Schmalspur-Modell-Forum Foren-Übersicht Schmalspur-Modell-Forum
 Das Forum für Schmalspurbahner von 0m bis Zm 
 KalenderKalender   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 RegistrierenRegistrieren   AnmeldenAnmelden 
Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 26-04-2019, 04:35
Alle Zeiten sind UTC + 1
Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Unbeantwortete Beiträge anzeigen
Kalender
 Forum-Index » Modellbau im Maßstab 1:87 und kleiner » Anlagenvorstellungen
Die Bessunger Kreisbahn
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenNächstes Thema anzeigen
Seite 4 von 5 [93 Beiträge]   Gehe zu Seite: Zurück 1, 2, 3, 4, 5 Weiter
Autor Nachricht
GSB


Anmeldedatum: 29.11.2009
Beiträge: 1489
Wohnort: Baden-Württemberg (D)
Hallo Harald,

schön zu lesen daß Du so motiviert im Bastelfieber bist!

So ne fisselige Lichterkette hätte ich nie im Leben zusammengelötet bekommen - meine Hochachtung!

Schöne Weihnachtsstimmung da auf dem Marktplatz.

Und die Stellhebel sind auch sehr interessant...

Gruß Matthias

BeitragVerfasst am: Mi 20-12-2017, 21:57
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Sandberger


Anmeldedatum: 08.12.2015
Beiträge: 69
FROHE WEIHNACHTEN!

Ich wünsche Euch allen frohe, besinnliche Festtage im Kreise lieber Menschen. Und daß wir nicht vergessen, daß es auch Leute auf der Welt gibt, die es weniger gut getroffen haben - und daß wir alle Menschen sind, unabhängig davon, welche Farbe, Religion oder Lebensweise wir haben. Und daß wir eine gescheite Zukunft nur zusammen hinbekommen, nicht gegeneinander.
_________________
Liebe Grüße,

Harald (der Sandberger)

Die Bessunger Kreisbahn
Bahn und Wirklichkeit
Meine Bücher

BeitragVerfasst am: So 24-12-2017, 13:04
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Sandberger


Anmeldedatum: 08.12.2015
Beiträge: 69
Der Saisonbeginn ist nahe...

Hallo liebe Schmalspurfreunde allerorten,

die Saison bei der Bessunger Kreisbahn beginnt diesen Freitag. Natürlich habe ich wieder einige Ideen am Kochen, die ich hoffentlich zumindest teilweise verwirklichen kann. Wie auch immer, man wird es hier erfahren und natürlich auf der Internetseite, die ich zu diesem Behufe komplett überarbeitet habe, was schonmal die erste Neuigkeit ist.
Die zweite Neuigkeit (und erste Veränderung der Website in diesem Jahr): Ein hervorragend recherchierter Artikel über den bekannten Künstler Robert Pferd, auch werden einige seiner Werke (die meisten mit Eisenbahnbezug) ausführlich besprochen:

https://www.bessungerkreisbahn.de/index.php/sandberger-geschichte-n/der-maler-robert-pferd

Viel Spaß!
_________________
Liebe Grüße,

Harald (der Sandberger)

Die Bessunger Kreisbahn
Bahn und Wirklichkeit
Meine Bücher

BeitragVerfasst am: Mo 12-11-2018, 20:24
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Sandberger


Anmeldedatum: 08.12.2015
Beiträge: 69
Hallo liebe Schmalspurfreunde,

hatte ich vor 14 Tagen noch geschrieben, daß die Saison gerade beginnen würde, war mir nicht ganz klar, daß doch noch 14 Tage ins Land gehen würden, bis das Ganze überhaupt mal grundsätzlich stünde (Betrieb lassen wir mal außen vor). Aber ich bin entspannt, ich habe im Beruf Stress genug und dann mache ich mir im Hobby nicht auch noch welchen.

Was aber seit gestern schon funktioniert, ist der Adventskalender:

https://www.bessungerkreisbahn.de/index.php/adventskalender

Viel Spaß!
_________________
Liebe Grüße,

Harald (der Sandberger)

Die Bessunger Kreisbahn
Bahn und Wirklichkeit
Meine Bücher

BeitragVerfasst am: So 02-12-2018, 19:25
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
GSB


Anmeldedatum: 29.11.2009
Beiträge: 1489
Wohnort: Baden-Württemberg (D)
Hallo Harald,

coole Idee mit dem Adventskalender!

