Schmalspur-Modell-Forum Foren-Übersicht Schmalspur-Modell-Forum
 Das Forum für Schmalspurbahner von 0m bis Zm 
 KalenderKalender   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 RegistrierenRegistrieren   AnmeldenAnmelden 
Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 18-10-2018, 23:57
Alle Zeiten sind UTC + 2 (Sommerzeit)
Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Unbeantwortete Beiträge anzeigen
Kalender
Modellbahn Kleinserienmesse Herbst 2018 – Dresden 24.11.2018
Ereignis beginnt am So 23-09-2018, 01:00 für 63 Tage
Forum:  Sonstiges » Veranstaltungen

Autor: Ha0
Verfasst am: So 23-09-2018, 16:37
Antworten: 0
Aufrufe: 395
Modellbahn Kleinserienmesse Herbst 2018 – Dresden 24.11.2018

Am 24.11.2018, von 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr, führen wir wieder unsere
Modellbahn - Kleinserienmesse Herbst 2018 in Dresden durch.
Aus...
 Forum-Index » Modellbau im Maßstab 1:87 und kleiner » Neues & Aktuelles » Produktvorstellungen / Kritiken
Elektroloks I-III der LBPH bei Shapeways
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenNächstes Thema anzeigen
Seite 4 von 4 [77 Beiträge]   Gehe zu Seite: Zurück 1, 2, 3, 4
Autor Nachricht
penzing1140

Anmeldedatum: 25.05.2011
Beiträge: 1163
Höllentalbahn

ja die E IV ist die mit den Hall'schen Kurbeln. War schon lange nicht mehr in Payerbach.
Aber unter diesem link habe ich dann doch ein Foto der E 1 gefunden
http://www.lokalbahnen.at/hoellentalbahn/2014/10-24-mehrzugsamstag.html
mfg
Josef,Wien14

BeitragVerfasst am: Sa 17-01-2015, 00:47
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Modeller


Anmeldedatum: 14.02.2014
Beiträge: 584
Wohnort: Coeln
Hallo,

hat bitte jemand ein Foto oder eine Konstruktionsskizze oder sonstiges von der EIV? Scheint mir doch ein sehr interessantes Modell zu sein.

Danke.

LG + HP1
Ingo
_________________
LG + HP2
Ingo

-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-

Man wächst an der Winzigkeit der Steuerungsniete

BeitragVerfasst am: Sa 17-01-2015, 17:36
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
penzing1140

Anmeldedatum: 25.05.2011
Beiträge: 1163
Höllentalbahn E IV

Dieses Modell hat einen so kleinen Achsabstand dass sich vor 20 Jahren da gar nichts machen liess. Ich habe fuer WMK Hr. Felkl dann die E1 - III in 0e konstruiert. Da gibt es eine gute Skizze im Verkehrsarchiv. Aber von diesem Modell wurden in Messing vielleicht 3 oder 4 gebaut. Zeichnung dazu findest du wie zu allen Fahrzeugen der Museumseisenb. in dem ÖGLB Heft. Und ich nehme an dass die gar nicht so schlecht sind.
Ob sich heute dazu irgend ein kleiner 6mm Motor mit Planetengetriebe findet der die antreiben kann. Ich habe wieder meine Aetzplaene der Boehlerwerks Wagerl ausgegraben. Vielleicht kann ich die realisieren wenn in Wien der Filmhersteller ACAD files verarbeiten kann. Ich bin noch Skeptisch.
mfg
Josef,Wien14

BeitragVerfasst am: Sa 17-01-2015, 18:07
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
markus82

Anmeldedatum: 30.09.2006
Beiträge: 324
Wohnort: Oberösterreich
Anbei das besprochene Foto der Denkmallok am Bhf. Payerbach-Reichenau, aufgenommen im Juli 1996.

BeitragVerfasst am: Fr 06-02-2015, 20:48
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
penzing1140

Anmeldedatum: 25.05.2011
Beiträge: 1163
Kastenlok E I

guten Abend Markus,
die hatte ich vielleicht 1990 das letzte Mal gesehen, da war aber noch der Bügel drauf und sah auch viel besser aus. Ja das ist dann die Lok mit dem "grossen" Achsabstand. Habe ich einmal bei WMK Felkl in 0e gemacht.
mfg
Josef,Wien14

BeitragVerfasst am: Fr 06-02-2015, 21:01
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
markus82

Anmeldedatum: 30.09.2006
Beiträge: 324
Wohnort: Oberösterreich
Nun hat mein Fahrwerksblock für das Shapeways-Gehäuse der LBP-H Elektrolok die Serienreife erreicht.

