Schmalspur-Modell-Forum Foren-Übersicht Schmalspur-Modell-Forum
 Das Forum für Schmalspurbahner von 0m bis Zm 
 KalenderKalender   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 RegistrierenRegistrieren   AnmeldenAnmelden 
Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 20-02-2019, 14:24
Alle Zeiten sind UTC + 1
Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Unbeantwortete Beiträge anzeigen
Kalender
 Forum-Index » Modellbau im Maßstab 1:87 und kleiner » Anlagenvorstellungen
Bahnhof Wienerbruck (Mariazellerbahn)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenNächstes Thema anzeigen
Seite 1 von 4 [70 Beiträge]   Gehe zu Seite: 1, 2, 3, 4 Weiter
Autor Nachricht
beni

Anmeldedatum: 03.09.2012
Beiträge: 85
Wohnort: Feldkirch
 Bahnhof Wienerbruck (Mariazellerbahn)

Hallo,

habe nun begonnen den Bahnhof zu bauen. Zu Beginn möchte ich alle Gebäude und die Oberleitungsmasten fertig bauen, bevor ich mit dem Modulkasten beginne.

Anbei ein paar Kostproben vom neuen Aufnahmegebäude...

Liebe Grüße Benjamin

BeitragVerfasst am: Sa 15-06-2013, 12:37
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
wienerflo

Anmeldedatum: 09.01.2013
Beiträge: 270
Hallo Benjamin,

sieht echt perfekt aus. Wirklich richtig gut. Ich bin gespannt wie der Bahnhof auf einer Anlage aussieht.

Viele Grüsse
wienerflo

BeitragVerfasst am: Sa 15-06-2013, 21:30
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
hubauer2006


Anmeldedatum: 20.10.2007
Beiträge: 1094
Wohnort: Steyr
Modellbau in Perfektion! Einfach toll
_________________
Freundliche Grüße aus Steyr!

Daniel

BeitragVerfasst am: So 16-06-2013, 12:53
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
 Nach oben 
beni

Anmeldedatum: 03.09.2012
Beiträge: 85
Wohnort: Feldkirch
Hallo,

danke für die positiven Rückmeldungen!

Mittlerweile hab ich wieder ein bisschen weiter gebaut. Eigentlich wollte ich keine Inneneinrichtung andeuten, ist aber irgendwie so "passiert".

Die Lampe hab ich aus einer Messingschraube mit der Bohrmaschine herausgedreht, die "Glühbirne" ist ein Lichtleiter, wo die Lichtquelle im Gebäude sitzt.

Liebe Grüße Benjamin

BeitragVerfasst am: Mo 17-06-2013, 12:27
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
wienerflo

Anmeldedatum: 09.01.2013
Beiträge: 270
genial gemacht. manchmal bekommt man doch Lust auf Sachen am Modell zu machen, wenn man es vor sich hat und das obwohl man ja es eigentlich gar nicht wollte.
Wenn man es dann aber in der Hand hält sind ja manchmal doch ein paar Ideen da wie man es doch noch anders gestalten könnte.

Viele Grüsse
wienerflo

BeitragVerfasst am: Mo 17-06-2013, 17:51
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
beni

Anmeldedatum: 03.09.2012
Beiträge: 85
Wohnort: Feldkirch
Hallo, hab wieder ein bisschen weiter gebastelt. Eigentlich sollte ich mich ja meinem Studium widmen, aber wenn man lernen müsste, baut es sich einfach am besten und ein Ausgleich ist es ja auch...

Hier ist nun alles (bis auf das Waschbecken (Ferro train)) selber gebaut. Selbst die Dachplatten sind selbst entwickelt. Hab mir nicht gedacht, dass das geht. Aber ab und zu überrascht man sich ja auch selber

Materialien: fast alles Sperrholz (0,8mm) in Sandwich-Bauweise, Stromanschluss aus Messing, Fenstegesimms usw. aus Evergreenprofilen, Dach Sperrholz 1mm, Sockel Moltofil, graviert, Schornsteine aus Kunststoffprofilen und Messingdrehteilen (hab da alte Messingschrauben mit der Proxxon bearbeitet), Sichtleisten am Dach Messing U-Profile 2x1mm, Kammineinfassungen Papier

Liebe Grüße beni

BeitragVerfasst am: Do 27-06-2013, 09:41
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
hubauer2006


Anmeldedatum: 20.10.2007
Beiträge: 1094
Wohnort: Steyr
Einfach nur genial!
_________________
Freundliche Grüße aus Steyr!

