und ja er zeigt um ca. 30 Grad zu viel!

Lg
Oliver
Sie werden sehen,
wir werden fahren!!

http://www.Mh.6.at
ggrexy
Beiträge: 265
Registriert: 15. Mai 2011, 21:36
Kontaktdaten:

Beitrag von ggrexy »

Danke für die rasche Erklärung Oliver, danke für die Bildlinks Klaus.

Lg Markus
Antworten