Er ist aus Stahl gefräst, wiegt rund 35 g und bietet einen optimalen Anpressdruck für das kleine Kato-Fahrwerk. Mehr sollte es nicht sein, da der kleine Motor und das filigrane Getriebe sonst überlastet werden.
In dieser Ausführung lässt sich die Lok analog betreiben; die Anschlussdrähte des Motors werden mit den Kontaktfahnen der Stromabnehmer verlötet. Beim Löten ist darauf zu achten, dass der Kunststoff nicht beleidigt wird. Zu diesem Zweck habe ich eine doppelt gefaltete Alufolie zur Wärmeableitung unter die Lötstelle gelegt.

Ein Gewichtsblock für Digitalbetrieb ist ebenfalls in Vorbereitung; bei diesem werden vom oberen Quader ca. 3mm abgefräst und eine Durchgangsbohrung zum Durchfädeln der Motor- und Stromabnehmerkabel hergestellt.
Das es keine optimale Befestigungsmöglichkeit am 3D-Druck-Gehäuse gibt, habe ich im vorderen Bereich in der Höhe 0,4mm-Platz gelassen, um einen Streifen doppelseitiges Klebeband einzukleben. Somit bleiben Gehäuse und Fahrwerk auch trennbar. Das Kato-Fahrwerk sitzt formschlüssig im stahlblock und ist mit zwei Klebstoffpunkten gesichert.

Wie immer, ein Bild sagt mehr als 1000 Worte…

BeitragVerfasst am: Mi 06-05-2015, 11:22
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
fairlie009

Anmeldedatum: 30.04.2007
Beiträge: 2551
Wohnort: Mauer
Cool!
_________________
Grüße
Peter

Schmalspurbahn in jedem Maßstab: Hauptsache, es hat Sinn, macht Spaß und bringt auch anderen Freude...

BeitragVerfasst am: Mi 06-05-2015, 15:41
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Modeller


Anmeldedatum: 14.02.2014
Beiträge: 584
Wohnort: Coeln
Super !!! Haben woll'n !!!

BeitragVerfasst am: Do 07-05-2015, 14:38
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
markus82

Anmeldedatum: 30.09.2006
Beiträge: 324
Wohnort: Oberösterreich
Nun ist auch der Gewichtseinsatz für die Digitalvariante fertig.
Der obere Quader ist entsprechend niedriger ausgeführt, sodass genügend Platz für einen Mini-Decoder vorhanden ist.

Probeweise habe ich die Unterseite eines Gewichtseinsatzes brüniert.

Falls jemand einen Gewichtseinsatz benötigen sollte --> bitte um PN

BeitragVerfasst am: Fr 22-05-2015, 06:55
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
markus82

Anmeldedatum: 30.09.2006
Beiträge: 324
Wohnort: Oberösterreich
Am vergangenen Wochenende habe ich die EIII der Lokalbahn Payerbach-Hirschwang fertig lackiert.

Nach dem ich den pickerten Überzug mit Spiritus entfernt habe, wurde das Gehäuse mit Schleifpapier der Körnung 400 überschliffen, damit die Riefen des Druckes verschwinden. Danach folgte die 1.Grundierung.
Weiter ging es mit dem Anbringen der Nieten-Decals an Dach und Seitenwänden. Die Decalvorlagen habe ich in Corel-Draw gezeichnet und über die Railboys fertigen lassen. Abschließend wurde nochmals grundiert.

Die Decklackierung erfolgte in 3 Schritten: Untergestell schwarz, anschließend abkleben; Aufbau in schwarzgrün, weiter abdecken, Dach in eisengrau. Die Beschriftung habe ich ebenfalls über die Railboys drucken lassen.
Die Lampen werden mit 0402 SMD-LED beleuchtet. Näheres dazu später...

Was noch fehlt? - ein passender Stromabnehmer. Hier bin ich noch auf der Suche. Wenn ich nichts taugliches finde, führt kein Weg an einer Ätzzeichnung vorbei.

BeitragVerfasst am: Do 21-01-2016, 16:42
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Sebastian Erben


Anmeldedatum: 10.08.2003
Beiträge: 822
Wohnort: Niederösterreich
Hallo!

Schaut ja schon sehr vielversprechend aus, da könnte man fast neidisch werden !
Wegen dem Stromabnehmer fällt mir gerade Halling ein, vielleicht gäbe es dort was Passendes.

LG, Sebastian

BeitragVerfasst am: Do 21-01-2016, 23:42
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 Nach oben 
RSE V13

Anmeldedatum: 17.12.2013
Beiträge: 119
Wohnort: Bonner Raum
Hi,
wenn ich das so sehe, bekomme ich lust die "nachzubauen".
welches Fahrwerk hast du verwendet ind wàre es möglich, ach so ein gewicht zu beziehen?

