Arbeiten eines Modellbahnkollegen in 0e

Für Anregungen/Vorstellungen/Tipps, Tricks & Hinweise.

Moderator: Stephan Rewitzer

Antworten
richard
Beiträge: 225
Registriert: 25. April 2004, 17:14

Arbeiten eines Modellbahnkollegen in 0e

Beitrag von richard »

Hallo an alle 0e Freunde

Für meinen Modellbahnkollegen Herbert möchte ich hier mal den Baufortschritt seiner Projekte 2095 und 5090 zeigen. Nachdem er schon viele Jahre mit seiner CNC Fräse Modelle aus Polystrol baut, früher hauptsächlich in H0e, macht er das seit einiger Zeit auch in 0e. Die Modelle der L45H und der Gmeinder Nr. 6 habe ich schon mal unter "Minex und 0e" gezeigt.
Unter anderem sind auch die 4-achsigen ÖBB Personenwagen in Arbeit, werde von diesen bei Gelegenheit auch mal ein Bildchen einstellen.

Bild

Bild

Gruß
Richard
steyrtal17
Beiträge: 709
Registriert: 4. März 2008, 19:51
Wohnort: Linz, OÖ
Kontaktdaten:

Beitrag von steyrtal17 »

Servus Richard,

Wow - tolle Modelle!
Denkst du es wäre möglich evtl. ein paar Teile(-sätze) zu bekommen?
Freue mich über weitere Berichte!

Liebe Grüße,
Max
Lg Max

Blutorange ist meine Lieblingsfarbe :wink:
richard
Beiträge: 225
Registriert: 25. April 2004, 17:14

Beitrag von richard »

Hallo Max

Danke fürs Lob. Das mit den Teilesätzen ist so eine Sache. Die Modelle werden in kleinen Schritten gebaut und die benötigten Teile Schritt für Schritt entworfen und dann gefräst. Es sind also grundsätzlich nicht alle Teile für ein Fahrzeug vorhanden. Eine Bauanleitung gibt es auch nicht.
Ich zeige hier mal noch Bilder vom Modell der L45H. Bei dieser Lok habe ich mal ein Bild von den meisten Bauteilen gemacht, es fehlt aber darauf doch noch einiges wie die Beleuchtungseinsätze mit Platine, Fensterscheiben, Dach, Lampenringe, sämtliche Griffstangen und natürlich das Fahrwerk. Hier wurde ein Piko Taurus Fahrwerk verwendet, bei dem aber am Lokrahmen noch einige Fräsarbeiten nötig waren. Für den Zusammenbau waren mangels Bauanleitung doch einige Besuche beim Modellbahnkollegen notwendig.

Bild

Bild

Beschriftung, Lokführer, Alterung etc. fehlen leider noch.

Gruß
Richard
richard
Beiträge: 225
Registriert: 25. April 2004, 17:14

ÖBB Personenwagen B4ip/s

Beitrag von richard »

Hallo 0e Freunde

Wie versprochen der aktuelle Stand bei den 4-achsigen Personenwagen. Das erste Modell ist lackiert, die Inneneinrichtung hat der Wagen auch schon bekommen. Nach mehreren nicht befriedigenden Versuchen zur Herstellung des Daches hat sich Herbert eine "Tiefziehvorrichtung" gebaut und wie man sieht, das Ergebnis ist sehr zufriedenstellend.
In Arbeit ist noch der BD und der AB, da Herbert aber die aktuelle Garnitur der Bregenzerwald Museumsbahn nachbilden möchte wird der Bau des AB vorerst zurückgestellt.

Bild

Bild

Gruß
Richard
Pinzgaubahn Fan
Beiträge: 761
Registriert: 7. Juli 2006, 13:36
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Beitrag von Pinzgaubahn Fan »

Hallo Richard,

vielen Dank, dass du die Bautätigkeiten deines Kollegens in Spur 0e mit uns teilst. Insbesondere freut es mich, dass er sich dabei einigen "moderneren" Fahrzeugen angenommen hat. Wenn auch für mich die österreichischen Modell interessanter sind, finde ich die LH45 sehr gelungen (v.a. im Vergleich zu dem Modell/ Bausatz von KS Modelleisenbahnen).

