Schmalspur-Modell-Forum Foren-Übersicht Schmalspur-Modell-Forum
 Das Forum für Schmalspurbahner von 0m bis Zm 
 KalenderKalender   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 RegistrierenRegistrieren   AnmeldenAnmelden 
Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 14-11-2018, 03:39
Alle Zeiten sind UTC + 1
Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Unbeantwortete Beiträge anzeigen
Kalender
Modellbahn Kleinserienmesse Herbst 2018 – Dresden 24.11.2018
Ereignis beginnt am 23.09.2018 für 63 Tage
Forum:  Sonstiges » Veranstaltungen

Autor: Ha0
Verfasst am: So 23-09-2018, 15:37
Antworten: 0
Aufrufe: 1351
Modellbahn Kleinserienmesse Herbst 2018 – Dresden 24.11.2018

Am 24.11.2018, von 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr, führen wir wieder unsere
Modellbahn - Kleinserienmesse Herbst 2018 in Dresden durch.
Aus...
 Forum-Index » Modellbau im Maßstab 1:87 und kleiner » Eigenbau & Umbau
B-Kuppler von Decauville im steirischen Randgebirge
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenNächstes Thema anzeigen
Seite 1 von 1 [13 Beiträge]  
Autor Nachricht
jzipp

Anmeldedatum: 01.11.2008
Beiträge: 22
 B-Kuppler von Decauville im steirischen Randgebirge

Liebe Kollegen,

nach etwas längerer Abwesenheit in diesem Forum melde ich wieder einmal mit einem kleinen Beitrag über den Umbau der Feldbahnlok "Decauville" von Busch in der Spurweite H0f.

Für den Einsatz auf meiner Rollbahn zur Kraftwerksbaustelle im steirischen Randgebirge sind an dem kleinen Modell aus dem Feldbahn-Sortiment von Busch einige Verbesserungen und Änderungen vorzunehmen. Vor allem erhält mein Modell eine offene Führerhausrückwand.

Auf den folgenden Fotos seht Ihr den aktuellen Arbeitsstand:
- neue Führerhausrückwand aus Messingblech
- freistehende Leitungen und Armaturen am Kessel
- extra angesetzte Griffstangen
- Laternen stirn- und führerhausseitig
- Kesselrückwand im Führerhaus

Klarerweise braucht das Modell jetzt auch noch Armaturen am Führerstand - mehr dazu, wenn die bestellte Lieferung von Weinert da ist...








Hier das zerlegte Modell mit der vorbereiteten Kesselrückwand






Hinweise und Feedback gerne

Schöne Grüße
Jürgen
_________________
Modellbahn macht Spaß
Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge

BeitragVerfasst am: So 07-10-2018, 17:46
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
fairlie009

Anmeldedatum: 30.04.2007
Beiträge: 2556
Wohnort: Mauer
Lieb!
Bin schon gespannt auf weitere Bilder vom Baufortschritt!
_________________
Grüße
Peter

Schmalspurbahn in jedem Maßstab: Hauptsache, es hat Sinn, macht Spaß und bringt auch anderen Freude...

BeitragVerfasst am: So 07-10-2018, 22:12
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
jzipp

Anmeldedatum: 01.11.2008
Beiträge: 22
fairlie009 hat Folgendes geschrieben:
Lieb!
Bin schon gespannt auf weitere Bilder vom Baufortschritt!


Passt, denn nach Lieferung einiger Weinert-Teile kann weiter gebastelt werden...




... aaber wie sich zeigt, sind alle Teile zu groß - auch die aus der Bastelkiste. Das Ziel ist, die winzige Kesselrückwand der Decauville (im Bild ganz rechts) mit passenden Armaturen auszurüsten. Links die übliche Größenordnung für Normalspurloks, aber auch das bestellte Weinert-Teil für eine Schmalspurlok (2. von rechts) ist noch deutlich zu groß.




