Schmalspur-Modell-Forum Foren-Übersicht Schmalspur-Modell-Forum
 Das Forum für Schmalspurbahner von 0m bis Zm 
 KalenderKalender   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 RegistrierenRegistrieren   AnmeldenAnmelden 
Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 16-07-2019, 23:28
Alle Zeiten sind UTC + 1
Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Unbeantwortete Beiträge anzeigen
Kalender
 Forum-Index » Modellbau im Maßstab 1:87 und kleiner » Anlagenvorstellungen
Das Projekt "Laubenbachmühle" - und es geht weiter!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenNächstes Thema anzeigen
Seite 3 von 3 [53 Beiträge]   Gehe zu Seite: Zurück 1, 2, 3
Autor Nachricht
Stephan Rewitzer
Administrator

Anmeldedatum: 18.06.2003
Beiträge: 1300
Wohnort: Wien
Servus!

von der Feuchtigkeit ist es okay, ich möchte noch eine Zwangslüftung einbauen, im Winter vielleicht neue Fenster ...

Die Wände sind trockengelegt und saniert wordn, ganz trockn kriegt man es natürlich nie und man sieht bei Regengüssen das die Ziegel feucht werden, aber da ich nicht direkt an die Wände anbaue sondern immer 4cm Luft lasse zur Hinterlüftung ist mir das relativ egal :)

Zurzeit plane ich ja ob ich zweistöckig fahre, denn ich habe schon gemerkt das ich auf der einen Ebene zuwenig Platz haben werde ;) Nachdem Wienerbruck hier ja schon in genau derselben Version (zwar ohne Materialseilbahn, aber dreigleisig) gebaut wird hab ih a bissl den Spaß an dem Bahnhof verloren ...

Und der Raumteiler wird nun auch fix einbezogen, dann gehts rund herum im Kreis, ein Teil über den Raumteiler zurück und der nächste als Revisionsgleis über die Werkstatt ... vielleicht mit einem kleine Zahnradabschnitt das der Glacier Express Richtung Zermatt klettern kann ^^

Ih zeichne glaub ih mal an Gleisplan das man sich des besser vorstellen kann!

lg
_________________
Mfg euer Administrator, Stephan Rewitzer.

BeitragVerfasst am: Sa 16-08-2014, 06:57
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 ICQ-Nummer 
 Nach oben 
Stephan Rewitzer
Administrator

Anmeldedatum: 18.06.2003
Beiträge: 1300
Wohnort: Wien
Servas!

am 16.08 noch euphorisch von Wienerbruck und weiteren H0e-Etagen geträumt, ja so schnell kann es sich ändern

Ober Buchberg wandert nun in das Untergeschoss des linken Anlagenflügels, darüber entsteht Landquart





Mehr unter:
--> http://rewitzer.bahnen.at/die-kleine-spur/baufortschritt-MzB.php

Deutlich mehr zu sehen gibt es in Zukunft aber unter:
--> http://rewitzer.bahnen.at/die-kleine-spur/baufortschritt-rhb.php

lg
_________________
Mfg euer Administrator, Stephan Rewitzer.

BeitragVerfasst am: Mi 08-10-2014, 03:57
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 ICQ-Nummer 
 Nach oben 
Stephan Rewitzer
Administrator

Anmeldedatum: 18.06.2003
Beiträge: 1300
Wohnort: Wien
Bevor die Laube auf die zweite Seite abrutscht gibt es mal wieder was neues :)

Die H0e und H0m-Wendel zur Verbindung von Ober Buchberg mit Laubenbachmühle und dem H0m-Teil mit Landquart und dem Schattenbahnhof 3 entsteht.

Auch wurde dem österreichischen Dauerprovisorium "vorübergehendes Stellpult Laube" eine schöne Halterung spendiert und die höchst provisorischen Anschlüsse an die Vorderseite verlegt ... immerhin ein Provisorium das seit 11 Jahren funktioniert


Die "Halterung" gibt es übrigens bei IKEA und ist für Laptops gedacht


Die ersten zwei von ... vielen ... Wendeln

lg
_________________
Mfg euer Administrator, Stephan Rewitzer.

