Schmalspur-Modell-Forum Foren-Übersicht Schmalspur-Modell-Forum
 Das Forum für Schmalspurbahner von 0m bis Zm 
 KalenderKalender   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 RegistrierenRegistrieren   AnmeldenAnmelden 
Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 18-11-2018, 17:12
Alle Zeiten sind UTC + 1
Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Unbeantwortete Beiträge anzeigen
Kalender
Modellbahn Kleinserienmesse Herbst 2018 – Dresden 24.11.2018
Ereignis beginnt am 23.09.2018 für 63 Tage
Forum:  Sonstiges » Veranstaltungen

Autor: Ha0
Verfasst am: So 23-09-2018, 15:37
Antworten: 0
Aufrufe: 1414
Modellbahn Kleinserienmesse Herbst 2018 – Dresden 24.11.2018

Am 24.11.2018, von 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr, führen wir wieder unsere
Modellbahn - Kleinserienmesse Herbst 2018 in Dresden durch.
Aus...
 Forum-Index » Modellbau im Maßstab 1:87 und kleiner » Eigenbau & Umbau
StLB VT 31-33
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenNächstes Thema anzeigen
Seite 1 von 2 [25 Beiträge]   Gehe zu Seite: 1, 2 Weiter
Autor Nachricht
:-) gerhard

Anmeldedatum: 11.06.2004
Beiträge: 1237
 StLB VT 31-33

übernommen aus dem thema

http://www.schmalspur-modell.at/viewtopic.php?t=3960



umbau des halling-VT35 in die version VT31-33 (kurzfassung; leider hab ich keine fotos von den bauphasen):

gehäuse des VT35 abnehmen. an einem ende fenster etc. mit maskierband abdecken. dann nach TIEF luftholen und mit plan, list & tücke den dachvorsprung nachmodellieren. nämlich: auf kreissäge ein evergreen-profil zum passenden trapezquerschnitt gefräst (der eine winkel = winkel der frontseite, der andere senkrecht), an die dachkonturen angepasst und dabei möglichst nix vom gehäuse und der lackierung wegschleifen. überstehenden rand und regenrinne aus dünnem messingprofil (glaub ich - oder war das auch evergreen ?) angefügt. spachteln, schleifen. scheinwerfer anbringen (ringe), löcher für hupe. fertig.

aber ich brauchte das ja ca. 8 mal, nämlich für 2 triebwagen und 2 steuerwagen, weil ein zug grün/weiss/rot bleiben, der andere aber in ursprungslackierung versetzt werden sollte. weil ich keine lust hatte, 8 mal anzupassen, zu schleifen und zu spachteln, hab ich den dachvorsprung in silikon abgeformt und die teile gegossen. erinnerlich ging dabei die urform drauf weil ich damals noch keine resine hatte, sondern nur epoxy, muss mal nachschauen. und dann langes herumprobieren, bis ich das richtige rot im richtigen glanz hatte, ich wollte ja nicht den ganzen triebwagen neu spritzen (und schon gar nicht beschriften), das hat ja schon halling gemacht und zwar sehr schön.

die steuerwagen waren etwas mühsamer, die haben ja einen etwas anderen kasten und am einen ende keinen führerstand und nur 1 schmales stirnfenster.

auf diesem leicht kompromissbehafteten niveau also nicht sehr kompliziert; und es lohnt sich, die fahrzeuge sehen 1 ganz klein wenig "anders" aus und bringen abwechslung.

:-)) gerhard

BeitragVerfasst am: Di 10-02-2009, 23:33
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
4010-freak


Anmeldedatum: 05.06.2008
Beiträge: 177
Wohnort: Wien
Gibt's eigentlich den Steuerwagen auch im Modell oder muss man die selbst bauen?

BeitragVerfasst am: Mi 11-02-2009, 13:33
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
:-) gerhard

Anmeldedatum: 11.06.2004
Beiträge: 1237
bahnfreak hat Folgendes geschrieben:
Gibt's eigentlich den Steuerwagen auch im Modell oder muss man die selbst bauen?


gibts leider nicht, muss man selber bauen. die gibts ja nur auf der StLB, nicht bei den ÖBB. die zillertal-steuerwagen sind zwar ähnlich konzipiert, aber leider in einiger hinsicht anders als die StLB- und ÖBB-fahrzeuge => wesentlich aufwändiger umzubauen (drum hab ichs zurzeit bleiben lassen )

:-)) g.