Aber ich hoffe es gibt bald auch mal Neues von Deiner Privatbahn zu sehen...

Gruß Matthias

BeitragVerfasst am: So 02-12-2018, 22:10
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Sandberger


Anmeldedatum: 08.12.2015
Beiträge: 69
Hallo Matthias, hallo alle,

den Wink habe ich natürlich verstanden... - ich bin gerade dank einer Stellenreduzierung um 30 Prozent gute 50 Prozent mehr am Rotieren im Beruf (unverschlüsselt: Wir müssen jetzt zu zweit die Arbeit von vorher drei Kollegen machen), deswegen habe ich es dieses Jahr langsam angehen lassen...

Aber immerhin, die Anlage ist in Betrieb und der neue Bahnübergang ist praktisch fertig:

https://www.bessungerkreisbahn.de/index.php/werkstatt/technik/ganz-schoen-beschrankt

Außerdem gibt es seit heute die Bessunger Kreisbahn auch als Leseranlage im eisenbahn magazin zu bewundern!

Ganz bald weitere neue Bilder...
_________________
Liebe Grüße,

Harald (der Sandberger)

Die Bessunger Kreisbahn
Bahn und Wirklichkeit
Meine Bücher

BeitragVerfasst am: Do 13-12-2018, 13:28
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
GSB


Anmeldedatum: 29.11.2009
Beiträge: 1489
Wohnort: Baden-Württemberg (D)
Guten Morgen Harald,

ja das mit der gleichen (oder gar mehr) Arbeit bei immer weniger Kollegen kenne ich auch - kein Wunder daß statistich betrachtet stressbedingte Krankheiten wie Burnout immer mehr zunehmen...

Danke für dem Bericht über die Schrankenanlagen. Da bin ich froh daß ich mich nur für Attrappen entschieden habe.

Mein neues em hab ich noch gar nicht gelesen - das muß ich dann wohl schnell mal machen. Schon mal Glückwunsch zur Veröffentlichung!

Gruß Matthias

BeitragVerfasst am: So 23-12-2018, 10:20
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Sandberger


Anmeldedatum: 08.12.2015
Beiträge: 69
Das mit dem em hat noch Kreise gezogen, am 21.12. hat die lokale Tageszeitung beim mir angerufen und um einen Termin zur Besichtigung gebeten. Ich habe zugesagt und am nächsten Tag kam ein Fotograf und eine freie Mitarbeiterin, mit der wir anderthalb Stunden über die BKB geplaudert haben. In der Weihnachtsausgabe sollte dann ein Artikel erscheinen. Sollte, denn er ist nicht erschienen. Keine Ahnung warum. Nicht so schlimm, es war ein nettes Gespräch - obwohl mich natürlich ein "Sorry, hat nicht geklappt, weil..." gefreut hätte. Nicht daß ich mich um Kopf und Kragen geredet habe...

EDIT: Artikel ist am 3.01. doch erschienen, siehe unten!


Von der besten aller Ehefrauen gabs zu Weihnachten ein echtes österreichisches Schmankerl: Auch ich bin nun stolzer Besitzer einer ROCO-2095 und sehr angetan von der Lok, siehe:

https://www.bessungerkreisbahn.de/index.php/werkstatt/fahrzeuge/600-ps-am-zug

Einzig und allein die Ersatzteilpreise ziehen einem die Schuhe aus. Ich würde ja ein Zweitgehäuse zum Auf-BKB-Umlackieren besorgen, aber 126 Euro für ein leeres Lokgehäuse halte ich für einen arg selbstbewußten Preis, da die ganze sounddigitale Lokomotive ja gerade mal gut das Doppelte kostet (bzw. die analoge Variante gerade mal gute 40 Euro mehr wie das Gehäuse)...
_________________
Liebe Grüße,

Harald (der Sandberger)

Die Bessunger Kreisbahn
Bahn und Wirklichkeit
Meine Bücher

BeitragVerfasst am: Sa 29-12-2018, 19:39
Zuletzt bearbeitet von Sandberger am Do 03-01-2019, 08:18, insgesamt einmal bearbeitet
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
GSB


Anmeldedatum: 29.11.2009
Beiträge: 1489
Wohnort: Baden-Württemberg (D)
Hallo Harald,

ich hab ja auch ein Exemplar der schönen Roco 2095 - und ist auch meine erste Soundlok.

