Schmalspur-Modell-Forum Foren-Übersicht Schmalspur-Modell-Forum
 Das Forum für Schmalspurbahner von 0m bis Zm 
 KalenderKalender   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 RegistrierenRegistrieren   AnmeldenAnmelden 
Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 15-11-2018, 08:57
Alle Zeiten sind UTC + 1
Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Unbeantwortete Beiträge anzeigen
Kalender
Modellbahn Kleinserienmesse Herbst 2018 – Dresden 24.11.2018
Ereignis beginnt am 23.09.2018 für 63 Tage
Forum:  Sonstiges » Veranstaltungen

Autor: Ha0
Verfasst am: So 23-09-2018, 15:37
Antworten: 0
Aufrufe: 1359
Modellbahn Kleinserienmesse Herbst 2018 – Dresden 24.11.2018

Am 24.11.2018, von 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr, führen wir wieder unsere
Modellbahn - Kleinserienmesse Herbst 2018 in Dresden durch.
Aus...
 Forum-Index » Sonstiges » Umfragen
Wie habt ihr euren Maßstab gewählt?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenNächstes Thema anzeigen
Seite 1 von 1 [12 Beiträge]  
Autor Nachricht
Triebwagen65


Anmeldedatum: 05.08.2016
Beiträge: 10
 Wie habt ihr euren Maßstab gewählt?

Hallo Freunde,

wie der Titel ja schon verrät, interessiert es mich wie ihr zu dem Maßstab gekommen seid, in welchem ihr aktuell baut.
Jeder hat da ja so seine eigenen Vorlieben.
Und habt ihr euren Maßstab schon einmal gewechselt? Falls ja, warum?

Ich freue mich sehr über eure Antworten,
euer Helmut.

BeitragVerfasst am: Di 09-08-2016, 15:57
Zuletzt bearbeitet von Triebwagen65 am Do 25-08-2016, 09:31, insgesamt einmal bearbeitet
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Modeller


Anmeldedatum: 14.02.2014
Beiträge: 588
Wohnort: Coeln
Hallo Helmut,

bei mir begann der 'Bahnsinn' vor über 55 Jahren als kleiner Mitfahrer im Auto meines Vaters. Wir mussten jeden Morgen an einem der Dortmunder Hoesch-Werke vorbei und dort gab es eine Hängelorenbahn und eine Schmalspur Industriebahn mit kleinen Deutz Loks und Kipploren. Da wir meistens vor dem dortigen Bahnübergang der Strecke Dortmund-Hamm warten mussten konnte ich das alles gut in mich aufnehmen.

Modellbahn mäßig ging es dann Mitte der 60er mit einer Märklin 01 und einem H0 Kreis mit 2 Weichen und Abstellgleisen los. Der Kreis konnte durch eine Diagonale erweitert werden - Vorteil bei Märklin eben. Das Ganze musste aber immer wieder aus Platzgründen abgebaut werden und bei der 01 begann der gefürchtete Metallfraß. Also war der Spaß begrenzt und das ganze bald verkauft.

Als Herr Egger mit seiner Bahn auf den Markt kam war ich natürlich Feuer und Flamme. Ich konnte so eine Anlage auf 120x80 cm bauen, auf der viel Platz für Details war. Aus beruflichen Gründen wurde diese Anlage dann leider auch verkauft.

Der H0 Maßstab hatte mich aber infiziert - es gab halt schon unheimlich viel Zubehör und Modelle in jeder Art und Form. 1998 fing ich dann meine jetzige Anlage zu bauen an. Fertigstellung? Hmm.... wohl nie.
_________________
LG + HP2
Ingo

-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-

Man wächst an der Winzigkeit der Steuerungsniete

BeitragVerfasst am: Mi 10-08-2016, 15:43
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
hf110c

Anmeldedatum: 20.06.2007
Beiträge: 661
Wohnort: Schwelm
Hallo Helmut,

ja wie fing es bei mir an, eine gute Frage?
Da muss ich mal meine grauen Zellen anstrengen.

Zunächst muss ich sagen, mein aktueller Maßstab ist H0 also 1:87, mit all seinen Varianten.
Varianten bedeutet, dass einige H0 Modell nicht exakt in 1:87 gestaltet sind bzw. waren.
So haben Wiking, Roskoff, Roco, ….. und Faller z.B. Modelle in 1:90 im H0 Program gehabt oder haben diese noch.

Fangen wir einfach mal bei meinem Vater an. Mein Vater war bei der Bahn, da ist das Hobby Modellbahn wohl nicht weit, oder?

Irgendwann kaufte mein Vater eine Märklinbahn und setzte sie gemeinsam mit einer „Faller Hit Train“ Bahn auf eine Platte.
Naja ich war was zu jung (3 oder 4 Jahre) so war die „Modellbahn“ bald wider weg.