BeitragVerfasst am: Do 12-02-2009, 23:48
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
steyrtal17

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 760
Wohnort: Linz, OÖ
Hy Gerhard,

Könntest du bitte ein paar mehr Fotos von deiner Vt + Vs Garntur einstellen?
Vor allem der Steuerwagen würde mich interressieren...

ist dr VS bis auf die schon erwähnten unterschiede ansonsten weitgehend identisch mit dem 5090 ( vom kasten her)??

Hat zufällig jemand eine Skizze des Postwagens der auf der Murtalbahn eingesetzt wurde?
der würde mich reizen...

Lg Max

BeitragVerfasst am: Mo 29-06-2009, 22:16
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 Nach oben 
:-) gerhard

Anmeldedatum: 11.06.2004
Beiträge: 1237
hallo max

bilder vom steuerwagen hab ich keine, mache ich Dir gerne aber kann 1 paar tage dauern.

die kästen der VS und VT sehen m.E. fast gleich aus, ein wesentlicher unterschied ist bei den lüftergittern in der mitte, die beim VT wesentlich grösser sind - die müssen schliesslich die motoren kühlen, beim VS nur die innenraumlüftung. die VS-kästen sind auch 1 wenig kürzer, was sich aber fast von selbst ergibt wenn man das mit den lüftern ändert. das mühsame ist bloss, dann die farben insbesondere der rot/weiss/grünen variante wieder hinzukriegen/anzupassen - den ganzen kasten neu zu spritzen verbietet sich für mich bei DEM design von vornherein. bei der gelben variante ist es leichter, die muss man eh umspritzen.

vom postwagen (DF 93) und eigentlich allen MtB-fahrzeugen finden sich gute risse im "buch der murtalbahn", welches die StlB 1994 herausgegeben haben (ISBN 3.901474-02-1). ich kann ihn nicht gut als scan im forum einstellen, aber via pn schicken wäre sicher erlaubt falls Du das buch nicht hast.

beste grüsse
:-)) gerhard

BeitragVerfasst am: Mo 29-06-2009, 22:42
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
steyrtal17

Anmeldedatum: 04.03.2008
Beiträge: 760
Wohnort: Linz, OÖ
Hallo Gerhard!

Oh ja bitte!
Bilder vom VS wären sehr fein!

Hui, wieder ein buch dass ich mir zulegen muss
ja bitte, ich bitte um einen scan, ih hoffe ich mache keine allzu grossen Umstände...

Liebe Grüße,
Max

BeitragVerfasst am: Mo 29-06-2009, 23:10
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 Nach oben 
:-) gerhard

Anmeldedatum: 11.06.2004
Beiträge: 1237
hi !

hier 1 paar fotos von den steuerwagen, teilweise noch ohne zurüstteile (spiegel zB) und ohne führerstandseinrichtung. die wagenböden sind aus sperrholz >hüstel<.

:-)) gerhard

hier 3 bilder direkt, ein paar andere sind auf meiner bilderseite

http://www.flickr.com/photos/9815436@N02/





BeitragVerfasst am: So 19-07-2009, 14:46
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Wupperaner


Anmeldedatum: 02.03.2008
Beiträge: 55
Wohnort: Radevormwald
Hallo Gerhard,

schaut klasse aus, der Steuerwagen. Mein VT 35 hätte auch gern so einen :-) Wo stammen eigentlich die Drehgestelle für die VS her?

Übrigens sehr interessant, der Link wo auch die weiteren VS-Bilder sind!
_________________
MfG Wupperaner

BeitragVerfasst am: So 19-07-2009, 18:37
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
01Gmeinder01


Anmeldedatum: 10.06.2009
Beiträge: 382
Wohnort: Niefern bei Pforzheim,BW
VT 31-33

Hallo Gerhard,
Deine Umbauten schauen super aus. Klasse.
Gruß Andreas

BeitragVerfasst am: So 19-07-2009, 20:41
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 Nach oben 
Breiti_93

Anmeldedatum: 27.12.2008
Beiträge: 1540
Wohnort: Enns
Perfekte Arbeit!
Mfg Breiti
_________________
Wär Räschtschreip-fäler windet, tarf si pehalten!!