BeitragVerfasst am: Mi 11-02-2015, 22:58
Zuletzt bearbeitet von Stephan Rewitzer am Fr 20-03-2015, 17:31, insgesamt einmal bearbeitet
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 ICQ-Nummer 
 Nach oben 
Stephan Rewitzer
Administrator

Anmeldedatum: 18.06.2003
Beiträge: 1300
Wohnort: Wien
Grüß euch!

ein paar Wochen nach der Zerteilung der beiden H0e-Anlagenteile konnte vorgestern wieder "Hochzeit" gefeiert werden, ein Fahrbetrieb ist wieder möglich






Der Fahrbetrieb zwischen Laubenbachmühle und Ober Buchberg sowie weiter zur Erzverladung ist somit wieder möglich, hinter der Erzverladung geht es dann weiter über mehrere Brücken und Durchlässe auf weiteren 7m Fahrstrecke an der Außenwand entlang zum Schattenbahnhof ... wie ich dort weiterfahre weiß ich leider noch nicht, da habe ich einen kleinen Knoten in der Planung :P

Die großen Aufnahmen gibt es wie immer unter http://rewitzer.bahnen.at/die-kleine-spur/baufortschritt-MzB.php


lg
_________________
Mfg euer Administrator, Stephan Rewitzer.

BeitragVerfasst am: Fr 20-03-2015, 15:16
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 ICQ-Nummer 
 Nach oben 
Stephan Rewitzer
Administrator

Anmeldedatum: 18.06.2003
Beiträge: 1300
Wohnort: Wien
Griaß´aich!

eine gründliche Fahrzeuginventur hat ein paar Fahrzeuge wieder ans Tageslicht gebracht

- Superung Liliput Bi/s mit Bremsanlage, Handbremse, Plattformen farblich ausgelegt (Holz)
- Lackierung der Bremsanlagen auf Bi/s und allen Güterwagen
- Lackierung der MSE Erzwagen
- Fertiger Zusammenbau und Lackierung eines Jblm/s von MSE





In den nächsten Tagen wird der H0e-Schattenbahnhof demontiert - an seine Stelle kommen neu noch ein paar H0m-Abstellgleise für kurze Zugkompositionen - und an einer besseren Stelle an der Wand montiert womit eine deutlich kürzere Anbindung an die Anlage (und eine baldige Inbetriebnahme) möglich ist ... bald fahren diese Fahrzeuge also wieder

lg
_________________
Mfg euer Administrator, Stephan Rewitzer.

BeitragVerfasst am: Mo 30-03-2015, 17:24
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 ICQ-Nummer 
 Nach oben 
Stephan Rewitzer
Administrator

Anmeldedatum: 18.06.2003
Beiträge: 1300
Wohnort: Wien
Hallo!

die letzten zwei Tage ging ein wenig weiter, das ist auch gut so denn mein weltbester Nichtnothändler hat mir meine große H0m-Bestellung überreicht ... jetzt ist dann mit H0e nach der Inbetriebnahme der Strecke Laubenbachmühle - Ober Buchberg - Schattenbahnhof 1 (und 2) und retour oder direkt auf Laubenbachmühle wieder ein wenig Schluss und es wird H0e-mäßig eine Weile nur noch gefahren



der Schattenbahnhof musste vom alten Platz abgesiedelt werden, die Zuführung der Strecke hat sich als zu kompliziert herausgestellt


mal bisschen da probieren, mal bisschen dort ... am Schluss hats dann gepasst


Ausfahrbereich Schattenbahnhof


der erste Zug konnte bis in den Schattenbahnhof fahren

lg
_________________
Mfg euer Administrator, Stephan Rewitzer.

BeitragVerfasst am: Sa 11-04-2015, 01:21
Zuletzt bearbeitet von Stephan Rewitzer am Mi 02-01-2019, 02:48, insgesamt einmal bearbeitet
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 ICQ-Nummer 
 Nach oben 
Stephan Rewitzer
Administrator

Anmeldedatum: 18.06.2003
Beiträge: 1300
Wohnort: Wien
letzter Post im Jahr 2015 .... jössas

Eigentlich habe ich nicht so schnell an einen weiteren Schattenbahnhof in H0m gedacht, ABER da der Abriß und die Umsiedelung der H0e-Anlage nun doch nicht stattfindet, musste ein betriebssicherer H0e-Schattenbahnhof gebaut werden.


Da dieser nicht viel Platz benötigt, habe ich auch gleich einen weiteren H0m-Schattenbahnhof gebaut, diesen an das Bestandsnetz anzuschließen war dieses Mal äußerst knifflig konnte aber gelöst werden, der H0e-Teil gehört noch angeschlossen, aber auch da ist eine Lösung in Sicht.




Da die Konstruktion für Landquart sehr massiv ausgeführt ist, wird der neue Schattenbahnhof einfach unter den bestehenen dazugehängt




Der H0e-Teil kommt hinzu




Unten sieht man die große H0e-Wendel die nun der H0m-Wendel ein wenig Platz machen muss, es wird eng, aber die H0e wird ihre Trasse finden ;-)




Zwischen H0m-SBF 5 und Ober Buchberg der Mariazellerbahn hängt nun der neue H0m- und H0e-Schattenbahnhof

​LG
_________________
Mfg euer Administrator, Stephan Rewitzer.

