Steckersystem gesucht

Allgemeine Fragen zum Thema Modellbau.

Moderator: Stephan Rewitzer

Antworten
scientific
Beiträge: 144
Registriert: 30. Januar 2019, 01:19
Wohnort: Tulln

Steckersystem gesucht

Beitrag von scientific »

Hi!

Ich bin auf der Suche nach einem Steckersystem. Ich suche für die Modulverbindung einer 2-poligen Leitung ein Steckersystem, welches so ähnlich wie diese Stecker aufgebaut ist:
Bild

Nur möchte ich es so haben, dass ein Pol tatsächlich ein Stecker und der andere wirklich eine Buchse ist. Nicht nur der Kontakt innen drinnen (wie bei diesem Stecksystem frei konfigurierbar).
Also die Teile, die ich ans Kabel montiere, müssen auf beiden Seiten identisch sein.

Sodass ich das Modul auch um 180° gedreht auch einbauen kann, und dennoch wieder die richtigen Kabel verbunden werden. Und es soll DCC-Fahrstrom übertragen werden können... also 1-3 Ampere sollten es schon sein, die der Stecker vertragen muss. (genügend Reserver mit einberechnet)

Ich kann das Ganze natürlich auch mit Bananenstecker realisieren. Aber die verwende ich schon für die DCC-Leitung, und ich möchte fehlerhaftes Verbinden schon durch unterschiedliche Stecker von vornherein ausschließen.

Hab mich schon durch hunderte Seiten bei diversen Elektronik-Händerln durchgeklickt... und nix gefunden... oder vielleicht auch bloß übersehen.

Hat von euch jemand eine Idee, nach welchem Begriff ich noch suchen kann?

lg jakob
GMWE
Beiträge: 37
Registriert: 29. Mai 2014, 09:03

Re: Steckersystem gesucht

Beitrag von GMWE »

Hi Jacob,

zwar nicht ganz preiswert, aber das, was Du suchst:

https://www.pollin.de/p/hochstrom-steck ... vbEALw_wcB

Gruß, Peter
scientific
Beiträge: 144
Registriert: 30. Januar 2019, 01:19
Wohnort: Tulln

Re: Steckersystem gesucht

Beitrag von scientific »

Hi Peter.

Nein leider. Das ists nicht.

Ich hab schon einen Tipp bekommen.

Das hier such ich

https://www.amazon.de/SAE-Anschlusskabe ... 08DF4PWJC/


Jetzt muss ich nur noch inen Händler finden, der nicht Amazon ist.

Lg jakb
Out of the box
Beiträge: 286
Registriert: 7. Juli 2018, 19:20
Wohnort: Wien

Re: Steckersystem gesucht

Beitrag von Out of the box »

Hallo Jakob,

wie wär´s mit "Steckbaren Lüsterklemmen"? Sind billig, zuverlässig und zumindest optisch verpolungssicher, weil Ober- und Unterseite unterschiedlich aussehen.

Schau mal hier:

https://www.reichelt.at/at/de/luesterkl ... ol_2&nbc=1
(gibt´s auch als 6mm2, Versandkosten nach Österreich rund 7 Euro, steht ganz rechts oben, beim Warenkorb)
oder hier
https://www.conrad.at/de/p/bkl-electron ... 29803.html
(Versandkosten nach Österreich rund 6 Euro)

Liebe Grüße, Wolfgang.
Carl Martin
Beiträge: 467
Registriert: 15. Oktober 2006, 10:46
Wohnort: Niederkassel / NRW / D

Re: Steckersystem gesucht

Beitrag von Carl Martin »

Hei,

na so ganz verstehe ich Deine Anfrage nicht ... .

Geht es um echte Modulenden? Die sind ja genormt und es gibt klare Vorgaben, wie da die Steckverbindungen auszusehen haben. Klar, auch da kann es zu Verpolungen kommen - i.d.R. sollte man auch dann das entsprechende Material dabei haben, um "male" und "female" entsprechend zu brücken, ohne "+" und "-" zu brücken.

Anders sieht es bei "internen" Segmentverbindungen aus. Meine Betriebsstellen sind an den Übergängen nicht "modulkonform" (wieso auch, es sind Segmente, die immer in gleicher Verbindung aufgebaut werden) - da wird neben dem Fahrstrom die Versorgung für Beleuchtung und Schaltstrom verbunden, ggfs. noch der eine oder andere Weichenantrieb. Da verwende ich die genannten Lüsterklemmen (allerdings wertiger als die genannten) und die sind sehr sicher.
Am Modulübergang - also dem genormten Übergang - orientiere ich mich natürlich an den in meinem Umfeld üblichen Verbindungen und da ist i.d.R. lediglich "Fahrstrom" zu verbinden ... verbunden über genormte Büschel Stecker.