ÖBB - Das Leben in VOLLEN Zügen genießen :-)

BeitragVerfasst am: So 19-07-2009, 20:50
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
:-) gerhard

Anmeldedatum: 11.06.2004
Beiträge: 1237
hi !

danke für die blumen
die drehgestelle sind nicht GANZ genau richtig, ich hab welche genommen die möglichst ähnlich aussehen => ein RhB-typ von BEMO, dieser hier:

http://www.bemo-modellbahn.de/produkterhb/Personenwagen/personenwagen.htm

sollte ich mal zeit & keine anderen projekte haben, versuche ich vielleicht, richtigere drehgestellblenden zu bauen, aber bis dahin muss es so reichen.

;-)) gerhard

PS: ich weiss nicht, ob rohe wagenkästen für den umbau von halling zu kriegen sind. ich hab "ganze" triebwagen genommen, weil ich sowieso ein chassis für den waldenburgerbahn-triebwagen gebraucht habe.

BeitragVerfasst am: So 19-07-2009, 22:38
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
2043er

Anmeldedatum: 26.10.2008
Beiträge: 288
Wohnort: Waldviertel (Bez. Zwettl); Wien
Normalerweiße bekommst du bei Halling jedes Fahrzeug auch in seinen Ersatzteilen. Einfach eine Mail schreiben. Die Damen dort sind sehr kompetent und freundlich

lg markus
_________________
Ich plane derzeit an: Einem kleinem H0e Endbahnhof

Meine Epoche: Epoche V-VI mit Museumsbetrieb

BeitragVerfasst am: Mo 20-07-2009, 21:17
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
sebelzahntiger3

Anmeldedatum: 06.10.2009
Beiträge: 1
hallo

wie hast du das denn mit den Vorbauten über der Frontscheibe so perfekt hinbekommen!
und wie hast du die Rippen am Dach wegbekommen?

lg marcel

BeitragVerfasst am: Di 06-10-2009, 14:58
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
:-) gerhard

Anmeldedatum: 11.06.2004
Beiträge: 1237
sebelzahntiger3 hat Folgendes geschrieben:
hallo

wie hast du das denn mit den Vorbauten über der Frontscheibe so perfekt hinbekommen!
und wie hast du die Rippen am Dach wegbekommen?

lg marcel


hallo marcel

das mit dem dachvorbau hab ich im ersten beitrag des threads kurz beschrieben; leider hab ich damals keine photos im baustadium gemacht. die rippen auf dem dach hab ich ganz klassisch (und vorsichtig, die dachform selbst soll ja erhalten bleiben) mit nassschleifpapier entfernt.

:-)) g.

BeitragVerfasst am: Di 06-10-2009, 23:02
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
luky02

Anmeldedatum: 22.12.2009
Beiträge: 19
Wohnort: Frojach/ Murau
Wirklich gut gemacht!!
Könnte keinen Unterschied zum Orginal sehen!!
lg lukyy
_________________
LG aus Frojach dem schönsten Bahnhof der Murtalbahn!!

BeitragVerfasst am: Mo 26-04-2010, 13:39
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
penzing1140

Anmeldedatum: 25.05.2011
Beiträge: 1168
TCA

ist der im flickr geaetzte von dir?
ich hatte meinen einmal viele monate - nur den kasten !- im schaufenster bei herr riedl stehen, ist der vielleicht damals weiter verwertet worden?
mfg
penzing1140
++

BeitragVerfasst am: So 05-06-2011, 17:18
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
:-) gerhard

Anmeldedatum: 11.06.2004
Beiträge: 1237
Re: TCA

penzing1140 hat Folgendes geschrieben:
ist der im flickr geaetzte von dir?
ich hatte meinen einmal viele monate - nur den kasten !- im schaufenster bei herr riedl stehen, ist der vielleicht damals weiter verwertet worden?
mfg
penzing1140
++


hi

hat der TCA nicht diverse eigene beiträge

egal: wenn Du den da meinst (das einzige bild eines TCA in meinem flickr-album)





der ist von mir, nach einer eigenen ätzvorlage, aber in Nm (1/160) und nicht H0e. in H0e hatte ich schon vorher das WMK-modell mit dem resinegehäuse, also hab ich die vorlage nicht auch gleich für H0e verwendet (so schön eine doppelbespannung gewesen wäre - es gab halt nur einen). hingegen könnte ich mir vorstellen, irgendwann mal die vorlagen abzuändern in den aus dem TCA entstandenen murtalbahn-barwagen - dieses modell solls ja auch gegeben haben (WMK / kröss ?), aber das hab ich leider verpasst.

wenn ich Dich recht verstehe, hast Du mal einen TCA in H0e gebaut - gibts vielleicht die ätzvorlage noch, oder was ist aus all dem geworden ? gibts fotos ?

den WMK-bausatz gibts leider m.W. schon lange nicht mehr, aber offenbar plant john's works ätzplatinen für 2011, siehe hier
http://www.schmalspur-modell.at/viewtopic.php?t=7250&search_id=443758557

lg :-) g.

