Bad Spiegelrode

Module, Segmente, fixe Anlagen, Pläne.

Moderator: Stephan Rewitzer

Naldo
Beiträge: 94
Registriert: 20. Juni 2013, 20:14
Wohnort: Rain CH
Kontaktdaten:

Re: Bad Spiegelrode

Beitrag von Naldo »

Salü Jürgen,
Deine Arbeiten sind mit Auszeichnung zu versehen!
Gruss Naldo
scientific
Beiträge: 147
Registriert: 30. Januar 2019, 01:19
Wohnort: Tulln

Re: Bad Spiegelrode

Beitrag von scientific »

Hi!

Zuerst mal gleich, großen Respekt für deine Arbeit. Gefällt mir sehr sehr gut, was du hier baust. :)

Aber leider muss ich eine kleine Manöverkritik anbringen. Die Lokschuppentore. Auch die sind dir super gelungen. Nur hätten die armen Eisenbahner nicht lange Freude damit. Die Tore würden sich sehr schnell schief hängen und am Boden so derartig streifen, dass sie nicht mehr auf- oder zuzukriegen sind.

Sieh dir einmal Türen und Tore aus Holzlatten gezimmert in der Realität an. Selbst kleine Gartentüren haben eine diagonale Versteifung drinnen. in der Regel zeigt diese ins untere Eck bei der Türaufhängung.
Bei doppelten Toren also von der Mitte oben zum äußeren Rand unten auf beiden Flügeln. Damit ruht das Gewicht des Tores in der Diagonalen und das Tor kann sich nicht mehr verziehen und am Boden streifen.

Machst du die Diagonale umgekehrt, muss sie deutlich besser verschraubt sein.
750mm-fan hat geschrieben: 24. Januar 2021, 09:05

Bild Bild
lg jakob
Naldo
Beiträge: 94
Registriert: 20. Juni 2013, 20:14
Wohnort: Rain CH
Kontaktdaten:

Re: Bad Spiegelrode

Beitrag von Naldo »

und wenn wir schon ein wenig kriteln, (ist nicht böse gemeint):
Ist die Laderampe nicht ein wenig zu weit vom Gleis entfernt? Im Bild, einmal genau angesehen, sieht es so aus.
Viele Grüsse
Naldo

Und jetzt weiss ich auch, weswegen mein Gartentor schief ist. Dank an Jakob.
750mm-fan
Beiträge: 746
Registriert: 18. November 2007, 21:25

Re: Bad Spiegelrode

Beitrag von 750mm-fan »

Erst mal danke für eure Wortmeldungen und die durchaus angebrachte Kritik :wink:

Wenn man als Modellbahner oder eben Modellbauer genauer hinsieht, kann man überall etwas kritisieren. Geht mir nicht anders. Nun kommt eben das bekannte "Aaaaaber".

Bad Spiegelrode, oder eben auch die anderen von mir gebauten Module, gehen in aller Regel bis zu einem gewissen Grad/Punkt bei der Detailierung. Das hängt damit zusammen, dass es eben "Betriebsmodule" sind. Da steht eben der Betrieb im Vordergrund. Die Feindetaillierung kann ich mir da sparen, weil 1. relativ gering beachtet und 2. immer irgendetwas beim Auf- bzw. Abbau in Mitleidenschaft gezogen wird. Angefangen bei abgebrochenen Telegrafenmasten bis hin zur bei Gleisreinigung herausgerissenen Weichenlaternen.

Sicher, die Tore sehen neben einem fein detaillierten Wasserkran von Weinert eben billig aus. Ist aber nu mal so und tut den "Betrieblern" nicht weh :-D

Also seht mir dieses "Hätte besser sein können." ein wenig nach. Wenn die lieben Kollegen spiel- und betriebstechnisch mit meinen Modulen ihre Freude haben, sind solche durchaus berechtigten Kritikpunkte für mich kein Beinbruch. :wink:

Nun noch was zum aktuellen Stand.

Im Moment erfülle ich Wünsche eines Modellbahnkollegen. Er hat lange genug gewartet :oops: Daher sind Arbeiten an Bad Spiegelrode erstmal auf Eis gelegt.

Zudem kommen diverse Arbeiten an einigen Lokomotiven, die auch schon etwas länger im Regal liegen. Und dann ist da noch der ganz normale Wahnsinn des alltäglichen Lebens mit oder ohne Coronawahn.