Als Junge spielte ich dann mit Siku Autos im Sandkasten, weil die Anderen Autos mir zu wenig Details hatten.

Dann kam irgendwann das Interesse an den H0 Autos.

Leider hatte ich dann irgendwann die Idee Schrottplatz zu spielen, mussten viele Siku´s, Wiking´s, …. Und Herpa´s dran glauben.

Ab diesem Zeitpunkt kauften meine Eltern mir keine Modellautos mehr.

Bis zu dem Zeitpunkt, wo ein Nachbar Junge auch H0 Autos sammelte und nicht Schrottplatz spielte, sondern die Modelle schön im Regal ausstellte. Der Junge war jünger wie ich.
Da muss ich so 8 oder 10 gewesen sein.

Ich konnte meine Eltern davon überzeugen, dass ich auch sammeln konnte.
Seit dem Zeitpunkt sammelte ich dann H0 Modellautos.

Das Thema Modelleisenbahn ging dann aber erst mal in N (1:160) weiter, auch auf Initiative meines Vaters.

Also sah es dann so für mich aus: Modellautos in H0 und Modelleisenbahn (gemeinsam mit meinem Bruder, welche heute Garnichts mehr mit Modellbau zu tun hat) in N.

Auf Grund der Tatsache, dass es in den 90ern für H0 wesentlich mehr „vernünftiges“ Zubehör gab entschieden wir uns für den Wechsel von N zu H0.

Alles in Allem muss ich sagen, ich habe mich für H0 / 1:87 entschieden weil die Vielfalt der Modelle (Sei es Eisenbahn, Autos oder Zubehör) in dieser Nennspur am weitesten gefächert ist.

Eine H0 Anlage habe ich leider nie errichten können, so bin ich bis heute nur Sammler von H0 Modellen.

Das war nun kurz überflogen wie ich zu H0 kam.

Heute bin ich Sammler (Schienenfahrzeuge) von H0, H0e und H0f.

Warum H0 (16,5mm)?
- Die erste Dampflok die sah war eine „Knappsack“ in Dieringhausen auf Regelspur.

Warum H0e (9mm)?
1. Bei Liliput und Roco gab es nur H0e.
2. Weiterhin hatte die RSE (785mm Spurweite) einen Endbahnhof in Waldbröl, da wo ich geboren wurde.

Warum H0f (6,5mm)?
1. In meinen Kindertagen bin ich mit meinen Eltern öfter durch einen Ort gefahren wo ein Unternehmen eine Feldbahn quer über die Straße fuhren lies.
2. Zu meiner Grundschulzeit besuchte ich das deutsche Bergbau Museum in Bochum und verliebte mich in die Grubenbahnen.
_________________
Hmm, Rechtschreibfehler gefunden? Kein Problem. Schenke ich Dir!!


Gruß und Glück Auf
Lars

BeitragVerfasst am: Mi 10-08-2016, 20:43
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 ICQ-Nummer 
 Nach oben 
garibaldi


Anmeldedatum: 26.12.2007
Beiträge: 2118
Wohnort: Hannover/Norddeutschland
Hallo,

bei uns, meinem Vater und mir, fing es mit einer HO V 200 und ein paar Wagen von Fleischmann an. Dann wurde alles verkauft und wir bauten einige Anlagen in Spur N was aus Platzgründen einen Vorteil hatte.
Ich hatte schon immer Autos in HO gesammelt, und so verkauften wir dann alle N-Modelle und stiegen wieder auf HO um. Außerdem gab es in diesem Maßstab mehr Zubehör.
Als Ergänzung kam dann in den 1980er Jahren eine Schmalspurstrecke dazu. Betrieben wurde sie mit einer Bemo V 51 und ein paar Wagen. Dann kamen immer mehr Modelle dazu.
Es gab zwischendurch in meiner eigenen Wohnung auch eine kleine Schmalspuranlage.
Zur Zeit plane ich eine neue Anlage mit verschiedenen Spurweiten und es soll auch eine kleinere HOe Anlage entstehen auf der dann überwiegend Minitrains Modelle eingesetzt werden sollen.

Wenn ich heute neu anfangen würde, dann wäre es eine reine Schmalspuranlage.
_________________
Gruß
Andreas

BeitragVerfasst am: Do 11-08-2016, 07:44
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Wolfgang Bayer

Anmeldedatum: 29.08.2007
Beiträge: 120
Wohnort: Erfurt
Maßstab

Hallo,

1953 bekam ich meine erste Modellbahn. Noch Piko 3 Leiter! 1960 verkauft dann H0 2-Leiter. 1966-1992 im Wechsel TT und N sowie H0 Fahrzeugsammlung. In dieser Zeit mehere Anlagen verkauft.
1991 habe ich dann meinen Traum erfüllt und mir Märklin H0 angeschafft. Maßgebend war damals das Delta-System als preiswerte Mehrzugsteuerung.
2 Anlagen mit Märklin-digital folgten. Kleine Sammlung von LGB (für die Kinder und Spur I (Märklin) für mich. 2007 der Einschnitt. Märklin zersägt und mit Spur 0 und 0e begonnen. Dabei bleibt es, solange es mit meine Gesandheit erlaubt. 2012 habe ich zusätzlich abgefangen mir eine keine Fahrzeugsammlung in TT als Erinnerung anzuschaffen.

