Schmalspur-Modell-Forum Foren-Übersicht Schmalspur-Modell-Forum
 Das Forum für Schmalspurbahner von 0m bis Zm 
 KalenderKalender   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 RegistrierenRegistrieren   AnmeldenAnmelden 
Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 15-08-2020, 17:50
Alle Zeiten sind UTC + 2 (Sommerzeit)
Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Unbeantwortete Beiträge anzeigen
Kalender
 Forum-Index » Modellbau im Maßstab 1:87 und kleiner » Eigenbau & Umbau
Eigen- und Umbauten der SBEG
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenNächstes Thema anzeigen
Seite 4 von 4 [69 Beiträge]   Gehe zu Seite: Zurück 1, 2, 3, 4
Autor Nachricht
Stefan Zeller

Anmeldedatum: 30.11.2018
Beiträge: 31
Wohnort: Graz
Bahndienstwagen

Hallo Georg,

ich finde alle drei toll und inspirierend. Auch finde ich, dass es durchaus Charme hat, ein Fahrzeug mit "Geschichte" weiterzuverwenden, auch wenn es vielleicht nicht mehr ganz den heutigen Anforderungen entsprechend mag.

Liebe Grüße,
Stefan

BeitragVerfasst am: Fr 10-07-2020, 07:35
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Achim.Z.

Anmeldedatum: 23.09.2003
Beiträge: 216
Wohnort: Weiler
ngfreak09 hat Folgendes geschrieben:
Hallo Achim,

danke für die Erklärungen. Auf jeden Fall ein interessanter Zug und vor allem ein Unikat und sicher mit einiger Arbeit verbunden.
Es lohnt sich für unsere Zwecke fast immer, wenn man älteres oder oder beschädigtes Material nicht entsorgt, sondern in die berühmte Bastelkiste steckt.

Grüße aus dem Bergischen Land

Georg


Servus

ja, stimmt schon, das PRoblem ist nur, wenn man 3-4 Bananenschachteln solchen Materials in diversen Massstäben hat ;-)

gruss aus gSi-Berg
Achim

BeitragVerfasst am: Mo 13-07-2020, 16:11
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 Nach oben 
ngfreak09

Anmeldedatum: 01.04.2014
Beiträge: 56
Eigen- und Umbauten der SBEG XVI

Hallo,

wie schon angekündigt, folgen jetzt enige Fahrzeuge des Betriebsteils Köln.

In den verschiedenen Beiträgen zu dieser Reihe gab es schon vereinzelt Hinweise darauf, dass sich die Betriebskonzepte der beiden Betriebsteile bei aller Gemeinsamkeit doch etwas unterscheiden, was sich auch im Fahrzeugpark zeigt.
Gemeinsam sind beiden:
- überwiegende Verwendung der MTL N-Kupplung
- Überwiegend einheitliche SBEG „Corporate Identity“ der
Fahrzeuge
- Digitalbetrieb mit Uhlenbrock IB
- Modellbahn Epoche II - VI
- Personenverkehr überwiegend im Takt

Die Unterschiede bestehen im wesentlichen darin:

Betriebsteil Köln:
- Epoche: Schwerpunkt II - V
- Betrieb: Dampf/Diesel (Lok/Triebwagen)
- Verkehr: Schwerpunkt: Güterverkehr/Personenverkehr

Betriebsteil Overath:
- Epoche: Schwerpunkt IV - VI
- Betrieb: Elektro/Diesel (Wendezug/Triebwagen), (Museum: Dampf)
- Verkehr: Schwerpunkt:Personenverkehr

Da der Betreiber des Kölner Betriebsteils auch Fremo-Mitglied ist, bleibt ein Teil des Fahrzeugparks dort weiterhin mit Hakenkupplung ausgestattet und nicht durchgängig im SBEG-Farbschema gehalten.

Die ebenfalls erwähnte, im Bau befindliche, Ausstellungs-Modulanlage ist elektrifiziert, mit MTL-Entkupplungsmagneten ausgestattet und vom Gleisplan her sowohl für Güterverkehr als auch für modernen Personennahverkehr konzipiert. Die Module sind technisch mit den Fremo-Normen kompatibel.