VG
Tim

BeitragVerfasst am: Fr 22-01-2016, 08:27
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
markus82

Anmeldedatum: 30.09.2006
Beiträge: 324
Wohnort: Oberösterreich
Leider sind die Stromabnehmer von Halling zu plump. Daher werde ich doch den Weg der Ätzzeichnung einschlagen.

Bei dem Antrieb handelt es sich um ein Drehgestell der Kato-Portram in Spur N. Dieses ist als Ersatzteil erhältlich (Generalimportur von Kato ist die Fa. Noch im Allgäu.
Hier zB ist die Ersatzteilnummer ersichtlich:
http://www.produktinfo.conrad.com/datenblaetter/225000-249999/249575-an-01-de-N_KA_PORTRAM_STRASSENB__TLR0601_ROT.pdf

Wegen der Gewichte: ich habe noch je 2 über (für analog und digital); wenn du eines benötigst, schick mir bitte eine PN!

BeitragVerfasst am: So 24-01-2016, 11:00
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
penzing1140

Anmeldedatum: 25.05.2011
Beiträge: 1163
Payerbacher EI und Stromabnehmer

Schoenen Gruss aus Penzing,
sieh dir doch die von Herrn E.Sedlazek an. Die sind geaetzt und die fertigt er seit Jahrzehnten. Ich weiss nicht ob er im Maerz nach Liesing kommt. Das ist unser Spezialist fuer Strassenbahn, und wenn du den Stromabnehmer von jetzt willst passt da sicher etwas und sieht ganz super aus.
In einem aelteren Heft der Hoellental habe ich auch ein Foto entdeckt wie die Konsolrahmen und die Stromabnehmer am Anfang ausgesehen haben, aber das ist dann wirklich nur mehr mit Selbstbau zu machen.

BeitragVerfasst am: Mo 25-01-2016, 12:04
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
HCWP

Anmeldedatum: 18.02.2008
Beiträge: 727
Wohnort: Wien
Hallo Freunde
"bahnmedien.at" haben auf ihrer "Facebookseite" eine rare Farbaufnahme von Spiridon Jovovic einer der Eloks vom 25. Mai 1963 veröffentlicht.
lg
Christoph
_________________
___________________________________________________________________________________________
Zum Beweis lässt er gleich einen Ketzerischen fahren, der sie noch nicht aus den Socken hebt, aber die Ohren wackeln ihnen schon ganz gewaltig.


BeitragVerfasst am: Sa 26-03-2016, 22:19
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
1170.401

Anmeldedatum: 10.05.2009
Beiträge: 931
Wohnort: wien
Grüß' Euch!

Danke Christoph, schönes Bild, wenn man ca. 20-25 Jahre Verwitterung dazurechnet deckt
sich die Farbe mit meiner Erinnerung an die 4er, super, doch nicht verklärt/verblödet.

l.g., fritz
_________________
kommt ein Mann zum Arzt . . . besser halblustig als gar kein Humor.

BeitragVerfasst am: So 27-03-2016, 00:45
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
fairlie009

Anmeldedatum: 30.04.2007
Beiträge: 2551
Wohnort: Mauer
Hallo zusammen!

nach etwas längerer Zeit habe ich von Gerd das Gehäuse, von Kato das Chassis (mit einem 560ohm Widerstand statt der Elektronik), von Markus den Gewichtsblock und von Sedlacek den Stomabnehmer - und geschliffen und gespritzt und gepinselt und: jetzt find ich die Lampen nicht mehr...

Sind vielleicht jemandem 2 übriggeblieben oder gibts von irgendwelchen zB Wiener-Linien-Trams brauchbare Teile?
so was blödes... und ich wollt schon fast LEDs einbauen...

danke derweil für sachdienliche Hinweise
_________________
Grüße
Peter

Schmalspurbahn in jedem Maßstab: Hauptsache, es hat Sinn, macht Spaß und bringt auch anderen Freude...

BeitragVerfasst am: Mo 24-09-2018, 20:13
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   Sortieren nach:   
Seite 4 von 4 [77 Beiträge]   Gehe zu Seite: Zurück 1, 2, 3, 4
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenNächstes Thema anzeigen
 Forum-Index » Modellbau im Maßstab 1:87 und kleiner » Neues & Aktuelles » Produktvorstellungen / Kritiken
Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen
Du kannst keine Kalendereinträge in diesem Forum erstellen


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
phpBB Support
[ Zeit: 0.0985s ][ Queries: 23 (0.0053s) ][ GZip Ein - Debug Ein ]