Schmalspur-Modell-Forum Foren-Übersicht Schmalspur-Modell-Forum
 Das Forum für Schmalspurbahner von 0m bis Zm 
 KalenderKalender   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 RegistrierenRegistrieren   AnmeldenAnmelden 
Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 16-07-2019, 01:22
Alle Zeiten sind UTC + 1
Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Unbeantwortete Beiträge anzeigen
Kalender
 Forum-Index » Modellbau im Maßstab 1:87 und kleiner » Anlagenvorstellungen
KLEINE MARIAZELLERBAHN-WELT
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenNächstes Thema anzeigen
Seite 10 von 11 [206 Beiträge]   Gehe zu Seite: Zurück 1, 2, 3, ..., 8, 9, 10, 11 Weiter
Autor Nachricht
Schmalspurnagler

Anmeldedatum: 21.02.2016
Beiträge: 204
Wohnort: Uhingen / Fils
Hallo . Matthias

War ein schönes Treffen , wenngleich auch der Betrieb wegen der Gleisverwerfung auf der Strecke blieb . Aber Du wolltest die Anlage ja mal in natura sehen . Hoffe , Du warst nicht enttäuscht .
Und ein großes Dankeschön für Dein Mitbringsel . Deine Steinplättchen sind wirklich der Hammer . Werde ganz sicher unter die Plattenleger gehen .

Hallo , Schmalspurfreunde

Bin die letzte Zeit nicht ganz untätig geblieben . So sind die vor 10 Jahren gepflanzten Büsche etc. mittlerweile sehr brüchig und bröselig geworden .
Naturmaterial trocknet eben aus . Die Bilder sprechen Bände , was alles an Arbeit auf den Gärtner zukommt .


Deshalb : So fiel der Frühjahrs-Kahlschlag 2019 aus .


Das neue Buschwerk ist resistent gegen zerbröseln und sehr filigran . Fasern schießen ist halt ne feine Sache .


Auch die Kabelstrippenzieher waren am Werke und haben ganze Arbeit geleistet . Denn : Freilandleitungen sind ein bevorzugter Platz für unsere gefiederten Freunde . Die Piepmätze gefunden ?
Auch die Stützmauer wurde erweitert .


Durchs Teleobjektiv .


Dann wurde durch den Fels , sprich die Wand , ein Durchbruch gemacht , um Puchenstuben anfahren zu können . Der Schotter und Fahrdraht fehlen noch .


So sieht das gerade aus luftiger Höhe aus .


Ein Blick über das Tal zum Tunnel zum entspannen .


Bis nächstes mal .
Liebs Gruessle , Manfred

BeitragVerfasst am: Do 02-05-2019, 20:23
Zuletzt bearbeitet von Schmalspurnagler am Fr 17-05-2019, 12:31, insgesamt einmal bearbeitet
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
antoine450

Anmeldedatum: 20.11.2018
Beiträge: 57
Wohnort: Wien
Gratulation zur Wiederaufforstung/Buschpflanzung und der erfolgreichen Elektrifizierung!

Wenn du beim Übersichtsbild den Ausschnitt verkleinerst ist nicht erkennbar ob Natur oder Modell - das ist wirklich große Modellbaukunst!

Tolle Photos - machen Lust selbst wieder zu bauen!
_________________
Hauptsache es dampft



Liebe Grüße aus Wien

BeitragVerfasst am: Fr 03-05-2019, 05:36
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
GSB


Anmeldedatum: 29.11.2009
Beiträge: 1528
Wohnort: Baden-Württemberg (D)
Hallo Martin,

die Vögel auf der Freileitung mußte ich ja vor Ort auch länger suchen. Aber ein echt schönes Detail!

Auch sonst hat mich die weite Landschaft mit der harmonisch integrierten Bahnstrecke sehr gut gefallen! Da war die eingeschränkte Befahrbarkeit echt kein Problem - und der GSB Lupo konnte ja ne erfolgreiche Probefahrt auf der MzB ablegen.

Gruß Matthias

BeitragVerfasst am: Sa 04-05-2019, 14:30
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
scientific

Anmeldedatum: 30.01.2019
Beiträge: 108
Ich war gestern in Kirchberg an der Pielach bei der neu eröffneten Modellbahn "Bahn im Bahnhof" im ehemaligen Bahnhofsgebäude.