Weißt du wie er die Drehgestelle für den B4ip/s und den Rungenwagen, der im Hintergrund zu sehen ist, hergestellt hat?

Gruß
Anton
richard
Beiträge: 225
Registriert: 25. April 2004, 17:14

Beitrag von richard »

Hallo Anton

Beim Personenwagen werden Drehgestelle vom Bachmann 0n30 Programm verwendet, bei den Güterwagen sind sie von KS Modellbahnen. Sie sind nicht geeignet für "Nietenzähler" aber sie sind bei diesen Wagen doch ziemlich verdeckt und die Wagen fahren sehr schön damit.

Gruß
Richard
richard
Beiträge: 225
Registriert: 25. April 2004, 17:14

Re: Arbeiten eines Modellbahnkollegen in 0e

Beitrag von richard »

Hallo 0e Freunde

Der Fuhrpark bei meinem Kollegen wächst, hier mal noch 2 Bilder.

Bild

Bild

Gruß
Richard
Stephan Rewitzer
Beiträge: 1370
Registriert: 18. Juni 2003, 21:06
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Arbeiten eines Modellbahnkollegen in 0e

Beitrag von Stephan Rewitzer »

Servus,

da wäre eine Kleinstserien wirklich höchst willkommen! Würde mich mal so mit fünf B4 und zwei BD mindestens anhängen ;)

LG
Mfg euer Administrator, Stephan Rewitzer.
richard
Beiträge: 225
Registriert: 25. April 2004, 17:14

Re: Arbeiten eines Modellbahnkollegen in 0e

Beitrag von richard »

Hallo 0e Freunde

Es wurde fleißig gewerkelt in der 0e-Werkstatt. Die Bregenzer Wald Bahn Museumsgarnitur ist schon fast fertig.
Es fehlen zwar noch die Beschriftungen und verschiedene Kleinteile wie Übergangsgitter und Bremsschläuche, aber die ganze Garnitur sieht auch so schon super aus.
Da der Antrieb für die 2095, ursprünglich aus 2 Fleischmann Magic Train Diesellokfahrwerken gebaut, wegen geringem und vor allem überteuerten Angebot von Magic Train Loks zu kostspielig wurde, musste nach einer anderen Lösung gesucht werden. Schließlich hat sich Herbert entschlossen den Antrieb komplett im Eigenbau zu erstellen.
Auch beim BD gab es einige Verzögerungen, ist doch der BD der Bregenzer Wald Bahn von den Abmessungen stark abweichend vom Standard B - Länge, Fenstergröße usw.
Hier nun die Bilder vom aktuellen Bauzustand:

Bild

Bild

Bild

Hier noch ein Bild vom Antriebsdrehgestell für die 2095:

Bild

Nebenbei wurde auch noch an der Zillertalbahn D8/D9 gearbeitet (Fahrwerk ist von einer Roco 1044):

Bild

So, das wärs für heute.

Gruß
Richard
richard
Beiträge: 225
Registriert: 25. April 2004, 17:14

Re: Arbeiten eines Modellbahnkollegen in 0e

Beitrag von richard »

Hallo 0e Freunde

Nachdem Herbert meine H0e-Holztransportwagen (nach Vorbild Zillertalbahn) gesehen hat (siehe Eigenbau & Umbau 1:87, Schwarz Bau AG Fahrzeuge) wurde er wieder vom Bastelfieber gepackt und baut jetzt solche Wagen für die oben gezeigte D8/D9.
Hier mal 2 Bilder vom aktuellen Bauzustand.

Bild

Bild

Da die Rollwagen die Aufsätze für die Holzstämme bekommen wird wahrscheinlich auf die Nachbildung der Bremsanlage etc. verzichtet.