Die hier vorgestellte Lok 335 des Betriebsteils Köln ist als Rangierlok und im Betriebsdienst im Einsatz.
Sie entstand aus einem verschmälerten Matchbox Metall-Gehäuse und einem dreiachsigen Fleischmann N Industrie-Diesellokfahrwerk.






Viele Grüße aus Köln und dem Bergischen Land

Georg

BeitragVerfasst am: Do 16-07-2020, 15:21
Zuletzt bearbeitet von ngfreak09 am Mo 03-08-2020, 21:03, insgesamt einmal bearbeitet
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
ngfreak09

Anmeldedatum: 01.04.2014
Beiträge: 56
Neu- und Umbauten der SBEG XVII

Hallo,

im Triebfahrzeugbestand des Kölner Betriebsteils der SBEG finden sich auch Fahrzeuge, deren Adaption zum SBEG-Fahrzeug sich auf das Umlackieren, Anbringen der SBEG- Lackierung sowie die Montage der MTL N-Kupplung beschränkt. Dazu gehört die Nr. 435.



(Im Hintergrund, unscharf zu erkennen, hat es doch ein armes Preiserlein ob der Schönheit dieses Fahrzeugs glatt umgehauen!)



Das Gehäuse stammt noch von Liliput Wien. Das Liliput-Fahrwerk wurde nachträglich durch eines von Stängl ersetzt.

Dazu gibt es noch zwei weitere 2095 aus dem Bestand von Wolfgang Schmitz, die er seinerzeit im Rahmen seiner Ehrenmitgliedschaft in der SBEG in deren Fahrzeugpark eingestellt hat und die daher ein leicht abgeändertes SBEG-Design zeigen. Sie werden eventuell ggf. später noch einmal gesondert vorgestellt.

Als quasi Allzweckloks sind die „SBEG-2095er“ wie beim Vorbild in allen Diensten zu finden.


Viele Grüße aus Köln und dem Bergischen Land

Georg

BeitragVerfasst am: Fr 24-07-2020, 16:49
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
GSB

Anmeldedatum: 29.11.2009
Beiträge: 1801
Wohnort: Baden-Württemberg (D)
Re: Neu- und Umbauten der SBEG XVII

Guten Morgen Georg,

die 2095 ist für mich einfach eine zeitlos elegante Lok, welcher eigentlich alle bisher gesehenen Lackierungen sehr gut stehen.

Daß man unter die alten Liliput-Gehäuse auch ein Stängl-Fahrwerk setzen konnte, wußte ich bisher nicht. Na egal, meine D 23 bleibt einfach ein Vitrinenmodell.

Die 335 ist auch ein interessanter Umbau - aber noch besser gefallen mir die Bahndienstwagen. Da müßte ich mit meinen angefangenen Projekten auch mal vorwärts kommen...

ngfreak09 hat Folgendes geschrieben:
Dazu gibt es noch zwei weitere 2095 aus dem Bestand von Wolfgang Schmitz, die er seinerzeit im Rahmen seiner Ehrenmitgliedschaft in der SBEG in deren Fahrzeugpark eingestellt hat und die daher ein leicht abgeändertes SBEG-Design zeigen. Sie werden eventuell ggf. später noch einmal gesondert vorgestellt.

Darauf hoffe ich sehr!

Gruß Matthias
_________________
GSB - eine schmalspurige Privatbahn



BeitragVerfasst am: Mo 27-07-2020, 08:10
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
ngfreak09

Anmeldedatum: 01.04.2014
Beiträge: 56
Eigen- und Umbauten der SBEG XVIII

Hallo,

die hier vorgestellte Diesellok Nr. 631 wurde schon öfter in diesem Forum in Wort und Bild erwähnt. Sie ist eine von zahlreichen Umwandlungen einer Roco 1099 in eine Diesellok, die hier im Forum gezeigt wurden






Neben der jeweiligen individuellen Neulackierung ist dabei die Umgestaltung des Daches das wichtigste Unterscheidungsmerkmal der verschiedenen Umbauvarianten. Bei der SBEG-Version wurde die Dachmulde der 1099 mittels Spachtelmasse aufgefüllt und mit einem Teil der Daches einer ausgemusterten 2095 aus der Wiener Liliput-Produktion versehen. Auf dem anderen Teil des Daches wurde zusätzlich ein Lüftungsgitter aus der Bastelkiste angebracht. Außerdem wurde sie gemäß SBEG-Standard mit MTL N-Kupplungen an den Drehgestellen ausgerüstet.
(Da sie sich z.Z. zwecks Reparatur im AW befindet, sind die Bremsschläuche auf den Fotos noch demontiert.)

