Schmalspur-Modell-Forum Foren-Übersicht Schmalspur-Modell-Forum
 Das Forum für Schmalspurbahner von 0m bis Zm 
 KalenderKalender   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 RegistrierenRegistrieren   AnmeldenAnmelden 
Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 20-02-2019, 14:08
Alle Zeiten sind UTC + 1
Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Unbeantwortete Beiträge anzeigen
Kalender
 Forum-Index » Modellbau im Maßstab 1:87 und kleiner » Anlagenvorstellungen
Omega Metallwerke
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenNächstes Thema anzeigen
Seite 1 von 1 [9 Beiträge]  
Autor Nachricht
Stefan Zeller

Anmeldedatum: 30.11.2018
Beiträge: 5
Wohnort: Graz
 Omega Metallwerke

Hallo, liebe ModellbahnkollegInnen,
da ich nach über 40 Jahren als "armchair modeler" nun endlich so etwas wie eine Anlage habe (ein von Carl Arendt´s website inspieriertes micro layout), habe ich mich nun in einem Zuge entschlossen, mich nach Jahren des "Gastlesens" doch zu registrieren.
Bei meiner Anlage, die auch schon in einem Frühstadium auf carendt.com zu sehen war, handelt es sich um mein Erstlingswerk. Dargestellt ist ein größeres Produktionsgebäude der metallverarbeitenden Industrie, welches die Schwenkbühne verdeckt, mit welcher die Gleise zu anderen, lediglich als Kulisse ausgeführten Betriebsgebäuden und einer Dieseltankstelle führen.
Hinter der Kulisse liegt ein Gleis, welches an sich als Dock für Kassetten gedacht war, aber vorerst nur mit einem Einsatz belegt ist, d.h. als verdecktes Abstellgleis.
Die Gebäude sind aus Wellkarton bzw. aus kartonkaschiertem Schaumstoff, von welchem eine Seite abgezogen wurde, damit ich die Ziegelstruktur einstanzen konnte (wie von Emmanuel Nouaillier im Eisenbahn Journal beschrieben). Die Betonflächen wurden ebenso erstellt.
Gleismaterial ist von Roco (N), die Weiche von Peco (auch N).
Das rollende Material ist ausschließlich von Minitrains (Kraus Nr. 5 bzw. Gmeinder-Diesel sowie diverse Wagen und Loren).
Einen Betriebsablauf habe ich vage im Kopf, muss sich erst noch entwickeln. Ebenso fehlen derzeit noch Ausstattungsgegenständen (Fässer, Paletten, Figuren, LKW etc.).
Ich freue mich, ab jetzt nicht nur als Über-den-Zaun-Schauer an der Community teilzuhaben und wünsche einen schönen Tag.
Stefan

Draufsicht:


Draufsicht mit Schwenkbühne:


Gesamtsicht:




BeitragVerfasst am: Fr 07-12-2018, 07:50
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
antoine450

Anmeldedatum: 20.11.2018
Beiträge: 22
Wohnort: Wien
Ein wirklich interessantes Modell!

Verbesserungsvorschlag:
da die Gleise im Inneren des Gebäudes ja tw. sichtbar sind diese in den Boden einlassen, das entspricht der Realität besser als sichtbare Schwellen!

LG

aus Wien
_________________
Hauptsache es dampft



Liebe Grüße aus Wien

BeitragVerfasst am: Sa 08-12-2018, 09:48
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Stefan Zeller

Anmeldedatum: 30.11.2018
Beiträge: 5
Wohnort: Graz
Schwellen

Hallo Antoine,
Danke für die positive Rückmeldung und den Verbesserungsvorschlag. Das ist in der Tat ein Punkt, der mich stört, seit ich die, wie sich zeigt, Fehlentscheidung getroffen habe, die Gleise in der "Werkshalle" nicht verdeckt zu verlegen, sondern nur den Untergrund schwarz zu bemalen. Man sieht es doch deutlicher als gedacht. Vermutlich werde ich das doch irgendwann beheben. Fürs Erste bin ich aber schon froh, dass ich dieses Stadium erreicht habe.
Liebe Grüße aus Graz,
Stefan

BeitragVerfasst am: Sa 08-12-2018, 10:31
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
antoine450

Anmeldedatum: 20.11.2018
Beiträge: 22
Wohnort: Wien
Hallo Stefan,

ist wirklich ein interessanter Ansatz den Du gewählt hast!

