Schmalspur-Modell-Forum Foren-Übersicht Schmalspur-Modell-Forum
 Das Forum für Schmalspurbahner von 0m bis Zm 
 KalenderKalender   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 RegistrierenRegistrieren   AnmeldenAnmelden 
Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 24-05-2019, 03:41
Alle Zeiten sind UTC + 1
Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Unbeantwortete Beiträge anzeigen
Kalender
 Forum-Index » Sonstiges » Small Talk
Gebrauchte Liliput 2095
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenNächstes Thema anzeigen
Seite 1 von 1 [8 Beiträge]  
Autor Nachricht
scientific

Anmeldedatum: 30.01.2019
Beiträge: 104
 Gebrauchte Liliput 2095

Hi Leute!

Würdet ihr eine gebrauchte (oder neuwertige) Liliput 2095 über Ebay kaufen, oder würdet ihr die Roco bevorzugen?

lg jakob

BeitragVerfasst am: Mo 04-03-2019, 10:15
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
garibaldi


Anmeldedatum: 26.12.2007
Beiträge: 2165
Wohnort: Hannover/Norddeutschland
Hallo Jakob,

kommt natürlich auf den Preis an, ob Du eventuell auch mal ohne Umbau Digital fahren möchtest und nicht zu vergessen, die Liliput Loks sind schon sehr alt. Neuste Technik und eine bessere Detaillierung bekommst Du mit der Roco Lok. Meine gebrauchte 2095 konnte ich beim Händler testen. Das ist aber auch schon fast 20 Jahre her.
_________________
Gruß
Andreas

BeitragVerfasst am: Mo 04-03-2019, 12:51
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
trainmaster1975

Anmeldedatum: 13.10.2010
Beiträge: 250
Hallo!

Wie bereits garibaldi geschrieben.

Liliput rd. 40 Jahre alte Technik - wenn die aber richtig eingestellt und gut gewartet ist und du wenig Ansprüche an Detailierung hast, dann sind die ohne weiters in Ordnung.
Zu Herstellen von "Schrottloks", "selbstfahrenden Anlagenstatisten" oder Waggonbeladung durchaus denkbar.
Das Gehäuse war eine Entwicklung und Eigentum vom Josef Stängl, welches er natürlich bei der Auflösung von Liliput Wien mitgenommen hat.

Die Stängl-Maschinen sind technisch natürlich weiterentwickelt und optisch verfeinert. Das Gehäuse ist nahezu unverändert.

Nach Übernahme von FerroTrain:
Die ersten Maschinen waren fast durchwegs Gehäuse noch aus Stängl-Produktion.
Fahrwerk hat ja Stängl auch für FT produziert, danach hat ein FT-Mitarbeiter die Fahrwerke zusammengeschraubt.
Nach kleinen anfänglichen Feinheitsproblemen hat das dann aber super funktioniert.
Allerdings hat die Qualität der Gehäusebedruckung nachgelassen. Die Lackierung war ein wenig besser als die von Stängl.
Allerdings haben die FT-Maschinen neuerer Produktion eine Digitalplatine und LED-Beleuchtung.
Die Fahrwerke mit Mabuchi-Antrieb würde ich eher nicht empfehlen - nur die mit Faulhaber-Antrieb.


Wenn du allerdings hohe Detailierung, heutige Technik möchtest - dann sind die Roco-Modelle das Mass aller Dinge.

Das einzige Problem ist nur, dass es bisher nur 4 Versionen gibt und wenn du ein bestimmtes Modell suchst, dann kommst du über gebrauchte Stänglmodelle oder FT nicht vorbei.

Generell aber eine Preisfrage - mehr als 40-60€ würde ich für eine Liliput nicht ausgeben.

Stängl rd. €200 - je nachdem, welches Modell.

Wenn du aber mit einer der 4 Roco-Varianten liebäugelst - überleg nicht zu lange, sondern kaufe die (am besten gleich mit Sound - übrigends von der Waldviertel 2095.05).


Hoffe dir weitergeholfen zu haben.
lg

BeitragVerfasst am: Mo 04-03-2019, 19:27
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
scientific

Anmeldedatum: 30.01.2019
Beiträge: 104
Vielen Dank für diese detaillierte Information.