Und wie Du bin ich völlig begeistert!

Was das Umlackieren angeht: ich werd das auch erstmal zurückstellen, falls doch noch Mängel auftauchen. Aber später ist es mir dann egal, Gelb wird sie definitiv noch!

Gruß Matthias

BeitragVerfasst am: Mi 02-01-2019, 22:59
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Sandberger


Anmeldedatum: 08.12.2015
Beiträge: 69
Ja, die Lok ist einfach zu schön, ich kann da nicht drüberlackieren...

Übrigens ist heute der Artikel in der Tageszeitung doch noch erschienen - für mich völlig unerwartet, aber ich freue mich sehr:

https://www.echo-online.de/lokales/darmstadt/winter-auf-zwei-quadratmetern_19873619
_________________
Liebe Grüße,

Harald (der Sandberger)

Die Bessunger Kreisbahn
Bahn und Wirklichkeit
Meine Bücher

BeitragVerfasst am: Do 03-01-2019, 08:15
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
rwer


Anmeldedatum: 28.01.2010
Beiträge: 494
Wohnort: Gernsheim
Schöner Artikel! findet man heutzutage selten beim Echo...

BeitragVerfasst am: Do 03-01-2019, 08:44
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
fairlie009

Anmeldedatum: 30.04.2007
Beiträge: 2492
Wohnort: Mauer
Gratuliere!
_________________
Grüße
Peter

Schmalspurbahn in jedem Maßstab: Hauptsache, es hat Sinn, macht Spaß und bringt auch anderen Freude...

BeitragVerfasst am: Do 03-01-2019, 12:51
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Pefferminzbähnl

Anmeldedatum: 27.12.2018
Beiträge: 10
Wirklich ein schöner Bericht, den die Zeitung da geschrieben hat!

Grüße aus der Pfalz

Gerhard

BeitragVerfasst am: Do 03-01-2019, 13:37
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Sandberger


Anmeldedatum: 08.12.2015
Beiträge: 69
GSB hat Folgendes geschrieben:


Was das Umlackieren angeht: ich werd das auch erstmal zurückstellen, falls doch noch Mängel auftauchen. Aber später ist es mir dann egal, Gelb wird sie definitiv noch!



Hallo Matthias,

ich habe das Dilemma jetzt so gelöst, daß ich mir Decals gemacht habe, mit denen ich die Lokschilder abdecken kann. Dadurch muß ich keine Sakrilege mit Spritzpistolen begehen und die Schiebebilder sind jederzeit rückstandsfrei entfernbar. Seitlich geht das ganz gut (Bis auf die zu kleine Weißfläche unter dem BKB), vorne muß ich noch was entwickeln, um das ÖBB-Flügelzeichen sinnvoll abzudecken... Ganz nebenbei hat die BKB bei der Gelegenheit jetzt ein eigenes Nummernschema bekommen, mit PS-Zahl und Index. Ich finde es stimmig und plausibel genug...



Näheres unter
https://www.bessungerkreisbahn.de/index.php/werkstatt/szenerie/einfach-mal-n-decal-draufmachen
_________________
Liebe Grüße,

Harald (der Sandberger)

Die Bessunger Kreisbahn
Bahn und Wirklichkeit
Meine Bücher

BeitragVerfasst am: Di 05-02-2019, 11:30
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Vorarlberg-Express

Anmeldedatum: 02.01.2019
Beiträge: 10
Hallo Harald,

jetzt möchte ich mich hier auch mal melden...
Deine Bessunger Kreisbahn verfolge ich schon länger auf deiner Webseite. Konzept und Umsetzung gefallen mir gut! Gerade auch das Setting als fiktive Privatbahn. Ich erlaube mir ja inzwischen - trotz engem ÖBB-Oberthema einige bastlerische Freiheiten und "what-ifs"

Und das Thema der Beschriftungen ist auch meines. Ich hab selber noch nicht den perfekten Weg gefunden, meine Fahrzeuge mit weißen Decals zu beschriften. Ich bin auch über die ALPS und OKI- Drucker gestolpert, die gebraucht weiterhin jenseits von gut und böse sind. Daher wäre interessant, mit welcher Technologie ihr in eurem Betrieb druckt.

