Schmalspur-Modell-Forum Foren-Übersicht Schmalspur-Modell-Forum
 Das Forum für Schmalspurbahner von 0m bis Zm 
 KalenderKalender   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 RegistrierenRegistrieren   AnmeldenAnmelden 
Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 19-03-2019, 23:40
Alle Zeiten sind UTC + 1
Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Unbeantwortete Beiträge anzeigen
Kalender
 Forum-Index » Modellbau im Maßstab 1:87 und kleiner » Anlagenvorstellungen
Biebertal 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenNächstes Thema anzeigen
Seite 3 von 3 [50 Beiträge]   Gehe zu Seite: Zurück 1, 2, 3
Autor Nachricht
Modeller


Anmeldedatum: 14.02.2014
Beiträge: 653
Wohnort: Coeln
Liebe Forianer,

@Jürgen,

ein feines Teil, sowas fehlt auch noch in meinem Fuhrpark. Hast Du davor einen Wagen mit Abfallcontainer? Der sieht auch interessant aus

@all

Zitat:
Bei mir wird's ein Stadtwerke Caddy.


Und da isser. Mit einem interessanten vorher / nachher Vergleich. Er kann sich jetzt sehen lassen, ich hab wohl bei den Mo87-ern doch was gelernt



Euch noch einen schönen Sonntag.
_________________
VLG + HP2
Ingo

-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-

Man wächst an der Winzigkeit der Steuerungsniete

BeitragVerfasst am: So 10-03-2019, 10:23
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Schmalspurnagler

Anmeldedatum: 21.02.2016
Beiträge: 186
Wohnort: Uhingen / Fils
Hallo Ingo

Ich beobachte Deine Biebertal 2 Anlage schon eine ganze Weile , wie sie sich langsam entwickelt . Bei mir war das ganz ähnlich . Nach 1 kommt 2 .
Nur hat alles bei mir viiiiel länger gedauert , und das nicht nur , weil ich Schienen nageln zu meiner Passion gemacht habe.
Die Gleislage entwickelt sich und verändert sich auch im Laufe der Zeit entsprechend den Wünschen . Und so wächst eine Schmalspurbahn auch mal über sich hinaus .
Nach Deinem Plan fährst Du auch mal gern im Kreis und lehnst Dich zurück zum genießen . Das wäre für meinen Schatz genau das Richtige . Ist bei mir aber leider nicht möglich .
Ich hab den Planungs-Stress bei der MzB nicht gehabt , weil ich das Original nachgebaut hab .

Aber Du baust einfach drauf los , wie Dir empfohlen wurde . So entstand in kurzer Zeit Beachtliches und die vielen Details auf Deiner Bahn lösen nur Begeisterung aus. Will auch haben........
Die vielen kleinen Dinge gefallen mir außerordentlich . Da muß ich mir noch ne Scheibe davon abschneiden . Ich nagel halt und drehe Bäume .
Hast du jetzt einen endgültigen Plan gemacht ? Oder läßt Du Dich immer wieder neu inspirieren ?
Mach weiter so . liebs Gruessle Manfred

BeitragVerfasst am: Mo 11-03-2019, 21:29
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Modeller


Anmeldedatum: 14.02.2014
Beiträge: 653
Wohnort: Coeln
Hallo Manfred,

erstmal Danke für die Komplimente, die mich wirklich freuen. Wie Du schreibst:

Zitat:
Die Gleislage entwickelt sich und verändert sich auch im Laufe der Zeit entsprechend den Wünschen


da ist viel Wahres dran und so geht das bei mir zusätzlich auch mit den Details. Es gibt - trotz ins Blaue bauen - unheimlich viel zu bedenken und zu planen. Die Stellproben sind da noch das Angenehmste und machen das Betrachten der automatisierten Fahrten zu einer schönen Belohnung.

Allein die Aufteilung der Module ergibt immer wieder neue Fragen nach der Stromversorgung für die Laternen eines Strassenzugs oder bei den Anschlüssen für eine Pendelzugsteuerung, die über mehrere Module verteilt sind. Da sind Änderungen und Verbesserungen der Grundplanung normal.

Thema Stromversorgung - aus den Stellproben ergeben sich dann auch völlig neue Bilder. So werden im Biebertal 2 die Mopeds der Jugendlichen noch mit Licht ausgerüstet und bei der Pendelzugsteuerung wird statt eines Haltesignals ein Bahnbediensteter mit roter Laterne stehen (oops - nicht zuviel verraten )...