Dort wird die Bergstrecke von Laubenbachmühle bis Annaberg gezeigt.

Das Konzept der Anlage ist wirklich wunderbar und lässt jedes Modellbahnerherz höher schlagen. Die Qualität der Ausführung ist... geht so. schlampig geschottert, kleine Bäume, Tunnel ganz nah beim Betrachter mit Papierdruck-Tunnelwänden...

Der Anlagenhintergrund als Fototapete ausgeführt passt hingegen wirder wirklich wunderbar und ist in die Anlagengestaltung gut eingebunden (Straßen z.B. laufen von der Tapete passend auf der Anlage weiter...)

Hier im Anhang ist der Abschnitt, den auch du nachgebaut hast, fotografisch festgehalten.

Ein Besuch dieser Anlage ist es jedenfalls wert. Zwei Jahre benötigten die Erbauer für all das. Auch die Renovierung des Gebäudes mit einbezogen. Im Freigelände steht eine voll funktionsfähige 1099 unter Dach und ein Personenzugwagen (beide "Kirchberg" gebrandet - und original aus ÖBB-Zeiten).

Mit der Himmelstreppe hat man durchaus "rasches" und "modernes" Reisegefühl... Für den Pendler durchaus wichtig. Aber "Mariazellerbahn" ist das nicht mehr... Leider.

Aber wenn es dem Erhalt der Strecke dient, soll es mir nur recht sein. Zum Glück gibt es ja noch einiges an Altmaterial auf der Strecke im Einsatz.

lg jakob

PS: Mit der Qualität deiner Anlage kann sich die Anlage in Kirchberg natürlich nicht messen... dafür ist sie deutlich größer und kann "anderes" besser. :-)

Aber wenn sie mit deiner Qualität in dieser Größe gebaut worden wäre, wäre sie wohl in 10 Jahren noch nicht fertig...

BeitragVerfasst am: Mo 13-05-2019, 11:06
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
scientific

Anmeldedatum: 30.01.2019
Beiträge: 108
Btw... Dort war ich. http://bahnimbahnhof.at/

BeitragVerfasst am: Mo 13-05-2019, 11:41
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Modeller


Anmeldedatum: 14.02.2014
Beiträge: 748
Wohnort: Coeln
Servus Manfred,

machst Du auch noch was mit der durbrochenen weißen Wand? Fototapete oder so?
_________________
VLG + Hp 2
Ingo

-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-

Man wächst an der Winzigkeit der Steuerungsniete

BeitragVerfasst am: Mo 13-05-2019, 11:42
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Josef


Anmeldedatum: 10.10.2004
Beiträge: 3193
Wohnort: Hofstetten-Grünau
scientific hat Folgendes geschrieben:
Ich war gestern in Kirchberg an der Pielach bei der neu eröffneten Modellbahn "Bahn im Bahnhof" im ehemaligen Bahnhofsgebäude.

Hallo Jakob, danke für Deinen Besuch!

Zitat:
Dort wird die Bergstrecke von Laubenbachmühle bis Annaberg gezeigt.

Es wird gezeigt: Der Bahnhof Kirchberg, der Weißenburgtunnel mit der Ruine Weißenburg, dann die Strecke ab Laubenbachmühle bis Erlaufklause über den Kuhgrabenviadukt geht es in die Kehrschleife!
Bist du nicht um die Kulisse nach Annaberg rumgegangen?

Zitat:
Das Konzept der Anlage ist wirklich wunderbar und lässt jedes Modellbahnerherz höher schlagen. Die Qualität der Ausführung ist... geht so. schlampig geschottert, kleine Bäume,.....

Naja es waren damit auch Menschen beschäftigt die erst hier ihr Modellbau Interesse erkannten, es wurde jede helfende Hand dankend angenommen.
Zitat:
.....die Tunnel ganz nah beim Betrachter.....

Ging leider aus Platzgründen nicht anders!
Zitat:
.....mit Papierdruck-Tunnelwänden

Das sind verschiedene Faller Decorplatten
Zitat:
Der Anlagenhintergrund als Fototapete ausgeführt passt hingegen wirder wirklich wunderbar und ist in die Anlagengestaltung gut eingebunden (Straßen z.B. laufen von der Tapete passend auf der Anlage weiter...)

