Schmalspur-Modell-Forum Foren-Übersicht Schmalspur-Modell-Forum
 Das Forum für Schmalspurbahner von 0m bis Zm 
 KalenderKalender   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 RegistrierenRegistrieren   AnmeldenAnmelden 
Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 22-04-2019, 21:19
Alle Zeiten sind UTC + 1
Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Unbeantwortete Beiträge anzeigen
Kalender
 Forum-Index » Modellbau im Maßstab 1:87 und kleiner » Neues & Aktuelles
VT133 von Tillig
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenNächstes Thema anzeigen
Seite 1 von 3 [45 Beiträge]   Gehe zu Seite: 1, 2, 3 Weiter
Autor Nachricht
D11

Anmeldedatum: 02.10.2009
Beiträge: 19
 VT133 von Tillig

Einen schönen guten Abend,

hat schon jemand den seit kurzem lieferbaren VT133 von Tillig erhalten und kann von ihm berichten?

Viele Grüße

Jens

BeitragVerfasst am: Sa 16-02-2019, 19:49
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Michael89

Anmeldedatum: 12.07.2009
Beiträge: 51
Hallo D11,

ich erlaube mir mal "nach nebenan" zu verlinken:

https://www.bimmelbahn-forum.de/index.php?thread/13662-tillig-vt-133-h0e-die-erste-fahrt/

Gruß Michael

BeitragVerfasst am: Sa 16-02-2019, 22:23
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
PhilippM

Anmeldedatum: 10.10.2005
Beiträge: 119
das Fahrgeräusch ist nicht deren Ernst
_________________


BeitragVerfasst am: Sa 16-02-2019, 23:12
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
GSB


Anmeldedatum: 29.11.2009
Beiträge: 1487
Wohnort: Baden-Württemberg (D)
Mein Modell ist mittlerweile gekommen.

Macht optisch nen genialen Eindruck, sehr fein detailliert. Mit Stirn-, Schluß- & Innenbeleuchtung.

Aber leider hat der Triebwagen auf den steileren Peco-Weichen massive Probleme, sieht immer so aus als wäre er kurz vor dem Entgleisen...

Gruß Matthias

BeitragVerfasst am: Mi 20-02-2019, 22:14
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Bahndoc

Anmeldedatum: 31.05.2010
Beiträge: 1019
Das Fahrgeräusch klingt aber eher nach eiernder Schnecke oder unrund laufendem ZR, vielleicht ist auch nur zu viel Druck auf einem Schneckenzahnrad, wenn der Motor zu stark niedergeschraubt wird, vielleicht auch nur einseitig. Probiert mal die andere Fahrtrichtung über die Weiche, ob er da auch drüber stolpert, liegt vielleicht wirklich nur daran, dass an einer Seite zu wenig Spiel in der Übersetzung ist.
Christian

BeitragVerfasst am: Mi 20-02-2019, 23:31
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Modeller


Anmeldedatum: 14.02.2014
Beiträge: 699
Wohnort: Coeln
Liebe Forianer,

das Fahrgeräusch kommt vom alten Mashima-Motor. Die sind zwar kräftig, aber leider laut - ich habe da auch ein paar dieser Kameraden im Fuhrpark.

Einen Umbau auf einen anderen Motor halte ich daher für angebracht, es sei denn Tilig hat ein 2 Kilo Gewicht in den VT133 eingebaut.
_________________
VLG + HP2
Ingo

-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-

Man wächst an der Winzigkeit der Steuerungsniete

BeitragVerfasst am: Do 21-02-2019, 07:56
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Bahndoc

Anmeldedatum: 31.05.2010
Beiträge: 1019
Sicher, nur warum läuft der Antrieb nicht rund?
Christian

BeitragVerfasst am: Do 21-02-2019, 08:11
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Modeller


Anmeldedatum: 14.02.2014
Beiträge: 699
Wohnort: Coeln
Habt ihr 1 bis 2 Stunden Einlaufzeit gehabt? War das eiernde Geräusch dann immer noch da?

BeitragVerfasst am: Do 21-02-2019, 10:24
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Silbergraeber

Anmeldedatum: 23.08.2006
Beiträge: 266
Wohnort: Clausthal-Zellerfeld
Huch, ich habe ernsthaft geglaubt, das Geräusch käme von Sounddecoder und Brüllbox. Dass das der Motor ist - darauf bin ich nicht gekommen

Vielleicht erstmal auf dem Rollenprüfstand über Nacht einlaufen lassen...

LG

Jörn
_________________
Man bricht einen Schacht fern von da, wo man wohnt;
vergessen, ohne Halt für den Fuß, hängen und schweben sie,
fern von den Menschen.

BeitragVerfasst am: Do 21-02-2019, 16:59
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 Nach oben 
Modeller


Anmeldedatum: 14.02.2014
Beiträge: 699
Wohnort: Coeln
Liebe Forianer,

mea maxima culpa - auch ich bin leider nicht gg Fehler gefeit - es ist nicht der Motor.