Daniel

BeitragVerfasst am: Do 27-06-2013, 10:17
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
 Nach oben 
alex23

Anmeldedatum: 20.06.2012
Beiträge: 118
Wohnort: Attersee
Wunderschön!

BeitragVerfasst am: Do 27-06-2013, 10:20
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
wienerflo

Anmeldedatum: 09.01.2013
Beiträge: 270
Wow, es ist echt schön die Fortschritte zu sehen.
Echt Toparbeit die du da machst.
Immer ein kleines bisschen mehr und bald hast du es geschafft,
aber die Geduld zahlt sich bestimmt am Ende aus und du hast
einen perfekten Bahnhof.
Na ja, eigemntlich hast du den ja jetzt schon.
Respekt.

BeitragVerfasst am: Do 27-06-2013, 11:54
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
beni

Anmeldedatum: 03.09.2012
Beiträge: 85
Wohnort: Feldkirch
Nun gehts an die Weichen.

Hier hab ich Weichenbausätze von Heiner Tondorf bekommen. Geht viel besser als der reine Selbstbau und vor allem schneller.

Bin aber noch auf der Suche nach dem Kleineisen. Hat hier wer eine schöne Lösung??

Liebe Grüße beni

BeitragVerfasst am: Do 27-06-2013, 12:48
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Josef


Anmeldedatum: 10.10.2004
Beiträge: 3188
Wohnort: Hofstetten-Grünau
Hallo Beni, das Gebäude, erste Sahne!

beni hat Folgendes geschrieben:
.....Hier hab ich Weichenbausätze von Heiner Tondorf bekommen. Geht viel besser als der reine Selbstbau und vor allem schneller.

Schaut nach einer Stahlschwellenweiche 1:7 aus.
Welche Neigung, beziehungsweise wieviel Grad hat die Abzweigung der Weiche?

Zitat:
Bin aber noch auf der Suche nach dem Kleineisen. Hat hier wer eine schöne Lösung??

Kommt hier bei dieser Weiche die "Tackerklammer" Technik zur Anwendung?

Nicht zu vergessen ist, dass im Bahnhof Wienerbruck-Josefsberg die Weichen 1976 abgetragen wurden. Zugkreuzungen gab es seit 1961 nicht mehr, daher lagen, meiner Meinung nach, bis 1976 Gelenkzungen-Weichen. Aber das ist eine andere Geschichte.

Hast eine PN

lg, Josef
_________________

In 1:87 Das Ogra Projekt

BeitragVerfasst am: Mo 01-07-2013, 21:38
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
beni

Anmeldedatum: 03.09.2012
Beiträge: 85
Wohnort: Feldkirch
Hallo Josef,

vielen Dank für die Info!

Es handelt sich um Weichen mit der Bezeichnung EW Xa-110-1:7 mit Stahlschwellen (und Tackerklammertechnik). Schienenprofile entsprechen denen von Roco. Eigentlich wollte ich mal zierlichere Gleise, hab es aber dann aus Gründen der Kompartibilität aufgegeben.

Hast du vielleicht Bilder oder andere Infos zu Wienerbruck vor dem Umbau? Ich hab leider sehr wenig Daten und muss daher etwas Improvisieren...

Liebe Grüße Beni

BeitragVerfasst am: Di 02-07-2013, 18:39
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Josef


Anmeldedatum: 10.10.2004
Beiträge: 3188
Wohnort: Hofstetten-Grünau
Hallo Beni,
leider habe ich auch nicht mehr als Du haben wirst, das ist die "Bibel" der Mariazellerbahn, im Buch "Schmalspurig nach Mariazell" gibt es auf Seite 44 ein Bild von Wienerbruck-Josefsberg aus dem Jahre 1973, das wirst ja auch kennen, da sieht man die Gelenkzungen-Weichen.

lg, Josef
_________________

In 1:87 Das Ogra Projekt

BeitragVerfasst am: Mi 03-07-2013, 17:51
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
norma

Anmeldedatum: 01.06.2010
Beiträge: 32
Hallo Josef,

die Neigung 1 : 7 hat folgende Werte:

- 8,130102° oder
- 8° 7`48,37`` oder
- 9,033447 gon oder
- 144,53514 mil

Jetzt mußt Du nur noch das sympatischste Maß aussuchen.