Ich hatte ja vor 15 Jahren schon mal eine von Liliput. Da ich aber wieder neu anfange, muss ich auch den Fuhrpark neu kaufen.
Mein Vorbild wird die Steyrtalbahn... da gab es keine 2095 und auch keine 1099... :-)

Trotzdem möchte ich solche Maschinchen auch haben. Einfach weil sie mir so gut gefallen... also spezielle Nummern sind für mich nicht relevant (für mein MoBa-Thema). Da sind reine Ästhetikfragen relevant. Dann werd ich mir die schönsten aussuchen. Von Roco.

Lieben Dank.

Jakob

BeitragVerfasst am: Di 05-03-2019, 09:07
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
garibaldi


Anmeldedatum: 26.12.2007
Beiträge: 2165
Wohnort: Hannover/Norddeutschland
Hallo Jakob,

wenn Du komplett neu anfängst, dann würde ich gleich Digital starten.
Soundloks sind im Vergleich mit den Loks ohne Geräusche günstiger als eine spätere Nachrüstung mit Sound.
Außerdem haben die manchmal noch zusätzliche Funktionen, z. B. Führerstandsbeleuchtung.
_________________
Gruß
Andreas

BeitragVerfasst am: Mi 06-03-2019, 15:16
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Josef Kaufmann

Anmeldedatum: 26.02.2005
Beiträge: 40
Liliput 2095

Wenn ich dazu etwas sagen darf, wenn man Fahrbetrieb machen will, führt an der Roco 2095 kein Weg vorbei! Die Stängl 2095er läuft durch den Faulhabermotor super. Aber die Roco zieht das doppelte an Wagen als alle anderen. Ich habe eine Wendel mit 2% Steigung und die Roco zieht 14 beladene 4 Achser hinauf. Analog und auch digital. Liliput 2095er sind nur mehr Museumsstücke für die Vitrine. Ich habe 20 Stück Stängl und Liliput, aber die beiden Roco übertreffen alles dagewesene, und der Preis ist auch ok. Es kommen heuer ja wieder 2 neue Varianten.
LG. Josef
_________________
"Freunde der Mariazellerbahn-Modell"
Besuchen Sie unsere neue Homepage

BeitragVerfasst am: Do 07-03-2019, 09:08
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
croquy

Anmeldedatum: 20.03.2010
Beiträge: 657
Re: Liliput 2095

Josef Kaufmann hat Folgendes geschrieben:
[...] an der Roco 2095 kein Weg vorbei! Die Stängl 2095er läuft durch den Faulhabermotor super. Aber die Roco zieht das doppelte an Wagen als alle anderen. Ich habe eine Wendel mit 2% Steigung und die Roco zieht 14 beladene 4 Achser hinauf.

Na, das überrascht mich jetzt aber! In einem anderen Beitrag wurde doch moniert, dass die Roco Lok keine Haftreifen hat und einfach nichts wegschafft. Mir soll's ja nur recht sein, ich habe mir die Roco gegönnt: ist halt in vielerlei Hinsicht einfach auf der Höhe der Zeit!

Patrick
_________________
Such is life!

BeitragVerfasst am: Fr 08-03-2019, 08:03
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
scientific

Anmeldedatum: 30.01.2019
Beiträge: 104
Welche Digitaldecoder verbaut eigentlich Roco in die 2095?
Auf der Website steht nur PluX22...

Da ich OpenDCC mit BiDiB einsetzen werde, würde ich da für die korrekte Rückmeldung einen Decoder von Zimo oder Doellner&Haas benötigen. Die Community hat die verschiedensten Decoder getestet, und nur die Decoder von diesen beiden Herstellern (und da auch nicht alle Modelle) sind vollumfänglich RailCom-tauglich...

Kann man bei der 2095 im Fall des Falles auch den Decoder austauschen und dennoch die Sound-Funktion erhalten haben?

lg jakob (Digitalanfänger)

BeitragVerfasst am: Do 14-03-2019, 10:28
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   Sortieren nach:   
Seite 1 von 1 [8 Beiträge]  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenNächstes Thema anzeigen
 Forum-Index » Sonstiges » Small Talk
Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen
Du kannst keine Kalendereinträge in diesem Forum erstellen


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
phpBB Support
[ Zeit: 0.0832s ][ Queries: 21 (0.0043s) ][ GZip Ein - Debug Ein ]