Ich habe daher die Kesselrückwand aus einzelnen Bauteilen zusammengesetzt. An weiteren Details ist auch noch eine kleine Glocke unter dem Führerhausdach hinzugekommen; diese wird für den Betrieb auf der Baustelle benötigt.





Wenn aus Sicht der Dampflokexperten noch etwas entscheidendes fehlt - Hinweise gerne.
Ansonsten stehen jetzt als nächstes das Grundieren, dann das Lackieren und Altern an.







So weit so gut, allerdings ist jetzt so nebenbei die folgende grundlegende Frage aufgetaucht: Wo hat die Lok den Kohlenkasten? Das liegt jetzt nicht an der entfernten Führerraumrückwand, denn dort war vorher auch keiner dran. Seitlich bei den Wasserkästen kann ich auch nichts erkennen. Ein mit Kohle gefüllter Weidenkorb für den Führerstand ließe sich sicher auftreiben, aber war das die Praxis bei solchen kleinen Feldbahnloks?

Vielleicht hat ja jemand von den Dampflok- oder Feldbahnexperten hier im Forum eine Ahnung, wie das bei solchen Loks mit der Kohleversorgung geklappt hat bzw. wo der Kohlenkasten bei dieser Lok sein sollte?

Vielen Dank vorab und schönes WE
Jürgen
_________________
Modellbahn macht Spaß
Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge

BeitragVerfasst am: Sa 13-10-2018, 14:44
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
fairlie009

Anmeldedatum: 30.04.2007
Beiträge: 2556
Wohnort: Mauer
Hallo!

Ich würde ja einfach ein paar Holzscheiter links ins Führerhaus legen - wie in Freiland :-) Wobei der Kohlenkorb auch fesch wär - nur zum Rausschaufeln evtl. etwas mühsam?
_________________
Grüße
Peter

Schmalspurbahn in jedem Maßstab: Hauptsache, es hat Sinn, macht Spaß und bringt auch anderen Freude...

BeitragVerfasst am: Sa 13-10-2018, 16:23
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Bahndoc

Anmeldedatum: 31.05.2010
Beiträge: 874
Servus!
Eine kleine Decauville in Freiland? echt?
Christian

BeitragVerfasst am: Sa 13-10-2018, 16:50
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
RSE V13

Anmeldedatum: 17.12.2013
Beiträge: 119
Wohnort: Bonner Raum
Hallo zusammen,
zuerst einmal: Schön, was du aus dem nackten Busch Modell machst

Die Frage zum Kohlenkasten kann ich als Mitglied des FFM schnell beantworten. Er befindet sich in der linken, vorderen Ecke des Führerstandes (auf diesem Bild während der Aufarbeitung gut zu erkennen https://www.flickr.com/photos/34148515@N03/5380454110).

Die Armaturen im Führerstand sind zwar soweit korrekt, aber leider teilweise zu groß. Zudem solltest du das Kesseldruckmanometer an die vordere Führerhauswand verlegen, so wie es bei fast allen Feldbahnloks ist. Falls du Bilder vom Führerstand benötigst, könnte ich diese die Tage organisieren

Viel Spaß beim Basteln und viele Grüße
Tim

BeitragVerfasst am: Sa 13-10-2018, 18:03
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Modeller


Anmeldedatum: 14.02.2014
Beiträge: 588
Wohnort: Coeln
Servus!

Das schaut ja schon super aus! Freue mich schon auf weitere Bilder
_________________
LG + HP2
Ingo

-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-

Man wächst an der Winzigkeit der Steuerungsniete

BeitragVerfasst am: Sa 13-10-2018, 18:25
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
fairlie009

Anmeldedatum: 30.04.2007
Beiträge: 2556
Wohnort: Mauer
Zitat:
Servus!
Eine kleine Decauville in Freiland? echt?
Christian


nicht, dass ich wüsste... aber meines Wissens heizen sie ihre O&K mit Holz...
_________________
Grüße
Peter

Schmalspurbahn in jedem Maßstab: Hauptsache, es hat Sinn, macht Spaß und bringt auch anderen Freude...