Gruß
Richard
richard
Beiträge: 225
Registriert: 25. April 2004, 17:14

Re: Arbeiten eines Modellbahnkollegen in 0e

Beitrag von richard »

Hallo 0e Freunde

Hier mal wieder ein kleines Update der 0e-Basteleien von Herbert.
Die Holzwagen nach Vorbild Zillertalbahn haben etwas Farbe bekommen und transportieren schon die ersten Holzstämme. Auch ein Normalspur-Güterwagen ist schon auf einem Rollwagen unterwegs.

Bild

Bild

Für die 2095 und die Personenwagen sind die Beschriftungen eingetroffen.

Bild

Gruß
Richard
gronauer
Beiträge: 115
Registriert: 24. Mai 2010, 20:33

Re: Arbeiten eines Modellbahnkollegen in 0e

Beitrag von gronauer »

Nabend!

Tolle 0e Modelle zeigst Du hier.
Die 2095 würde ich auch gerne haben, aber wie Du schon angemerkt hast, .....mit MT Teilen wird das uninteressant. :sad:
Kannst eventuell zu dem Eigenbau Fahrwerk noch ein paar Angaben machen?

Danke und Gruß
Manfred
richard
Beiträge: 225
Registriert: 25. April 2004, 17:14

Re: Arbeiten eines Modellbahnkollegen in 0e

Beitrag von richard »

Hallo Manfred

hier ein paar Kurzinfos zum Antrieb:
Motor ist von Halling mit 2 Achsstummeln, 2 Zahnräder und 2 Schnecken sind vom Conrad, Räder werden selbst gedreht, Achsen sind aus 2mm Rundstahl, Motorblockteile werden CNC gefräst aus Kunststoffplatten (sind etwas härter als Standard Polystrol). Achsabstand wie Magic-Train Fahrwerk.

Gruß
Richard
gronauer
Beiträge: 115
Registriert: 24. Mai 2010, 20:33

Re: Arbeiten eines Modellbahnkollegen in 0e

Beitrag von gronauer »

Danke Richard!

Das hilft mir schon mal weiter.
Ich nehme an, es ist nur ein Drehgestell angetrieben....oder?
Mit 2 MT Fahrwerken in einer Lok habe ich nämlich keine guten Erfahrungen gemacht :sad:

Danke und Gruß
Manfred
richard
Beiträge: 225
Registriert: 25. April 2004, 17:14

Re: Arbeiten eines Modellbahnkollegen in 0e

Beitrag von richard »

Hallo Manfred

Herbert verbaut zwei gleiche Antriebsblöcke in der 2095. Das ist weniger Aufwand wie einen Kardanantrieb zu basteln und es bräuchte dann auch einen stärkeren Motor.
Werde bei Gelegenheit mal ein Bild von einer Lok ohne Dach machen damit man etwas mehr sieht.

Gruß
Richard
gronauer
Beiträge: 115
Registriert: 24. Mai 2010, 20:33

Re: Arbeiten eines Modellbahnkollegen in 0e

Beitrag von gronauer »

Hey Richart!

Das wäre schön!
Bei meinem Versuch, 2 MT Fahrwerke gemeinsam in einer Lok zum arbeiten zu bewegen, hatte ich häufig das Problem, daß einer der Antrieb plötzlich "bockte". ....welcher war nie vorherzusehen. :geek:
Das war echt nervig.

Gruß
Manfred
richard
Beiträge: 225
Registriert: 25. April 2004, 17:14

Re: Arbeiten eines Modellbahnkollegen in 0e

Beitrag von richard »

Hallo zusammen, hallo Manfred

Hier noch die versprochenen Detail-Bilder von der 2095.

Die gefrästen Motorblock Teile mit den Achsen, Gegengewichten (ebenfalls aus Polystrol gefräst) und Stangen (Ätzteile).

Bild

Lokgehäuse mit den 2 Motordrehgestellen:

Bild

Bild

Für weitere Infos bitte PN, damit es hier nicht zu umfangreich wird.

Gruß
Richard
Antworten