Gruß Wolfgang

BeitragVerfasst am: Do 11-08-2016, 19:34
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
spassbahner


Anmeldedatum: 14.09.2011
Beiträge: 204
H0 mochte mein Vater

Hi Forum.

Recht interessanter Thread.
Bekam 1971 im Alter von Fünf eine H0 Bahn von Märklin von meinem Vater geschenkt. Er hatte sie einem Studenten abgekauft.
Die Anlage war relativ gross, so 2,70 mal 1,10 und mit etlichem Rollmaterial versehen.
Bei diesem Massstab bliebs dann halt.

So um 2008 kam H0e (nur Österreich als Thema) dazu, weil ich die Roco Tenderdampfloks schick fand.
Jetzt natürlich alles digital.

(Ein kleiner Z-Ausflug (1:220) erfolgte so 2006, da hab ich nur wenig.)

Grüssle Aurel
_________________
Spielbahner ohne Vorbildnähe
H0e digital mit TRIX MS1, H0 Märklin digital mit CS1
und Z analog
H0e-Anlage im Bau auf Flickr

BeitragVerfasst am: Sa 13-08-2016, 17:09
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 Nach oben 
croquy

Anmeldedatum: 20.03.2010
Beiträge: 615
Servus,

wie bei den meisten hat urspruenglich das elterliche Geburtstagsgeschenk hier die Weichen gestellt: es war eine gebrauchte Fleischmann-H0-Bahn (wer weiss, der Juengling hat ja vielleicht bald schon keinen Spass mehr dran...).

Nach der fast obligaten Pause ab Ende der Pubertaet bis zum Ende der beruflichen Ausbildung habe ich mich wieder dazu entschlossen, etwas auf die Segmentbeine zu stellen. Diesmal aber mit System, sowohl beim Anlagenthema als auch beim Bauen selbst. Ich habe durchaus ueberlegt, ob's nicht auch ein anderer Massstab werden soll, aber fand, dass nirgends die Modellauswahl so gut ist wie in 1:87. Hinzu kommt, dass es sich ab H0 abwaerts oft nicht so gut rangiert. Billiger wird's auch nicht, wenn man den Massstab wechselt. Und, zu guter Letzt, sobald man etwas auch nur ansatzweise Exostisches will, ist man verratzt, wenn man nicht in H0 unterwegs ist.

Derzeit ist das Sammelthema OeBB-Schmalspur, aber ich seh's kommen, dass irgendwann auch noch Vollspurgrenzverkehr nach Bayern stattfinden wird - die Heimat laesst einen halt nicht los.

Sollte mit dem Alter die Sehkraft zu sehr nachlassen, kaeme natuerlich im Prinzip ein Wechsel auf Spur 0 in Frage, aber das ist, Gott sei Dank, derzeit eine rein theoretische Ueberlegung.

Patrick
_________________
Beware of a busy life!

BeitragVerfasst am: So 14-08-2016, 08:12
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Krumpen-Bahner

Anmeldedatum: 02.08.2007
Beiträge: 128
Wohnort: Bayrisches Oberland
Servus zusammen!

Meinen Modellbahnvirus habe ich von meinem Vater vererbt bekommen, dieser baute und sammelte HO. Nebenbei waren auch einige HOe-Modelle vorhanden.
Nachdem ich immer auf dem Fußboden gefahren bin, wollte ich irgendwann eine feste Anlage haben. Von diversen Besuchen vom uns nicht weit entfernten Jenbach hat mich die ZB fasziniert, also eine Kleinstanlage in HOe.
Heute Module in HOe und in HO fast alles verkauft.

VG, christian
_________________
Erhaltet die Krumpen als Museumsbahn!

BeitragVerfasst am: Di 16-08-2016, 06:32
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Achim.Z.