Jeder geht sein Hobby nach eigenen Bedingungen und Vorstellungen an und das ist ja auch richtig so. Jeder baut seine Anlage oder Module für sich und muss selbst damit zufrieden sein. Ein befreundeter Händler, selbst Modulbauer, erzählte mir neulich über seine Motivation, das für ihn das Gesellige bei den Treffen so wichtig wie der Modulbau selber ist. Man sieht, wie der Kölner so schön sagt: 'Jeder Jeck is anders.'

Kurzum - ich persönlich glaube nicht an eine 100%ige Vorausplanung einer Modellbahn. Allein die technischen Standarts stellen uns da ein Bein. Erinnern wir uns nur an blaue Birnchen zur Blaulichtbefeuerung. LEDs in allen anderen Farben gab es da ja schon. Aber wer hat denn nach Erscheinen der blauen LEDs seine vorhandenen Einsatzfahrzeuge umgerüstet? Viel zu mühsam.... Und das war nur ein Beispiel. Die Liste lässt sich von selbstzerstörenden Neonzeichen über sich auflösende Strassen bis zu zerkrümelnden Bepflanzungen fortsetzen. Und dann die Neuentwicklungen der Firmen. Da gibt es immer was zu tun und somit wird eine Modellbahn wohl niemals fertig.

Der Bau meiner Biebertal 1 hat immerhin 20 Jahre gedauert. Kumulative Fehler und Auflösungserscheinungen machten dann aber die immer häufiger notwendigen Reparaturen zur Hölle. Alleine die fliegende Verdrahtung war schon schlimm genug, zuzüglich der oben erwähnten Fehler und natürlich aller sich summierenden Anfängersünden.... Sachen, die ich einfach nicht bedacht habe. Schade, aber da half nur ein Neuanfang.

Aber wenn ich jetzt einen 1 Meter langen Zug in den Bahnhof einfahren sehe - das ging bei Biebertal 1 nicht.
Entweder war der Zug teilweise im Tunnel oder verdeckt. Doch jetzt...
Und noch besser sind da natürlich 3 Züge, die gleichzeitig in den Bahnhof einfahren...

Es freut mich, wenn Biebertal 2 mit Kleinigkeiten oder Details zum Nachbauen anregt. Oder sogar zu Problemlösungen beitragen kann. Sofern erwünscht werden hier im Forum von mir noch viele Beiträge zu Biebertal 2 kommen. Der Weg ist das Ziel, also lassen wir uns überraschen.
_________________
VLG + HP2
Ingo

-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-

Man wächst an der Winzigkeit der Steuerungsniete

BeitragVerfasst am: Mo 11-03-2019, 23:06
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
GSB


Anmeldedatum: 29.11.2009
Beiträge: 1450
Wohnort: Baden-Württemberg (D)
Hallo Ingo,

das Öffnen der Hecktüre ist Dir offensichtlich gut gelungen!

Ich hab's bei nem Herpa Sprinter versucht, da ist aber gleich der Metalliclack abgeplatzt...

Und Du hast sogar an die typische halbhohe graue Innenverkleidung gedacht.

Gruß Matthias

P.S. Das mit den sich auflösenden Klebestraßen und den zerbrösenden Schaumstopprampen kenne ich ja leider auch...

BeitragVerfasst am: Di 12-03-2019, 21:52
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
UKR

Anmeldedatum: 06.01.2015
Beiträge: 41
Moin Ingo,

gerne darfst du hier mehr vom Weiterbau und Vollendung von Biebertal 2 zeigen, war schon ein stiller Mitleser und Bewunderer der ganzen knuffigen Fahrzeuge in Biebertal 1.

Viele Grüsse

Ulrich

BeitragVerfasst am: Di 12-03-2019, 22:00
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
750mm-fan

Anmeldedatum: 18.11.2007
Beiträge: 561
Hallo Ingo,

habe auf die Schnelle leider kein passendes Foto zur Hand. Falls Interesse, kann ich die gerne machen.