Mit dem Modellhintergrund hat sich das Atelier Dietrich befasst! Herr Dietrich hat unzählige Aufnahmen von der Strecke gemacht, alle entlang der Bahn die Markannten Stellen wie Puchenstuben, zu sehen oberhalb des Bahnhofes, Annaberg wie Du geschrieben hast die Straße von Erlaufboden kommend und Wienerbruck.
Zitat:
Aber wenn sie mit deiner Qualität in dieser Größe gebaut worden wäre, wäre sie wohl in 10 Jahren noch nicht fertig...

Da ginge sich in 10 Jahren sicher nicht aus!

lg, Josef
_________________

In 1:87 Das Ogra Projekt

BeitragVerfasst am: Mo 13-05-2019, 12:56
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
scientific

Anmeldedatum: 30.01.2019
Beiträge: 108
Ich hab die ganze Anlage mehrmals umrundet... :-)

Wie ich schon schrieb, ich bin sehr fasziniert von dieser Anlage. Mir gefällt es außerordentlich gut. Und ich hab auch nix dagegen, dass es nach Anfänger aussieht... :-) Wäre ich bei dem Projekt mit dabei, würde ich wohl laufend umbauen und verbessern...

Ich finds ja faszinerend, so eine riesige Anlage in so kurzer Zeit überhaupt zu schaffen... Ich nehm an, ihr hab das in eurer Freizeit gemacht. Hut ab davor!!!

Der Unterschied zu einer Vereinsanlage oder einer privaten... Man baut das ganze Jahr und zeigt es an wenigen Tagen im Jahr her. Bei euch Zeigt man das ganze Jahr her und baut dann an wenigen Tagen...

Was mich besonders fasziniert hat ist die Tatsache, dass ihr so kleine Radien verwendet habt, ohne dass es Spielzeughaft aussieht. Die eng gesetzten Oberleitungsmasten nach Gösing (wenn ichs richtig in Erinnerung habe) haben mich anfangs verstört (und sind natürlich den engen Radien geschuldet), aber bei der Heimfahrt mit der "echten" Bahn sah ich in einem engen Bogen (glaub vor Rabenstein) dass die Masten tatsächlich extrem eng stehen...

Wie gesagt, ich freue mich sehr über diese wunderschöne Anlage, möchte aber auch Kritik anbringen dürfen, die ihr bitte als Anregung verstehen könnt und nicht als Vernichtung... Nachschottern kann man immer noch. Bäume dreht man in langen Winternächten... Das kommt alles nach und nach. Hoffe ich halt.

Ich habe jedenfalls meinen nächsten Besuch (mit Familie) schon für unseren Sommerurlab an der MzB dieses Jahr eingeplant.

Noch etwas... die Züge fahren viel zu schnell... das ist das einzige, was bei euch wirklich Spielzeughaft wirkt.

Und eine Frage sei mir noch erlaubt... Warum habt ihr nicht auf Digital gesetzt? Die geschwindigkeitsabhängige Beleuchtungshelligkeit (Zug steht = Dunkel)ginge auch anders... Mit OpenDCC von z.B. fichtelbahn.de könnte man schon euer Bedienkonzept einrichten und automatisieren... Oder fehlen euch die Computeraffinen Mitglieder???

Für mich seid ihr leider zu weit weg. Für meine Reise von 2 Stunden zu euch muss ich 55 Minuten warten... 45 in Tullnerfeld, 10 in St. Pölten... sonst wär ich in gut einer Stunde dort... was ich echt cool fände... Aber das liegt nicht in eurem Einfluß ich weiß

Macht weiter so. Und viel Erfolg weiterhin.

lg jakob

BeitragVerfasst am: Mo 13-05-2019, 14:01
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Schmalspurnagler

Anmeldedatum: 21.02.2016
Beiträge: 204
Wohnort: Uhingen / Fils
Nachtrag GSB Lupo zu Gast

Hallo beisammen

Hallo Antoine 450
Schön , wenn Dich die Strecke zum kreativen bauen verführt. Das soll die Anlage auch , Inspiration !!!

Hallo , Ingo
Die Wände werden nicht weiß bleiben . da wird schon noch ein passender Hintergrund plaziert .