Der Punkt ist: zu was willst Du kompatibel sein? Sind Deine Module nur für die eigene Benutzung vorgesehen, nutze die Steckerverbindung, die sich Dir als am sinnigsten erwiesen hat. Gleiches gilt für Segmente, die nur untereinander verbunden werden sollen.
Geht es um Module, die mit "Fremdmodulen" kompatibel sein sollen: da sich unbedingt an die Norm halten.

m2c
Carl Martin
scientific
Beiträge: 144
Registriert: 30. Januar 2019, 01:19
Wohnort: Tulln

Re: Steckersystem gesucht

Beitrag von scientific »

Es geht um echte, genormte Modulenden mit einer Erweiterung für den Betrieb daheim.

Ich fahre mit opendcc und Fichtelbahnprodukten und möchte daher daheim auch die Strecke in die Rückmeldung eingebunden haben. Daher hab ich ein Litzenpaar, welches mit dem Gleis verbunden ist (so wie bei Fremo) und mittels Steckverbindung über die Streckenmodule durchgleitet wird. Im Bahnhof ist dieses Leitungspaar, welches meine Strecke elektrisch darstellt an einen Rückmeldeport angeschlossen.

Irgendwo auf halbem Weg zwischen zwei Bahnhöfen ist die Verbindung natürlich unterbrochen, sonst gibts ja einen Kurzen, da ein Gleis an zwei verschiednen Rückmeldebausteinen hinge...

Da ich das DCC-Signal des Boosters auch über die Module weiterleiten muss, gibts ein zweites Litzenpaar, welches Fremokonform mit Bananensteckern und -buchsen am Modulübergang ausgestattet ist.

Dieses Verteilt in meinem Homesetup das DCC-Signal/Fahrstrom an meine Rückmeldebausteine auf der gesamten Modulanlage.

Nehm ich jetzt mein Streckenmodul zum FREMO-Treffen mit, wäre die FREMO-konforme DCC-Leitung nicht ans Gleis angeschlossen, da dazu ja die zweite Leitung durchgezogen ist...

Also stecke ich die zweite Leitung mit einem an die DCC-Leitung angbrachten Stecker einmal am Modul an.

Um Teile zu sparen, Verpolungssicherheit zu gewährleisten möchte ich das gnauso realisieren, dass ich an einem Modulende die Verbundung zum Nachbarmodul dann im Fremobetrieb eben nutze, um das Streckengleis an die DCC-Leitung anzuhängen, am anderen Ende hängt sie dann lose.
Durchgebunden ist dann nur die DCC-Leitung.

Und so wie beim Fremo ist die rechte Schiene mit dem Kabel verbunden, das einen Bananenstecker hat, und das Linke hat di Buchse.

Damit ist das Modul auch um 180° einbaubar, und das Gleis hängt am "richtigen" Kabel.

Für meine zweite, nicht genormte Leitung benötige ich ebenfalls ein Stecksystem, welches der rechten Schiene den Stecker und der linken Schiene die Buchse zuweist. Ich kann natürlich auch hier Bananenstecker und Buchsen nehmen... nur ist mir die Eindeutigkeit nicht mhr gegeben... also such ich ein Steckersystem, wlches einn Pol als Stecke, den anderen als Buchse hat. Das bedeutet, die Elemente, di am Kabel montiert werden sind für beide seiten ident.

Das Teil, welches ich auf Amazon mpfihlen bekommen habe, erfüllt genau meine Anforderungen.

Lg jakob
Stefan Zeller
Beiträge: 44
Registriert: 30. November 2018, 15:22
Wohnort: Graz

Re: Steckersystem gesucht

Beitrag von Stefan Zeller »

Hallo Jakob,

Digikey hat das:
https://www.digikey.at/products/de/cabl ... ageSize=25

Am Ende der Seite ist ein Link zu den Versandoptionen und -kosten, ich habe da aber nicht reingeschaut.
LG Stefan
scientific
Beiträge: 144
Registriert: 30. Januar 2019, 01:19
Wohnort: Tulln

Re: Steckersystem gesucht

Beitrag von scientific »

Stefan Zeller hat geschrieben: 21. April 2021, 06:40 Hallo Jakob,

Digikey hat das:
https://www.digikey.at/products/de/cabl ... ageSize=25

Am Ende der Seite ist ein Link zu den Versandoptionen und -kosten, ich habe da aber nicht reingeschaut.
LG Stefan
Sehr cool!! Vielen Dank!!!

lg jakob
Stefan Zeller
Beiträge: 44
Registriert: 30. November 2018, 15:22
Wohnort: Graz

Re: Steckersystem gesucht

Beitrag von Stefan Zeller »

Hallo Jakob,
ich bin nach meinem Posting auch in der Bucht fündig geworden:
https://www.ebay.co.uk/itm/CBL-ASSY-SAE ... .l4275.c10
Wäre evtl. auch eine Option, falls Du nicht ähnliche Vorbehalte wie bei amazon hast. Scheint mir aber eher teuer zu sein.
Liebe Grüße,
Stefan
scientific
Beiträge: 144
Registriert: 30. Januar 2019, 01:19
Wohnort: Tulln

Re: Steckersystem gesucht

Beitrag von scientific »

Falls er Corona überlebt hat, werd ich mal zum Forstinger schauen. Hab zum Glück einen gleich ums Eck...

Lg jakob
Antworten