Die 631 wird als Universallok für alle Zugarten eingesetzt.

Grüße aus dem Bergischen Land (vor allem auch an alle anderen „1099 Verdiesler“)

Georg

BeitragVerfasst am: Fr 31-07-2020, 15:29
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
GSB

Anmeldedatum: 29.11.2009
Beiträge: 1801
Wohnort: Baden-Württemberg (D)
Hallo Georg,

schöne 1099-Verdieselung - auch wenn die meisten österreichischen Schmalspurfans wohl eher das denken:

Gruß von der GSB, die ja auch eine derartige Lok besitzt.

Gruß Matthias
_________________
GSB - eine schmalspurige Privatbahn



BeitragVerfasst am: Sa 01-08-2020, 15:31
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Sandberger


Anmeldedatum: 08.12.2015
Beiträge: 86
Die 1099 macht sich auch als Diesel nicht schlecht, sehr gelungener Umbau

Die Matchbox-Lok ist der Kracher, echt klasse.


EDITH SAGT: Hier stand noch Gelaber zur MTL-Kupplung, dann habe ich aber Dein Posting eine Seite weiter vorne gefunden...
_________________
Liebe Grüße,

Harald (der Sandberger)

Die Bessunger Kreisbahn
Bahn und Wirklichkeit
Meine Bücher

BeitragVerfasst am: Fr 07-08-2020, 11:18
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
ngfreak09

Anmeldedatum: 01.04.2014
Beiträge: 56
Eigen- und Umbauten der SBEG IXX

Hallo,

die „Kölner SBEG“ verfügt natürlich ebenfalls über Triebwagen. Gemäß dem modellbahnmäßigen Schwerpunkt dieses Betriebsteils handelt es sich dabei hauptsächlich um Verbrennungstriebwagen der Epochen II – V.

Der hier vorgestellte VT 05 entstand im wesentlichen aus einem Gehäuse-Messingbausatz des Wuppertaler Modellbahnhändlers und Kleinserienherstellers Matschke. Es soll sich um ein Modell des VT 137 322 handeln, der aktuell als betriebsfähiger Museumstriebwagen bei der SOEG auf den Strecken Zittau – Oybin/Kurort Jonsdorf im Einsatz ist.
Wie auf den Bildern zu erkennen ist, war dieser Bausatz jedoch deutlich zu groß geraten, was wohl auch darauf zurückzuführen ist, dass als Antrieb ein Teil des Fahrwerks der 2095 aus der alten Wiener Produktion vorgesehen war. Beim SBEG Exemplar wurde der Rahmen mittels Messingprofilen und -blechen verlängert. Als Laufdrehgestell dient das Drehgestell eines Schweizer RhB – Salonwagens von Bemo.






Ebenfalls auf den Bildern gut erkennbar ist eine zusätzlich eingebaute, relativ große Schwungmasse. Diese verleiht dem Modell in Verbindung mit einem großvolumigen Motor einen so großen Auslauf, dass es schon im Analogbetrieb einiger Übung bedarf, um das Fahrzeug rechtzeitig an der gewünschten Stelle zum Halten zu bringen.
Von der Fahrzeugnummer her gehört er eigentlich zum Museumsbestand, wird aber z.B. beim Einsatz auf Fremo-Treffen auch in den entsprechenden Epochen eingesetzt.
Er ist auf Grund seiner Leistung für alle (schweren) Zug-Dienste geeignet.


Grüße aus dem Bergischen Land

Georg

BeitragVerfasst am: Fr 07-08-2020, 15:54
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   Sortieren nach:   
Seite 4 von 4 [69 Beiträge]   Gehe zu Seite: Zurück 1, 2, 3, 4
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenNächstes Thema anzeigen
 Forum-Index » Modellbau im Maßstab 1:87 und kleiner » Eigenbau & Umbau
Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen
Du kannst keine Kalendereinträge in diesem Forum erstellen


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
phpBB Support
[ Zeit: 0.0935s ][ Queries: 24 (0.0064s) ][ GZip Ein - Debug Ein ]