Nach heutigem Empfang meines H0e VT133 war erstmal die Freude über das super gelungene Modell groß. Detaillierung etc. - hatten wir hier schon - einfach nur Klasse.

In der Betriebsanleitung fand sich auch ein Hinweis auf das einlaufen des VT, jede Richtung mindestens 15 Minuten. Aha dachte ich - man weiß wohl bei Tillig von Geräuschen.

Auf der Schiene dann ein doch ziemlich ruhig laufender Motor - an dem liegen die Geräusche also nicht - und ein erstmal gleichmäßig fahrender VT. Bis zu der ersten Weiche. Da sagte wohl der Geist von Springreiter Neckermann 'Hopp und steh'.

Aso. Achsen lassen sich ja super einfach ausbauen, getan und Dank Fohrmann genau einjustiert. Achsen eingebaut und die Weichen waren kein Problem mehr, aber da war es dann - das eiernde Geräusch.

Meine derzeitige Analyse nach mehrfachem Ein- und Ausbau mit Feinjustierung etc., die Radsätze sind SCH..... ! Offenbar sind die Räder unrund und haben zusätzlich seitliches Spiel. Seitliches Spiel gibt es auch bei den Achsen. Und die Kontaktfedern sind daher nicht immer anliegend und das führt zu ruckeligem fahren. Das ist zwar Mist - den Tillig schnellstens korrigieren sollte - aber es war nicht der Grund für das eiernde Geräusch.

Das kam tatsächlich von den Zahnrädern, weil das Fett noch nicht richtig verteilt war, und verschwand nach einigen Minuten.

Mit neuen Rädern und zusätzlicher Stromaufnahme sollten aber alle Probleme gelöst sein und man hat ein fantastisches Modell wo sich der
persönliche Mehraufwand gelohnt hat.

Es ist nur wieder einmal schade, das eine Firma etwas 'Unausgegorenes' auf den Markt bringt. Mit solchen unnützen kleinen Fehlern macht man sich bei den Preisen in der schwindenden Schmalspur Modellbauerszene keine Freunde. Hatten wir aber auch schon.

In diesem Sinne Euch ein schönes WE.
_________________
VLG + HP2
Ingo

-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-

Man wächst an der Winzigkeit der Steuerungsniete

BeitragVerfasst am: Sa 23-02-2019, 14:26
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Michael89

Anmeldedatum: 12.07.2009
Beiträge: 51
Hallo,

ich durfte mein Exemplar auch heute vormittag in Empfang nehmen. @Modeller möglicherweise waren wir beim selben Händler?
Ich finde das Fahrgeräusch gar nicht so schlimm in echt (und Meiner ist jetzt noch nicht eingelaufen), ich durfte mir als Vergleich beim Händler den VT5090 von Halling anhören, der war mindestens 3 Mal so laut.
Der Decodereinbau ist etwas frickelig aber machbar.

Gruß Michael

BeitragVerfasst am: Sa 23-02-2019, 14:33
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Modeller


Anmeldedatum: 14.02.2014
Beiträge: 699
Wohnort: Coeln
Hallo Michael,

Zitat:
möglicherweise waren wir beim selben Händler?


scheint wohl so. Ich hatte die Geräuschvorführung mit dem VT5090 auch.

Schönes WE
_________________
VLG + HP2
Ingo

-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-

Man wächst an der Winzigkeit der Steuerungsniete

BeitragVerfasst am: Sa 23-02-2019, 14:41
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Michael89

Anmeldedatum: 12.07.2009
Beiträge: 51
Danke dir auch.

BeitragVerfasst am: Sa 23-02-2019, 17:28
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
GSB


Anmeldedatum: 29.11.2009
Beiträge: 1487
Wohnort: Baden-Württemberg (D)
 

Modeller hat Folgendes geschrieben:

Auf der Schiene dann ein doch ziemlich ruhig laufender Motor - an dem liegen die Geräusche also nicht - und ein erstmal gleichmäßig fahrender VT. Bis zu der ersten Weiche. Da sagte wohl der Geist von Springreiter Neckermann 'Hopp und steh'.

Aso. Achsen lassen sich ja super einfach ausbauen, getan und Dank Fohrmann genau einjustiert. Achsen eingebaut und die Weichen waren kein Problem mehr, aber da war es dann - das eiernde Geräusch.

Meine derzeitige Analyse nach mehrfachem Ein- und Ausbau mit Feinjustierung etc., die Radsätze sind SCH..... ! Offenbar sind die Räder unrund und haben zusätzlich seitliches Spiel. Seitliches Spiel gibt es auch bei den Achsen. Und die Kontaktfedern sind daher nicht immer anliegend und das führt zu ruckeligem fahren. Das ist zwar Mist - den Tillig schnellstens korrigieren sollte - aber es war nicht der Grund für das eiernde Geräusch.