Bei meinen letzten Basteleien z. B. hier drucke ich Decals mit dem Tintenstrahler farbig aus, was für mich zufriedenstellend klappt. Voraussetzung ist eben ein heller Hintergrund. Helles Decal auf dunklem Untergrund deckt schlecht. Schilder oder weiße Beschriftungen drucke ich hochauflösend auf Fotopapier und schneide diese dann aus. Da ist es die Herausforderung, das die Umgebungsfarbe des Drucks den Farbton des Fahrzeugs möglichst gut trifft.

Viele Grüße

Gerhard

BeitragVerfasst am: Mi 06-02-2019, 12:40
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Sandberger


Anmeldedatum: 08.12.2015
Beiträge: 69
Hallo Gerhard,

wir haben ein RICOH-System aus der 7000er Serie, siehe https://www.ricoh.de/produkte/produktionsdruck/einzelblatt/pro-c7200sx.html

Diese Maschine hat ein fünftes Farbwerk, das im "Normalbetrieb" mit durchsichtigem Toner geladen wird, der dann als Drucklack zum Veredeln fungiert. Dieses Farbwerk kann man auch mit weißem Toner laden, der eine sehr ordentliche Deckkraft besitzt (man kann ohne weiteres damit schwarzen Karton bedrucken).
Nachteil: Da das Farbwerk (wegen der Lackfunktion) als letztes in der Reihe angeordnet ist, muß der Bogen zweimal durch die Maschine - erster Durchgang weiß vordrucken, zweiter Durchgang die 4 Grundfarben drüber. Das Problem dabei liegt beim sog. Passer, d.h. der Bogen sollte im Idealfall absolut gleich und ohne jede Verschiebung durch die Maschine laufen. Das ist aber technisch gesehen einigermaßen unmöglich. Da die Maschine aber über einen professionellen, sehr präzise arbeitenden Bogenanleger verfügt, reden wir hier von einem Versatz im Rahmen von schlimmstenfalls einem halben Millimeter. Das sieht man aber bei den recht feinen Beschriftungen im HO-Maßstab schon, kann es aber in der Maschine korrigieren (zum Preis eines verdruckten Bogen pro Korrekturdurchgang).
Da liegt auch ein großes Problem der Schreibtischdrucker: Das Papierhandling ist so ungenau, daß man - selbst wenn man in der Lage wäre, weiß vorzudrucken (es gibt ja weißen Toner auch für Schreibtischlaserdrucker zu kaufen) - niemals die Farben im zweiten Durchlauf sauber passend draufbekäme.

Es ging ja erstmal darum, das Ganze zu testen. Das hat überraschend gut funktionert und jetzt schauen wir mal weiter.
_________________
Liebe Grüße,

Harald (der Sandberger)

Die Bessunger Kreisbahn
Bahn und Wirklichkeit
Meine Bücher

BeitragVerfasst am: Mi 06-02-2019, 14:26
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
GSB


Anmeldedatum: 29.11.2009
Beiträge: 1489
Wohnort: Baden-Württemberg (D)
Hallo Harald,

das mit dem Überkleben eines Decals hab ich bei meiner grünen NKB-V51 gemacht, da hat mir das Design so gefallen. Hab allerdings schwarz-messingfarbene Decals genutzt die gut decken (so im Design alter Lokschilder).

Bei meiner Roco 2095 konnte ich nun doch nicht mehr warten - sie ist grad im AW und wird gelb lackiert...

Gruß Matthias

BeitragVerfasst am: Do 07-02-2019, 20:31
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Sandberger


Anmeldedatum: 08.12.2015
Beiträge: 69
GSB hat Folgendes geschrieben:


Bei meiner Roco 2095 konnte ich nun doch nicht mehr warten - sie ist grad im AW und wird gelb lackiert...