Anmeldedatum: 23.09.2003
Beiträge: 192
Wohnort: Weiler
Mein Bruder hat für unseren Nachbarn einen Blauen Blitz repariert, dafür "mussten" wir ein paar Zweileitergleise anschaffen.
Seine Märklin Nalage wurde in der Zwischenzeit eingemottet und zum Verkauf vorbereitet, da er auf N-Spur umsteigen wollte.
Als Volksschüler durfte ich die H0 Gleise von Lima behalten und ganz fest sparen, denn es gab da in der Migros um CHF 5.- diverse Wagons (ca ATS 40.-)

Spielen mit Matchbox Autos und H0 war damals mein Traum, einige meiner Mitschüler spielten mit.
Da es auch Lego gab, wurde dort ebenfalls 'gebähnalat'

H0e habe ich eigentlich nur wegen dem damaligen MBCFeldkirch angefangen - und bin halt hängen geblieben ;-)

BeitragVerfasst am: Di 16-08-2016, 15:41
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 Nach oben 
cargonaut

Anmeldedatum: 29.01.2011
Beiträge: 76
Wohnort: Bonn
Als Kind von Brio Bahn über Lego 12V Bahn gab es zum 12. Geburtstag endlich die Märklin Bahn. Nach reichlich Literaturstudium wußte ich auch von anderen Maßstäben. Mein Weg und die Spurweite H0e kreuzten sich als Jugendlicher in einem Puppen und Spielzeugmuseum. In einer Art Grabbelkorb wurde eine original Egger Lok zu 25 DM angeboten. Ich habe zu gegriffen, erweiterte die Sammlung zunächst um weitere Artikel aus dem Roco Feldbahnsortiment. Ein Testkreis bereitete mir viel Freude.
Ein Arzt berichtete mir als Jugendlicher von seiner schmalspurigen Eisenbahnleidenschaft, Themengebiet Rhein Sieg Eisenbahn, speziell die Heisterbacher Talbahn.
Ich war angefixt die RSE wurde auch mein Thema.
_________________
Gruß Kai-Nils
_____________________________________________________________

Bei der Heberlein Bremse geht die Leitung durch die Luft, bei der Knorr- Einheitsbremse geht die Luft durch die Leitung!

BeitragVerfasst am: So 28-08-2016, 11:30
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Gneixendorfer

Anmeldedatum: 14.05.2007
Beiträge: 447
Wohnort: Krems
Märklinbahn 2 x 1 m Platte als Kind
Lange Pause
Vor 20 Jahren Wiedereinstieg mit Spur N. Aufgrund der fehlenden Detailierungsmöglichkeiten Umstieg nach ca. 5 Jahren in H0e.
Seit 15 Jahren nun komplett Mariazellerbahnverrückt. Anlagenbau seit 2008 in H0e und H0.

Liebe Grüße
Martin
_________________
Miniatur Mariazellerland
http://mariazeller.wordpress.com

Flickr
https://www.flickr.com/photos/mariazellerland/sets/

BeitragVerfasst am: Mi 07-06-2017, 06:08
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 Nach oben 
djroby63


Anmeldedatum: 20.09.2007
Beiträge: 1366
Wohnort: Wien
Hallo,

Ich hatte mit zarten 5 Jahren 1968 eine H0 Modellbahn mit integrierter AMS Fallerbahn von meinem Vater die er selber baute, zu Weihnachten bekommen. Die Anlage war 250cm x 150cm groß und für mich das tollste Geschenk das man einem Jungen machen konnte. Nach 4 Jahren viel ihm dann ein wenn wir Spur N hätten könnten wir eine Anlage bauen die mehr Betrieb hat. So kam es auch und er baute eine N-Anlage mit dem Faller AMS N-Bus System dazu (den habe ich heute noch und sehr viel dazugekauft habe, ebenso bei der Faller AMS für H0. So ging der Werdegang weiter in N Spur verkaufte alles in H0 (Kleinbahn). Nun fing ich in Spur N auch noch zu sammeln an, das ging bis zu den Kleinserien von LEO MODELLBAHNEN. Gleichzeitig sammelte ich auch in H0 und H0e. Als ich dann mehrere Schmalspurbahnen im Vorbild besuchte und filmte sowie fotografierte, überkam mich die Sammelleidenschaft in H0/e. Ich verkaufte alles was ich hatte in N und schaffte mir H0/e Modelle in großer Zahl an. Hatte auch mangels Genauigkeit der N ÖBB Modelle zu tun. Und so ist die Sammlung in sphärische höhen geschnellt. Demnächst wird auch eine Anlage im entstehen sein.
_________________
L.G. aus Wien
Robert

Eine Altkasten 1099er als leistbares Modell wäre der Hammer.


BeitragVerfasst am: So 04-11-2018, 20:47
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
 Nach oben 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   Sortieren nach:   
Seite 1 von 1 [12 Beiträge]  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenNächstes Thema anzeigen
 Forum-Index » Sonstiges » Umfragen
Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen
Du kannst keine Kalendereinträge in diesem Forum erstellen


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
phpBB Support
[ Zeit: 0.0986s ][ Queries: 23 (0.0049s) ][ GZip Ein - Debug Ein ]