Hallo Ingo,

danke für Deinen Erfahrungsbericht! Das mit den Weichen deckt sich ja mit meiner Erfahrung - aber bei mir nur bei den steilen Peco-Weichen...

Aber da werd ich nicht rumfummeln - hatte schon mal Probleme mit nem Fahrwerk bei der ersten Fiffi-Serie (später wurde das von Tillig überarbeitet), da sollen die erstmal das Problem beseitigen... Triebwagen geht zurück...



Gruß Matthias

BeitragVerfasst am: Mo 25-02-2019, 21:02
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Modeller


Anmeldedatum: 14.02.2014
Beiträge: 699
Wohnort: Coeln
Hallo Matthias,

Zitat:
Triebwagen geht zurück...


schade, aber war eh nicht gelb...
_________________
VLG + HP2
Ingo

-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-

Man wächst an der Winzigkeit der Steuerungsniete

BeitragVerfasst am: Di 26-02-2019, 10:05
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
D11

Anmeldedatum: 02.10.2009
Beiträge: 19
Einen schönen guten Abend!

Also ich bin sehr zufrieden mit meinen VT133. Optisch ein ganz hervorragendes Modell mit tollen Details.
Das Radsatzinnenmaß stimmt bei meinen Radsätzen exact. Entgleisungen gibt es bei mir nicht. Ich fahre auf Roco Gleis.

Zugegeben, ganz leise ist des Antrieb nicht, aber das Geräusch finde ich noch akzeptabel.
Was allerdings wirklich wahr ist, er taumelt ein wenig, aber auch das in einem hinnehmbaren Maße.

Der Triebwagen hat ansonsten sehr gute Fahreigenschaften mit einem prima Langsamfahrverhalten.

Für mich hat sich die Investition auf jeden Fall gelohnt.

Viele Grüße,
Jens

BeitragVerfasst am: Di 26-02-2019, 19:42
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
GSB


Anmeldedatum: 29.11.2009
Beiträge: 1487
Wohnort: Baden-Württemberg (D)
@ Jens:
Offensichtlich gibt's da Qualitätsunterschiede - vielleicht muß ich mal noch ein anderes Exemplar testen...
Wünsch Dir viel Freude mit dem Modell!

@ Ingo:
Noch war er nicht gelb...

Gruß Matthias

BeitragVerfasst am: Fr 01-03-2019, 18:38
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Modeller


Anmeldedatum: 14.02.2014
Beiträge: 699
Wohnort: Coeln
Liebe Forianer,

http://tt.haedl.de/tt-radsaetze/Radsatz-8-0-mm---RP25--beidseitig-isoliert.html

1 Satz = 2 Achsen = €1,80

Und alle Eier- und Taumel Probleme waren gestern. Und keine Probleme bei Peco Weichen, egal in welche Richtung.

Wie beim Auto, alte Räder von den Achsen, neue rauf, justieren, fertig.

Jetzt lasse ich mir noch Änderungen bei den bescheidenen Schleifern (zu dünn) einfallen. Wahrscheinlich ist das Problem schon durch auflöten von Bronzedrahtkrallen gelöst.
_________________
VLG + HP2
Ingo

-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-

Man wächst an der Winzigkeit der Steuerungsniete

BeitragVerfasst am: Mo 18-03-2019, 14:00
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
GSB


Anmeldedatum: 29.11.2009
Beiträge: 1487
Wohnort: Baden-Württemberg (D)
Hallo Ingo,

schön daß du Deinem Triebwagen Manieren beibringst!

Aber ehrlich gesagt erwarte ich bei dem Preis schon ein gut laufendes Modell ab Werk... Na mal sehen ob die MEG-Variante dann etwas überarbeitet & verbessert wurde.

Gruß Matthias

P.S. Vielleicht ist ja für jemanden der Vergleich mit dem pmt Triebwagen interessant:







BeitragVerfasst am: Fr 22-03-2019, 08:28
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Modeller


Anmeldedatum: 14.02.2014
Beiträge: 699
Wohnort: Coeln
Servus Matthias,

nur ein kleines gelbes Logo? Ist der GSB die wichtigste Farbe ausgegangen? Das Schweineschnäuzchen sieht da besser aus.
_________________
VLG + HP2
Ingo

-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-

Man wächst an der Winzigkeit der Steuerungsniete

BeitragVerfasst am: Fr 22-03-2019, 20:50
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   Sortieren nach:   
Seite 1 von 3 [45 Beiträge]   Gehe zu Seite: 1, 2, 3 Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenNächstes Thema anzeigen
 Forum-Index » Modellbau im Maßstab 1:87 und kleiner » Neues & Aktuelles
Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen
Du kannst keine Kalendereinträge in diesem Forum erstellen


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
phpBB Support
[ Zeit: 0.0980s ][ Queries: 21 (0.0048s) ][ GZip Ein - Debug Ein ]