Hallo Matthias,

das ist ja schon "brutalstmöglich" (wie unser einstiger Ministerpräsident das ausgedrückt hätte) - aber konsequent...

Ich bringe das einfach nicht übers Herz, einerseits weil das Gehäuse (legt man die ROCO-Ersatzteilpreisliste zugrunde) vermutlich von Bentley zugeliefert wurde und ich viel zu viel Angst habe, es dabei zu versauen.
Außerdem gefällt mir die 2095er-Erstlackierung ehrlich gesagt sehr gut. Und man kann (muß?) ja über ROCO meckern, aber diese Lok ist von der Lack- und Druckqualität schon ziemlich klasse.

Bei so einem "Gemischtwarenladen" wie der BKB geht das schon in Ordnung und hat ja durchaus reale Entsprechungen. Aber andererseits finde ich das konsequent durchgezogene, einheitliche Erscheinungsbild der GSB schon sehr schick... seufz...

Auch bei der Emmina bin ich hin- und hergerissen. Einerseits ist sie als "Silberpfeil" schon etwas besonderes, andererseits kann ich sie mir auch in klassisch creme/rot vorstellen. Und dann steht ja auch noch "MCL" drauf, leider ziemlich groß, zum Überdecken müsste das "BKB"-Schild schon ganz schön groß sein... Vielleicht "decalisiere" ich ihr mal eine rote Bauchbinde rundherum zum testen...
_________________
Liebe Grüße,

Harald (der Sandberger)

Die Bessunger Kreisbahn
Bahn und Wirklichkeit
Meine Bücher

BeitragVerfasst am: Fr 08-02-2019, 07:28
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Modeller


Anmeldedatum: 14.02.2014
Beiträge: 700
Wohnort: Coeln
Moin ihr beiden,

Zitat:
Und dann steht ja auch noch "MCL" drauf


Vielleicht haben die italienischen Kollegen die Emmina ja zu einer Veranstaltung - zB 25 Jahre BSB oder GSB - geschickt, dann macht das MCL nix...

Andererseits klingt Dein Farbschema - klassisch creme/rot - auch interessant und als 'rasende Zitrone' in gelb würde sie bestimmt auch gut aussehen...
_________________
VLG + HP2
Ingo

-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-

Man wächst an der Winzigkeit der Steuerungsniete

BeitragVerfasst am: Fr 08-02-2019, 08:05
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Sandberger


Anmeldedatum: 08.12.2015
Beiträge: 69
Modeller hat Folgendes geschrieben:


Vielleicht haben die italienischen Kollegen die Emmina ja zu einer Veranstaltung - zB 25 Jahre BSB oder GSB - geschickt, dann macht das MCL nix...



Das wäre auch eine sehr nette Legende, aber ich habe schon eine eigene gestrickt: "MCL" ist die ehemalige Mellerwitz-Clugschitter Landesbahn, die einst in Vollhonken-Binsen am Ende der Boritzentalbahn einen Anschluß an die BKB hatte.
Näheres siehe
https://www.bessungerkreisbahn.de/index.php/werkstatt/fahrzeuge/alle-meine-emmchen
und
https://www.bessungerkreisbahn.de/index.php/sandberger-geschichte-n/die-bkb-interessante-fakten

(Die Streckenkarte ruhig auch mal im Geiste 90 Grad im Uhrzeigersinn drehen....)
_________________
Liebe Grüße,

Harald (der Sandberger)

Die Bessunger Kreisbahn
Bahn und Wirklichkeit
Meine Bücher

BeitragVerfasst am: Fr 08-02-2019, 09:14
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   Sortieren nach:   
Seite 4 von 5 [93 Beiträge]   Gehe zu Seite: Zurück 1, 2, 3, 4, 5 Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenNächstes Thema anzeigen
 Forum-Index » Modellbau im Maßstab 1:87 und kleiner » Anlagenvorstellungen
Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen
Du kannst keine Kalendereinträge in diesem Forum erstellen


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
phpBB Support
[ Zeit: 0.1047s ][ Queries: 24 (0.0057s) ][ GZip Ein - Debug Ein ]