BeitragVerfasst am: Mi 02-01-2019, 02:45
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 ICQ-Nummer 
 Nach oben 
Stephan Rewitzer
Administrator

Anmeldedatum: 18.06.2003
Beiträge: 1300
Wohnort: Wien
Jetzt gehts wirklich weiter ;-)



















LG Stephan
_________________
Mfg euer Administrator, Stephan Rewitzer.

BeitragVerfasst am: Sa 19-01-2019, 22:47
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 ICQ-Nummer 
 Nach oben 
Bahndoc

Anmeldedatum: 31.05.2010
Beiträge: 1042
Macht Appetit!
Christian

BeitragVerfasst am: So 20-01-2019, 14:19
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
ggrexy


Anmeldedatum: 15.05.2011
Beiträge: 239
Kompliment wie immer, lieber Stephan. Kannst du uns mehr Details zum Werdegang der Erzwagen schildern?

Lg Markus
_________________
Meine MzB-Fotos

BeitragVerfasst am: So 20-01-2019, 14:32
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 Nach oben 
antoine450

Anmeldedatum: 20.11.2018
Beiträge: 57
Wohnort: Wien
Wirklich toller Modellbau und zeitlich sehr stimmig! Ein besonderes Detail für mich ist das "Ankerbrot" Auto
Erinnere mich, daß diese Autos Aufbauten mit vielen schmalen Türen längsseitig hatten, sodaß die kommissionierten Waren pro Geschäft in jeweils getrennten Bereichen angeliefert wurden...
_________________
Hauptsache es dampft



Liebe Grüße aus Wien

BeitragVerfasst am: Di 22-01-2019, 04:50
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Stephan Rewitzer
Administrator

Anmeldedatum: 18.06.2003
Beiträge: 1300
Wohnort: Wien
ggrexy hat Folgendes geschrieben:
Kompliment wie immer, lieber Stephan. Kannst du uns mehr Details zum Werdegang der Erzwagen schildern?

Lg Markus


Servus,

viel fluchen, a Bier zur Beruhigung, ärgern, fluchen, wieder was abgebrochen und unpassend, dann drei Jahre weggelegt, jetzt fertiggestellt ...

Also von Passgenauigkeit weit entfernt, die Kupplungsmontage stark verbesserungswürdig, weil nix zusammenpasst und man sich extra Schrauben und Beilagscheiben kaufen darf, wenn man es gscheit haben will, usw.

Jetzt muss ich die Wagen dringend Beladen oder irgendwo dezent mit Gewichten belasten, denn sie Entgleisen gerne beim Aufshcneiden der Weichen im Schattenbahnhof.

Um den Preis könnte man sich mehr erwarten, aber man bleibt der langjährigen Linie treu, die Lackierung meines OBW von MSE ist auch alles andere als schön.

lg
_________________
Mfg euer Administrator, Stephan Rewitzer.

BeitragVerfasst am: Mi 23-01-2019, 22:18
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 ICQ-Nummer 
 Nach oben 
penzing1140

Anmeldedatum: 25.05.2011
Beiträge: 1263
Laubenbachmuehle Baukoerper

Stephan, ich moechte da nur kurz was zu deinem Zwischenbericht
von 2014 zu bedenken geben:
Ich bin zwar kein Bautechniker sondern Lüftungsanlagen, und habe dieses Problem zB bei einem Neubau in der Nähe von Leobersdorf kennen gelernt. Da liefen dann Lufttrockner von Rosa Moser ca 3 Monate. Stromkosten !!! Aber da kam zusammen dass die Fundamen- mauern keine richtige Isolierung zum Erdreich hatten und die Waende im Herbst betoniert wurden - und im Winter gabs innen Eis!
mfg
Josef , Wien 14

BeitragVerfasst am: Do 24-01-2019, 11:24
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   Sortieren nach:   
Seite 3 von 3 [53 Beiträge]   Gehe zu Seite: Zurück 1, 2, 3
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenNächstes Thema anzeigen
 Forum-Index » Modellbau im Maßstab 1:87 und kleiner » Anlagenvorstellungen
Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen
Du kannst keine Kalendereinträge in diesem Forum erstellen


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
phpBB Support
[ Zeit: 0.0954s ][ Queries: 24 (0.0054s) ][ GZip Ein - Debug Ein ]