Du könntest - um ein uniformes Aussehen der Bodengestaltungen zu vermeiden im "Gebäudeinneren" auch ein "Holzstöckelpflaster - wie früher sehr oft in Drehereien und Maschinenfabriken verwendet verlegen...

Auch ein wenig Grün zwischen den Fugen der Betonplatten würd fein sein und etwas Bewuchs zB Efeu an der Hallenaußenwand...

LG nach Graz
_________________
Hauptsache es dampft



Liebe Grüße aus Wien

BeitragVerfasst am: Sa 08-12-2018, 11:18
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Stefan Zeller

Anmeldedatum: 30.11.2018
Beiträge: 5
Wohnort: Graz
Hallo Antoine,
Holzstöckelpflaster klingt gut. allerdings bezweifle ich, dass ich das so hinbekomme, dass es als solches erkennbar ist. Daher werde ich wohl der Einfachheit halber auf "normale" Pflasterplatten ausweichen. Jedenfalls danke für die Idee mit dem Pflaster, das ist optisch eine gute Abwechslung zur "Betonwüste".
Grünzeug wollte ich auch schon einmal anbringen (Moos etc.), aber die bisherigen Versuche auf einem Übungsstück (nur mit Farbe) waren dermaßen desaströs, dass ich mich noch nicht drübergetraut habe. Im Zuge der nun ja unvermeidlichen Pflasterarbeiten werde ich einen neuen Anlauf nehmen.
Danke für Deinen Input.
Liebe Grüße, Stefan

BeitragVerfasst am: Mo 10-12-2018, 07:39
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
antoine450

Anmeldedatum: 20.11.2018
Beiträge: 22
Wohnort: Wien
Hallo Stefan,

Du könntest das Holzstöckelpflaster in Form eines Printouts realisieren..

"Grünzeug" würd ich mit Flockmaterial - so auch einen allfälligen "Bewuchs" der Halle umsetzen, malen ist da nicht das Richtige!

Zur Steigerung der plastischen Wirkung könntest Du auch die Teilungsfugen der Betonplatten vertiefen

LG
aus Wien
_________________
Hauptsache es dampft



Liebe Grüße aus Wien

BeitragVerfasst am: Mo 10-12-2018, 09:01
Zuletzt bearbeitet von antoine450 am Mo 10-12-2018, 15:24, insgesamt einmal bearbeitet
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
kke

Anmeldedatum: 28.02.2005
Beiträge: 798
Wohnort: Mozartstadt Salzburg
Gelöscht!
_________________
Ich vertraue niemanden, ich misstraue niemanden, aber ich traue jedem alles zu!



kke=charlyfix=Karl Keil

BeitragVerfasst am: Mo 10-12-2018, 11:44
Zuletzt bearbeitet von kke am Di 11-12-2018, 08:31, insgesamt einmal bearbeitet
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 Nach oben 
Stefan Zeller

Anmeldedatum: 30.11.2018
Beiträge: 5
Wohnort: Graz
Stöckelpflaster

Guten Morgen, Antoine!
Danke für den Tip mit dem Ausdrucken, das hätte mir durchaus auch selber einfallen können. Ich habe gestern bereits ein paar mögliche "Kandidaten" ausgedruckt und freue mich schon richtig aufs Ausprobieren. Eine Verbesserung gegenüber dem statuts quo wird´s auf jeden Fall. Nach vollbrachter Tat werde ich das Ergebnis herzeigen.
Kalte Grüße aus Graz,
Stefan

BeitragVerfasst am: Di 11-12-2018, 07:30
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
antoine450

Anmeldedatum: 20.11.2018
Beiträge: 22
Wohnort: Wien
Guten morgen aus dem windig kalten Wien!

Gutes Gelingen
_________________
Hauptsache es dampft



Liebe Grüße aus Wien

BeitragVerfasst am: Di 11-12-2018, 07:36
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   Sortieren nach:   
Seite 1 von 1 [9 Beiträge]  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenNächstes Thema anzeigen
 Forum-Index » Modellbau im Maßstab 1:87 und kleiner » Anlagenvorstellungen
Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen
Du kannst keine Kalendereinträge in diesem Forum erstellen


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
phpBB Support
[ Zeit: 0.0835s ][ Queries: 22 (0.0044s) ][ GZip Ein - Debug Ein ]