Naldo, meinst du die Landerampe am Halbreliefgebäude? :think: Da gibt es Kollegen, die rangieren schon mal einen aufgerollten Regelspurwagen an die Rampe. Da muss man halt ein wenig "Luft" lassen. :wink:

Bis denne

:hello:
SBEG Kutscher
Beiträge: 5
Registriert: 22. April 2020, 19:17

Re: Bad Spiegelrode

Beitrag von SBEG Kutscher »

Hallo Jürgen,

"Dat kölsche Jesocks ess do", wie unser gemeinsamer Freund Peter immer zu sagen pflegt.

Schön das Du Dich auch hier rumtreibst und dein neues Projekt "Bad Spiegelrode" ist eine feine Sache
und wird bei zukünftigen Treffen bestimmt ein Knaller.
An seinem Stil soll man ihn erkennen, den Künstler, als ich die ersten Bilder von Bad Spiegelrode gesehen
habe, war mir sofort klar wer sich hinter dem Nickname verbirgt. posting.php?mode=reply&f=43&t=12959#
Ich wußte doch das Du Dich nicht allzulange vom Modellbau fernhalten kannst. Leider haben wir uns
durch den vermaledeiten Coronavirus in der letzten Zeit etwas aus den Augen verloren.

Ich lese schon länger hier im Forum still mit und bin jetzt auch seit einiger Zeit registriert, der Georg
hat ja auch schon einiges über die Fahrzeuge der SBEG geschrieben.

Da Carl-Martin hier auch fleißig mit dabei ist, dürfte mittlerweile nahezu die gesamte Führungsriege der
Rheinischen Schmalspur Mafia hier im Forum vertreten sein.

Ich wünsche Dir mit Bad Spiegelrode weiterhin viel Spass und Erfolg beim Bauen. Hoffe das wir uns
demnächst mal wieder treffen können, wenn das mit dem Coronagelump vorbei ist.

Viele Grüße

Hans, der SBEG Kutscher
750mm-fan
Beiträge: 746
Registriert: 18. November 2007, 21:25

Re: Bad Spiegelrode

Beitrag von 750mm-fan »

Hallo Hans,

ich bin hier. Und das, wie im Profil zu lesen, ja schon etwas länger. Rumtreiben tu ich mich woanders. :grin:

Bad Spiegelrode wird nicht, Bad Spiegelrode ist schon. Idee von mir, Planung aus dem "Bergischen" und Umsetzung wieder von mir. Bad Spiegelrode war (wie kann es anders sein) dank Corona, leider erst 2x im Einsatz. Im Rohbau 2019 im DB Museum in Koblenz und beim FREMO H0m Treffen in Ilfeld.

Du kennst ja den unbändigen Spieltrieb des Herren aus dem Bergischen. Da muss erst der Doktor kommen, bevor er aufhört und mal ein Bierchen nach Feierabend mittrinkt. Er plant die Module ja schon ein, wenn sie gerade auf eigenen Beinen stehen können und Stromanschluss vorhanden ist :-D

Ferngehalten habe ich mich nicht. Nur was zurückgeschraubt. Das "andere Leben" fordert halt auch sein Recht. :wink:

Die nächsten Treffen sind ja wohl schon in Planung. Dann wird es auch ein Wiedersehen geben.

Bis dahin versuchen wir gesund zu bleiben :wink:


Bis denne :hello:

Gruß Jürgen

P.S. Das mit der Mafia häng blos nicht an die große Glocke. Ich bin froh meine letzten Jahre in Frieden leben zu dürfen. :oops:
GSB
Beiträge: 2020
Registriert: 29. November 2009, 15:04
Wohnort: Baden-Württemberg (D)

Re: Bad Spiegelrode

Beitrag von GSB »

750mm-fan hat geschrieben: 2. Mai 2021, 13:55 Im Moment erfülle ich Wünsche eines Modellbahnkollegen. Er hat lange genug gewartet :oops: Daher sind Arbeiten an Bad Spiegelrode erstmal auf Eis gelegt.
Hallo Jürgen,

dafür bin ich Dir sehr dankbar und freu mich auf die Abholung nach Pfingsten! :-D

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn

Bild
750mm-fan
Beiträge: 746
Registriert: 18. November 2007, 21:25

Re: Bad Spiegelrode

Beitrag von 750mm-fan »

Hallo zusammen,

es stand noch einiges auf meinem Zettel, was nun aber warten muss. Erstens genieße ich das schöne Wetter und zweitens steht für Bad Spiegelrode der nächste Einsatz an. Ein kleines, feines Treffen im Oberbergischen Kreis. Also heißt es Bad Spiegelrode checken und für den Transport zusammenpacken.

Da es auch wieder ein neues Projekt gibt, wird hier etwas längerPause sein.

Bis denne :hello:
Antworten