Hallo Jakob und Josef
Danke für die vielen Lorbeeren zur kleinen MzB . Ich hab die Anlage der MzB Freunde in Kirchberg auch schon ein paar mal besucht . Sogar als Einzelgast mit dem Herrn Hackner . Damals stand sie noch im Güterschuppen nahe zum Bahnhof . Habe dort etliche Filme und Fotos gemacht , weil : Bin ja zum anschauen extra hingefahren . Das die Anlage da raus und im neuen Bahnhof angepasst werden mußte , war bestimmt unendlich viel Arbeit . Und es ist nur eine kleine Gruppe , die die große Mariazellerbahn-Welt betreut . Das Zeitfenster für den Umzug war nicht im entferntesten angemessen . Also , Hut ab vor so viel Engagement .

Fazit : Es ist eine tolle Anlage , was das Thema und die Größe und Umsetzung betrifft . Bei Detailierung und Maßstäblichkeit muß man halt Abstriche machen . Ganz klar , das man so eine große Anlage nicht maßstäblich umbauen und mit handgefertigter Vegetation a la Rademacher versehen kann .
Ausser : Es werkelt eine Gruppe ( wie in Hamburg ) in Vollzeit 15 std täglich dran und hat endlos Zeit dafür . Und : Tunnels an der Anlagenkante sind auch bei mir ein Hingucker für die kleinen Gäste . Und man kann viele Züge fahren lassen . Ich hoffe , das alte Konzept wurde beibehalten beim Umbau und die Gäste stellen die Signale auf Grün . Ich werde bei Gelegenheit bestimmt vorbeischauen .

Nachtrag
Der GSB LUPO konnte sich ein Probefahren auf der Strecke nicht verkneifen . Trotz div. Streckenschäden war die Kehre befahrbar .


Moderner Betrieb wird zukünftig so aussehen . 1090 mit den Panoramawagen . Verzeiht : Die Herkunft der Wagen ist noch deutlich sichtbar und die Oberleitung wird auch noch folgen , aber erst nach dem Weichentauschen . Und der Bhf braucht auch noch Holz .


Und ein bisserl Nostagie . Stilechtes Flair .


Liebs Gruessle , Manfred

BeitragVerfasst am: Mo 13-05-2019, 14:17
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
GSB


Anmeldedatum: 29.11.2009
Beiträge: 1528
Wohnort: Baden-Württemberg (D)
Hallo Manfred,

na so ein Lupo in der ÖBB-Ausführung würde auf Deine schöne Bahn auch noch gut passen.

Der Panoramawagenzug macht sich gut!

Gruß Matthias

BeitragVerfasst am: Fr 17-05-2019, 11:49
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Schmalspurnagler

Anmeldedatum: 21.02.2016
Beiträge: 204
Wohnort: Uhingen / Fils
Hallo Matthias

Ja ,ein Lupo in ÖBB Farben würde sich gut machen . Aber es entsteht ja gerade ein neuer Diesel bei Elin für die MzB.

Hallo , Schmalspurfreunde
Am Wochenende war Schienenersatzverkehr auf der MzB .
Die Loks der MzB bekommen Probleme beim langsamen Befahren der in die Jahre gekommenen alten Weichen im Bhf. Puchenstuben . Spurweite halt .
Deshalb hab ich jetzt mal den Ratschlag meiner Schmalspur-Kollegen befolgt und 3 neue Peco-Weichen für den Bhf bestellt.
Nach der zügigen Lieferung stand am vergangenen Wochenende alles still auf der Bergstrecke . SEV war angesagt .

Die Gleisarbeiter sind schon mal bei der Arbeitsbesprechung an der alten Einfahrtsweiche bergseitig . Diese stammt ja noch aus der Gründerzeit ( der erste Versuch !!! ) .


Nachdem bergseitig alles ausgetauscht war , wurde die Baustelle talseitig für Sonntag vorbereitet und die neuen Weichen bereitgelegt .


Der Sonntag kam nach einer kurzen Nacht.
Die Lage der neuen Weichen wurde morgens festgelegt und gekennzeichnet . Dann wurden die Schienen entfernt .


Die zweite Neue fand ihren eingemessenen Platz . Die Stromversorgung erfolgt künftig nur noch über die Schienenverbinder und die Weichenzungen .
Heißt : Keine Kabel und Umschalter fürs Herzstück mehr . Brauche NIX mehr anlöten und funktioniert alles pikobello .


Gegen Abend um 20°° sah die Baustelle dann so aus , und die Abnahmefahrt der 2095-010 verlief zur Aller Zufriedenheit .