Beste Grüße aus dem Odenwald.
Norbert

BeitragVerfasst am: Do 04-07-2013, 22:28
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Josef


Anmeldedatum: 10.10.2004
Beiträge: 3188
Wohnort: Hofstetten-Grünau
norma hat Folgendes geschrieben:
.....Jetzt mußt Du nur noch das sympatischste Maß aussuchen.

Hallo Norbert,
besten Dank, diese ~ 8°, die hinter der Kommastelle stehende Zahlen 130102° verschmerzen wir. Diese ~ 8° verwenden wir bei unserem Weichenprojekt.
Warum wird dann hier und bei den Freunden der Mariazellerbahn-Modell immer von 7,5° Weichen geredet, beziehungsweise geschrieben?

lg, Josef
_________________

In 1:87 Das Ogra Projekt

BeitragVerfasst am: Fr 05-07-2013, 19:10
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
beni

Anmeldedatum: 03.09.2012
Beiträge: 85
Wohnort: Feldkirch
Neues

Hallo,

hab wieder ein bisschen bei meinem neuen Projekt weiter gearbeitet

Die Güterschuppen hab ich wieder aus 0,8mm Sperrholz gemacht (Türen sind beweglich).
Die Dachrinnen stammen von Auhagen und die neue Lampe am Bahnhofsgebäude hab ich mit einer kleinen Glühbirne und einem Streifen Messing erstellt.

Liebe Grüße Benjamin

BeitragVerfasst am: Sa 24-08-2013, 12:39
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
4912rene

Anmeldedatum: 05.01.2010
Beiträge: 492
Hallo Beni!

Großes Kompliment!
In Sachen Gebäudebau spielst Du in einer eigenen Liga, habe selten etwas so schönes gesehen!!!
Ist beim Güterschuppen auch Lasertechnik verwendet worden?

LG Rene

BeitragVerfasst am: Sa 24-08-2013, 16:36
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
penzing1140

Anmeldedatum: 25.05.2011
Beiträge: 1224
Material Fragen??

Schoenen guten Abend Beni,
du schreibst einmal "Dach Sperrholz 1mm"
Ich bin auf der Suche nach 280 mm langem Dach fuer mein Krimml Projekt, und kann leider das "Dach Sperrholz 1mm" da nicht ganz identifizieren. Auch sehe ich am Schuppen Deckungsleisten. Sind das aus 2 Lagen 0,4 mm Sperrholz gelasert, oder einfach (??!!) von der Oberseiten 90% weggraviert.
Bitte um ein paar Details und vielleicht auch wer das dann entsprechend Lasergraviert.
mfg
Josef, Wien14
+++

BeitragVerfasst am: Sa 24-08-2013, 20:24
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
beni

Anmeldedatum: 03.09.2012
Beiträge: 85
Wohnort: Feldkirch
Hallo,

auch hier wurde wieder alles mit der Lasertechnik erstellt. Danke für die Komplimente! Hab auch eine Freude damit, da die Gebäude langsam immer realistischer wirken.

@Josef: Das Dach habe ich aus 1mm Sperrholz lasern lassen. Die Konstruktion erfolgt mit AutoCAD. Beim Schuppern hab ich die Deckleisten leider noch aus 0,8mm starkem Holz hergestellt, da mein Händler (Kropf Architekturbedarf in Graz - dieser bietet auch die Lasertechnik an) kein schwächeres Sperrholz im Sortiment hat. Die Seitenwände bestehen aus 3 Lagen. Detailbilder kann ich gerne nächste Woche mal machen.

Liebe Grüße beni

BeitragVerfasst am: Sa 24-08-2013, 21:14
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
ernst


Anmeldedatum: 01.07.2011
Beiträge: 547
Wohnort: Capelle aan den IJssel, NL
Hallo Beni,

Die beide Gebäude Modelle sehen ja sehr gut aus, Chapeau !
Ich bin gespannt wie der Anlage dann aussehen wird.

Gruss Ernst

BeitragVerfasst am: Sa 24-08-2013, 21:18
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 Nach oben 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   Sortieren nach:   
Seite 1 von 4 [70 Beiträge]   Gehe zu Seite: 1, 2, 3, 4 Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenNächstes Thema anzeigen
 Forum-Index » Modellbau im Maßstab 1:87 und kleiner » Anlagenvorstellungen
Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen
Du kannst keine Kalendereinträge in diesem Forum erstellen


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
phpBB Support
[ Zeit: 0.0985s ][ Queries: 21 (0.0048s) ][ GZip Ein - Debug Ein ]