Basis war ein Niederbordwagen der RhB von BEMO, den ich entsprechend umgebaut habe, damit die Absetzeinheit mit Container drauf passt. Containerfahrzeuge findet man z.B. bei Kibri



Gruß Jürgen
_________________
Wer Fragen hat ... immer fragen. Fragen kostet nix ;-)

Mitglied bei den EMFS

BeitragVerfasst am: Mi 13-03-2019, 12:07
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Manuel Keller


Anmeldedatum: 13.12.2013
Beiträge: 376
Wohnort: 55779 Rheinland-Pfalz
Hallo,

also der Zug ist echt cool, muß ich sagen. Hab sowieso ein Faible für Absetzkipper, liegt aber wahrscheinlich daran, das ich jahrelang mit solchen Systemen gearbeitet hab ( Gergen, Gergen TAK, aber auch diverse Fuchs und Liebherr Bagger, meist mit Industriestiele ) Leider paßt sowas aber nicht zu meinem Projekt

BeitragVerfasst am: Mi 13-03-2019, 12:28
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 Nach oben 
Modeller


Anmeldedatum: 14.02.2014
Beiträge: 653
Wohnort: Coeln
Liebe Forianer,

@ Matthias und Ulrich,



@ Jürgen,

sehr hübsch!! Ist schon notiert und wird kopiert

@ all,

Info: die 2. Pendelzugstrecke - Anschluß Sägewerk - ist ab heute in Betrieb
Somit können jetzt 4 Züge unabhängig voneinander fahren.
_________________
VLG + HP2
Ingo

-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-

Man wächst an der Winzigkeit der Steuerungsniete

BeitragVerfasst am: Mi 13-03-2019, 18:26
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Out of the box

Anmeldedatum: 07.07.2018
Beiträge: 41
Wohnort: Wien
Baggerwagen

Hallo Jürgen,

ich habe früher in H0e auch ganz gerne Wagen um- oder selbstgebaut und deshalb gefallen mir auch dein Baggerwagen und der Wagen mit dem Absetzkipper ganz gut.

Wenn du mir allerdings eine kleine Kritik erlaubst, würde ich meinen, dass die Sache mit der Gewichtsverteilung, sagen wir, etwas "unausgeglichen" scheint

Nachdem der Baggerarm recht lang ist, scheidet ein in die Mitte rücken eher aus - außer du stellst einen Schutzwagen davor.
Die einfachere Möglichkeit wäre wohl, am anderen Ende des Wagens ein ordentliches Ballastgewicht anzubringen - als Ausgleich für den Oberwagen und das Gewicht des aufgenommenen Erdreichs. Vielleicht kannst du auch Abstützungen andeuten?

Dasselbe gilt für den Absetzcontainer, nur braucht es da nicht so groß sein.

Ist nur eine Anregung. Ansonsten: Gute Idee mit dem Umbau!

Liebe Grüße, Wolfgang.
_________________
Meine Bilder auf flickr
https://www.flickr.com/photos/153781301@N07/albums/with/72157693146442882

BeitragVerfasst am: Do 14-03-2019, 20:35
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
750mm-fan

Anmeldedatum: 18.11.2007
Beiträge: 561
Hallo Wolfgang.

diese "Feinheiten" fallen bei mir immer neuen Projekten zum Opfer. Ist eine Unart von mir, gewisse Projekte dann mal für eine Zeit in die Schublade zu legen und neue Ideen anzupacken.

Mir ist schon klar was Du meinst. So hatte ich bei der ersten Variante auch einen schwereren Bagger verwendet, der dann diesem kleineren Exemplar Platz gemacht hat.

Beim Container ist es kein Problem die Hydraulikstützen noch nachzurüsten. Die liegen bereits in der Bastelkiste. Im Moment ist allerdings Weichenbau angesagt

Gruß Jürgen
_________________
Wer Fragen hat ... immer fragen. Fragen kostet nix ;-)

Mitglied bei den EMFS

BeitragVerfasst am: Fr 15-03-2019, 07:16
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   Sortieren nach:   
Seite 3 von 3 [50 Beiträge]   Gehe zu Seite: Zurück 1, 2, 3
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenNächstes Thema anzeigen
 Forum-Index » Modellbau im Maßstab 1:87 und kleiner » Anlagenvorstellungen
Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen
Du kannst keine Kalendereinträge in diesem Forum erstellen


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
phpBB Support
[ Zeit: 0.0990s ][ Queries: 22 (0.0052s) ][ GZip Ein - Debug Ein ]