Der Bautrupp nach der Arbeit . Die Strecke wurde für den morgentlichen Pendlerzug freigegeben . Nur Langsamfahrstelle halt , aber der Schotter wird folgen .


Und nach der vielen Arbeit gabs ein steirisches Feierabendfreibier .


Liebs Gruessle , bis zum nächsten Mal , Manfred

BeitragVerfasst am: Mo 20-05-2019, 16:11
Zuletzt bearbeitet von Schmalspurnagler am Mi 22-05-2019, 10:57, insgesamt 3-mal bearbeitet
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Modeller


Anmeldedatum: 14.02.2014
Beiträge: 748
Wohnort: Coeln
Na dann Prost nach getaner Super-Arbeit.

VLG aus Köln
Ingo

BeitragVerfasst am: Mo 20-05-2019, 17:11
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
scientific

Anmeldedatum: 30.01.2019
Beiträge: 108
Sind das die 14°-Weichen von Weinert?

Welches Schienenmaterial verwendest du überhaupt? Du nagelst ja alles normalerweise selbst... Verwendest du CODE 80 oder CODE 55 Schienen?

Ich finde das in deinem Thread nicht...

lg jakob

BeitragVerfasst am: Di 21-05-2019, 01:54
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Schmalspurnagler

Anmeldedatum: 21.02.2016
Beiträge: 204
Wohnort: Uhingen / Fils
Hallo , Ingo

Mittlerweile gibts Gösser auch im Schwabenländle . Und es wurde auch schon geschottert , somit kann wieder normal schnell gefahren werden .

Hallo , Jakob

Schuhmacher hat H0e in Code 75 und die Peco Weichen haben Code 80 . Also nicht viel Höhenunterschied . Ja , eingebaut wurden die 14° Weichen , schon allein wegen dem größeren Radius .
Die nächste Lieferung für den Haltepunkt Holzlagerplatz Thoma ist schon bestellt . Sehn ma mal .

Liebs Gruessle , Manfred

BeitragVerfasst am: Di 21-05-2019, 15:45
Zuletzt bearbeitet von Schmalspurnagler am Mi 29-05-2019, 18:26, insgesamt 2-mal bearbeitet
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
scientific

Anmeldedatum: 30.01.2019
Beiträge: 108
Vielen Dank!

Den Hersteller kannte ich noch gar nicht! Scheint halt auch nicht besonders webaffin zu sein... Unverschlüsselte Site zur Kataloganforderung, wenig Informationen im Webshop über die Gleise (z.B. wie lang solche Schienenprofile sind... wäre dann doch essentiell für eine Bestellung)

Naja... hab mal den Katalog angefordert.

Die Weichen von denen sehen so aus, als ob da ein ganz enger Abbiegeradius ist... wenngleich 8,5° Weichen ja wieder sehr vorbildgerecht wären...
Was waren denn genau die Ursachen der Probleme bei dir mit den Weichen?
Und du stellst jetzt komplett auf Peco-Weichen um?

Ich bin da immer so hin und hergerissen... Über den Selbstbau bei Weichen hab ich mich noch nie drüber getraut (Gleise ebenfalls). Aber ich denk mal, Gleise sollten jetzt nicht so die große Hexerei sein.
Wie lange brauchst du, um 1m Gleis genagelt zu haben?
Und werden wirklich vorbildgerecht die Schienen an die Gleise genagelt?

Möchtest du mir eventuell ein Detailfoto von einem genagelten Gleis einstellen, auf dem ich erkennen kann, wie das genau aussieht?

Ich möcht, bevor ich mich entscheide ob selbst genagelt oder Flexgleis, gern genauer informieren :)
lg jakob

BeitragVerfasst am: Mi 22-05-2019, 03:55
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
penzing1140

Anmeldedatum: 25.05.2011
Beiträge: 1263
Weichen mit welchem Winkel und welchem Radius

Schoenen guten Tag Jakob
Mir ist das schon vor rund 1/2 Jahr aufgefallen. Ich hatte mir die Scans aus der Eisenbahn her genommen und in ACAD versucht die exakt nachzuzeichnen, aber da fand ich dass fast alle Masse eben nur Zahlen waren.
Die von Weinert muss ich mir mal wirklich ansehen. Leider ist mein langjähriger Freund aus Parchim verstorben, sodass ich dort oben niemand habe der auch Schmalspur sowohl H0m als auch Oe selbst baut.
Muss mal sehen ob ich vom win2000 PC noch was finde was ich damals über Weichen gezeichnet habe.
mfg
Josef, Wien Penzing