BeitragVerfasst am: So 05-06-2011, 21:49
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
penzing1140

Anmeldedatum: 25.05.2011
Beiträge: 1168
TCa/s

leider, den habe begonnen bei herrn Riedl, da ist dann aber nichts mehr daraus geworden, das getriebe ging daneben, da kam ein schweizer uhrmacher und wollte dies in modul 0,1 zahnraeder fertigen...

bei herr felkl haben wir dann alle aetzungen, aber zusammen mit herrn kroess ist daraus zuerst eine zinngussvariante entstanden, und dann mit
herrn tippelt der kunststoffkasten. es ist ein kleiner fehler drinnen, die
fenster sind jetzt zu hoch, da ich einen ganz anderen unterrahmen vorgesehen hatte. und auch die erste ausf ohne buehne.

ich sollte zwar noch irgend wo ein paar aetzbleche haben, und ein freund hat
auf jeden fall damals in Oe das ganze gemacht, vermutlich sogar mit Inneneinrichtung - aber das war vor sicherlich 15 jahren...
mfg
penzing1140
josef
+++

BeitragVerfasst am: Mo 06-06-2011, 13:25
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Rhaetische


Anmeldedatum: 31.01.2008
Beiträge: 756
Hallo zusammen!
Obwohl manche Beiträge recht interessant wären sind sie durch die Rechtschreibkünste eines User nicht verständlich lesbar
Zitat:
leider, den habe begonnen bei herrn Riedl, da ist dann aber nichts mehr daraus geworden, das getriebe ging daneben, da kam ein schweizer uhrmacher und wollte dies in modul 0,1 zahnraeder fertigen...

usw...

mfg Dietmar

BeitragVerfasst am: Mo 06-06-2011, 15:31
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
:-) gerhard

Anmeldedatum: 11.06.2004
Beiträge: 1237
hi

naja - unverständlich war das für mich nicht, "den" bezog sich klar auf den TCA und das mit den modul-0,1-getriebe (>schauder<) schien mir auch nachvollziehbar. wobei, passende N-grosserienteile zu finden für einen simplen drehgestellantrieb wäre ja kaum unüberwindlich, war aber vielleicht nicht edelmessingwürdig ? gerhard riedl - anerkannter grosser meister, überhaupt keine frage - war ja bei den antrieben mitunter recht kreativ - wieviele varianten des 2091-antriebs gibt es ? wie gelb ist das ei der senkrecht stehenden drehgestellmotoren des 2093 wirklich ? usw.

und im allgemeinen - ich nehme an, es gibt in unserem hobby sehr viele projekte, ideen etc., die dann halt im gang des alltäglichen versinken, an irgendwelchen technischen, kommerziellen, persönlichen, (lebens-?)zeitlichen u.v.a.m. schwierigkeiten scheitern. allfällige nicht im glashaus sitzende steinwerfer bitte vortreten... aber ohne visionen käme ja gar nix zustande. es ist wie in der forschung: ein hoher prozentsatz läuft ins leere, oder jedenfalls nicht dorthin wo man anfänglich dachte. die erfolgreichen projekte rechtfertigen aber das ganze, auch die irrwege und den ausschuss. ganz zu schweigen von "zufallstreffern".

:-)) gerhard

btw: antrieb/getriebe scheint ein "beliebter" eisberg zu sein: scheiterte nicht das projekt der stainz 2 in H0e (WMK) daran ?

BeitragVerfasst am: Mo 06-06-2011, 16:25
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   Sortieren nach:   
Seite 1 von 2 [25 Beiträge]   Gehe zu Seite: 1, 2 Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenNächstes Thema anzeigen
 Forum-Index » Modellbau im Maßstab 1:87 und kleiner » Eigenbau & Umbau
Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen
Du kannst keine Kalendereinträge in diesem Forum erstellen


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
phpBB Support
[ Zeit: 0.1060s ][ Queries: 22 (0.0048s) ][ GZip Ein - Debug Ein ]