BeitragVerfasst am: Sa 13-10-2018, 18:50
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
jzipp

Anmeldedatum: 01.11.2008
Beiträge: 22
Hi liebe Feldbahnfreunde,

danke für eure Rückmeldungen. Das mit der Kohle ist jetzt also auch klar. Ich muss mal schauen, wie ich das mit der Kohle (oder dem Brennholz) auf "meiner" Decauville regle.

RSE V13 hat Folgendes geschrieben:

Die Frage zum Kohlenkasten kann ich als Mitglied des FFM schnell beantworten. Er befindet sich in der linken, vorderen Ecke des Führerstandes (auf diesem Bild während der Aufarbeitung gut zu erkennen https://www.flickr.com/photos/34148515@N03/5380454110).

Die Armaturen im Führerstand sind zwar soweit korrekt, aber leider teilweise zu groß. Zudem solltest du das Kesseldruckmanometer an die vordere Führerhauswand verlegen, so wie es bei fast allen Feldbahnloks ist. Falls du Bilder vom Führerstand benötigst, könnte ich diese die Tage organisieren


Wegen den Armaturen: kleiner geht's jetzt bei mir echt nimmer. Aber ich hab auch keine kleineren Bauteile gefunden, daher wird das so bleiben. Ein Manometer versetzen wär aber schon drinnen. Falls du also ein paar Fotos hättest - sehr gerne.

Schöne Grüße
Jürgen
_________________
Modellbahn macht Spaß
Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge

BeitragVerfasst am: So 14-10-2018, 13:32
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Modeller


Anmeldedatum: 14.02.2014
Beiträge: 588
Wohnort: Coeln
Servus,

noch etwas zum Kohlekasten - der ist so klein weil er ein 'Brikettkasten' ist, laut Katalog bot er Platz für 100 Briketts. Macht Sinn, die lassen sich platzsparender stapeln.

Tipp gegen Langeweile - Falls Du Briketts in 1:87 suchst :
http://www.juweela.de/de/produkte/massstab/produkt/sc/187/no/briketts_rekord.html

VLG
Ingo

BeitragVerfasst am: So 14-10-2018, 14:50
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
jzipp

Anmeldedatum: 01.11.2008
Beiträge: 22
Schönen Nachmittag,

basierend auf den Hinweisen habe ich vor den nächsten Arbeitsschritten (Grundieren, Lackieren, Altern) noch einige letzte Details ergänzt:
- Kohlenkasten im Führerhaus innen links vom Kessel aus dünnen Kunststoffplättchen
- Armaturen auf den Zylindern und unter dem rechten Führerstand.









Damit ist die Lok nun wirklich für den nächsten Arbeitsschritt bereit

Jürgen
_________________
Modellbahn macht Spaß
Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge

BeitragVerfasst am: So 21-10-2018, 16:24
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
jzipp

Anmeldedatum: 01.11.2008
Beiträge: 22
Guten Abend in die Runde,

weiter geht's mit der Grundierung der Lok




Jürgen
_________________
Modellbahn macht Spaß
Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge

BeitragVerfasst am: So 11-11-2018, 01:08
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
jzipp

Anmeldedatum: 01.11.2008
Beiträge: 22
Lackiert und gealtert... Zeit wird's




_________________
Modellbahn macht Spaß
Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge

BeitragVerfasst am: Gestern, um 22:03
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   Sortieren nach:   
Seite 1 von 1 [13 Beiträge]  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenNächstes Thema anzeigen
 Forum-Index » Modellbau im Maßstab 1:87 und kleiner » Eigenbau & Umbau
Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen
Du kannst keine Kalendereinträge in diesem Forum erstellen


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
phpBB Support
[ Zeit: 0.0968s ][ Queries: 23 (0.0048s) ][ GZip Ein - Debug Ein ]