BeitragVerfasst am: Mi 22-05-2019, 09:44
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Schmalspurnagler

Anmeldedatum: 21.02.2016
Beiträge: 204
Wohnort: Uhingen / Fils
Hallo Jakob

Habe Dir eine PN geschickt .

liebs Gruessle , Manfred

BeitragVerfasst am: Mi 22-05-2019, 10:20
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
GSB


Anmeldedatum: 29.11.2009
Beiträge: 1528
Wohnort: Baden-Württemberg (D)
 

Guten Morgen Manfred,

schön daß Deine Weichenerneuerung so reibungslos verlaufen ist!

Auch ich habe seit ein paar Jahren einige der Peco Weichen im Einsatz und bin insbesondere von den schlanken Weichen sehr angetan. Bei den steileren Anschlußgleisweichen laufen dagegen manche Fahrzeuge nicht ganz sauber drüber - aber das sind nur Ausnahmen und auch nicht kritisch... Echt klasse war auch die Y-Weiche um meine Einfahrt beim Lokschuppen zu gestalten.

Dann mal gute Fahrt über den erneuerten Bahnhofskopf,

Gruß Matthias

BeitragVerfasst am: So 09-06-2019, 08:48
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Schmalspurnagler

Anmeldedatum: 21.02.2016
Beiträge: 204
Wohnort: Uhingen / Fils
Hallo Schmalspurfreunde
Hallo , Matthias

Die erneuerten Weichen in Bhf. Puchenstuben versehen ganz zuverlässig ihren Dienst und geben keinen Anlass zum meckern .
Ist wie auf der großen Bahn . Irgendwann muß erneuert werden und auf der Bergstrecke der MzB tut sich ja einiges in Punkto Streckenausbau .

Für meine kleine Bahn wurden von der Firma Ferro Train etliche Schilder und Andreaskreuze für den sicheren Bahnbetrieb geliefert . Hier ist STOP angesagt . Danach gehts steil in die Tiefe .


Der vorgesehene Bahnübergang wurde für die Preiserlein gesichert .


Dann kamen bei Sonnenschein Marcus und sein Sohn Simon vorbei und es wurde fleissig aufgegleist und gefahren .
So wartet gerade eine 2095 mit ihrem Güterzug an der Haltetafel in Puchenstuben auf Ausfahrt .


Ich weiß: Holzladungen gingen hier bergab Richtung St. Pölten .
Es sei verziehen , das Puchenstuben bei mir unten im Nattertal liegt . Der Transport von Holz geht so zur Holzverladung Thoma bergauf.


Am Ende des Tales durch die Kehre.


Gegen halb sechs gabs einen Radlerzug , der alle Radfahrer , die müde sind , einsammelt . 2095-005 an der Haltetafel .


Richtung Talkehre.


Am Haltepunkt Thoma Holzverladung wartet der Zug auf die Arbeiter .


Bis zum nächsten mal . Es soll da was zum feiern geben .
Liebs Gruessle , Manfred

BeitragVerfasst am: Sa 15-06-2019, 13:38
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Carl Martin


Anmeldedatum: 15.10.2006
Beiträge: 230
Wohnort: Niederkassel / NRW / D
Hei Manfred,

sehr schöne Anlage! Wie bekomme ich die Kollegen nur dazu, Module im Querformat zu bauen? Wenn die Züge so schön wi ebei Dir durch die Landschaft fahren, sieht das schon ziemlich prima aus.

Viel Erfolg beim Weiterbau!
hG
Carl Martin

BeitragVerfasst am: Sa 15-06-2019, 18:04
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   Sortieren nach:   
Seite 10 von 11 [206 Beiträge]   Gehe zu Seite: Zurück 1, 2, 3, ..., 8, 9, 10, 11 Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenNächstes Thema anzeigen
 Forum-Index » Modellbau im Maßstab 1:87 und kleiner » Anlagenvorstellungen
Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen
Du kannst keine Kalendereinträge in diesem Forum erstellen


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
phpBB Support
[ Zeit: 0.1128s ][ Queries: 24 (0.0073s) ][ GZip Ein - Debug Ein ]